Xenophon - Anabasis - Frage zu einem Satz aus einer Prüfung

Für alle Fragen rund um Griechisch in der Schule und im Alltag

Moderator: e-latein: Team

Xenophon - Anabasis - Frage zu einem Satz aus einer Prüfung

Beitragvon Logi » Do 14. Mär 2019, 15:37

Hallo Leute,

letztens habe ich mich an einer alten Graecumsprüfung versucht, um herauszufinden, wo derzeit mein Stand ist. Das habe ich als kleinen Test meiner Fähigkeiten angesehen. Dabei gab es einen Satz, der mir keine Ruhe ließ und über den ich auch jetzt noch nachdenke und nicht weiß, wie ich ihn adäquat übersetzen soll.

Der Kontext: Es ist ein Xenophon-Text. Xenophon beschreibt, wie er und seine Truppe eine Stadt in den Bergen belagern, die als Verteidigung Steine verwendet. Ab da geht der Text los.

Es wird beschrieben, wie einer von Xenophons Truppe die Verteidiger austrickst, indem er immer ein paar Schritte vor- und zurückgeht, bis ihnen die Steine ausgehen. Dann stürmen sie vor und in die Stadt. Dieser Satz kommt vor dem Killersatz:

Αἱ γὰρ γυναῖκες ῥίπτουσαι τὰ παιδία εἶτα ἑαυτὰς
ἐπικατερρίπτουν, καὶ οἱ ἄνδρες ὡσαύτως.

Den habe ich begriffen:
Denn die Frauen, nachdem sie ihre Kinder hatten, warfen sich dann selbst, auch die Männer taten es ihnen gleich [wörtlich: Die Männer ebenso]

Und hier der Satz, der mich so sehr ins Grübeln bringt.
Ἐνταῦθα δὴ καὶ Αἰνείας, Στυμφάλιος λοχαγός, ἰδών τινα θέοντα ὡς ῥίψοντα ἑαυτὸν στολὴν ἔχοντα καλὴν ἐπιλαμβάνεται ὡς κωλύσων· ὁ δὲ αὐτὸν ἐπισπᾶται, καὶ ἀμφότεροι ᾤχοντο κατὰ τῶν πετρῶν φερόμενοι καὶ ἀπέθανον.

Hier meine Übersetzung:

Genau hier stürzten sowohl Aineias, der Feldherr in Stymphalos war, als auch die Zupackenden beiderseits zu den Steinen hinab und starben.
Denn als Aineias sah, wie die Wegrenner ihn an seiner Rüstung ergriffen, um ihn runterzuwerfen, hielt er sich gut fest, um das zu verhindern; aber er wurde von ihnen mitgerissen (wörtlich: mitgezogen).


Zu meiner Vorgehensweise. Zuerst habe ich die Sätze getrennt.

Ἐνταῦθα δὴ καὶ Αἰνείας, [Hauptsatz1]
Στυμφάλιος λοχαγός, [Apposition]
ἰδών τινα θέοντα ὡς ῥίψοντα ἑαυτὸν στολὴν ἔχοντα καλὴν ἐπιλαμβάνεται ὡς κωλύσων· ὁ δὲ αὐτὸν ἐπισπᾶται, [Nebensatz]
καὶ ἀμφότεροι ᾤχοντο κατὰ τῶν πετρῶν φερόμενοι [Hauptsatz 1]
καὶ ἀπέθανον.[Hauptsatz 2]

Dann habe ich jedes Wort einzeln bestimmt. Trotzdem bin ich nicht zufrieden.
Zu Hauptsatz 1:
ἀμφότεροι ᾤχοντο κατὰ τῶν πετρῶν φερόμενοι

ἀμφότεροι und φερόμενοι ärgern mich gewaltig. Ist es zu frei, wenn ich φερόμενοι mit Zupackern statt mit Trägern übersetze?
ἀμφότεροι wiederum macht mir auch zu schaffen. Heißt das jetzt tatsächlich, dass Aineias an beiden Seiten gepackt wurde?

Zum Nebensatz:
Der ist so richtig fies.
War es okay, ὡς ῥίψοντα und ὡς κωλύσων als Absicht und mit „um zu“ zu übersetzen?

Ich freue mich schon auf eure Rückmeldung. Generell wüsste ich auch gern, ob ich noch was anderes falsch/richtig gemacht hab.
Logi
Propraetor
 
Beiträge: 160
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 15:33


Re: Xenophon - Anabasis - Frage zu einem Satz aus einer Prüf

Beitragvon Logi » Fr 15. Mär 2019, 14:02

Hallo,

danke für deinen Post.
Leider wird die Übersetzung von genau dieser Stelle in deinem ersten Link nicht angezeigt und genau die bräuchte ich.

Zum zweiten Link: Da war ich schon, nur habe ich dort leider nicht diesen Satz gefunden.

Dieser Satz ist, wie geschrieben, aus einer alten Graecumsprüfung, weshalb ich davon ausgehe, dass er entsprechend für die Prüfung umgestellt wurde.

Es geht mir darum zu erfahren:
Ist meine Übersetzung angemessen?
Was könnte ich besser machen?
Und siehe die anderen Fragen, die ich gestellt habe.
Logi
Propraetor
 
Beiträge: 160
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 15:33

Re: Xenophon - Anabasis - Frage zu einem Satz aus einer Prüf

Beitragvon Prudentius » Fr 15. Mär 2019, 20:30

ἀμφότεροι und φερόμενοι ärgern mich gewaltig. Ist es zu frei, wenn ich φερόμενοι mit Zupackern statt mit Trägern übersetze?


Solche Substantivierungen sind ganz schlecht, es sind prädikative Partizipien, die musst du verbal übersetzen: φερόμενοι "mitgerissen".

"ἀμφότεροι und φερόμενοι ärgern mich gewaltig."
ἀμφότεροι heißt "beide"!

"Zum Nebensatz:
Der ist so richtig fies."

Es ist gar kein Nebensatz da, nur PC.
Prudentius
Senator
 
Beiträge: 3478
Registriert: Di 24. Mai 2011, 17:01

Re: Xenophon - Anabasis - Frage zu einem Satz aus einer Prüf

Beitragvon Logi » Fr 15. Mär 2019, 20:54

Danke für den Tipp. Ich hab's inzwischen noch einmal übersetzt und dabei gemerkt, dass ich noch eine gute Weile üben muss, bevor ich mich an eine andere Graecumsprüfung wage.

Wie kann ein einziger Satz so dermaßen fies sein? Doppelt und dreifach verpackt...

Nun ja, ich probiers dann demnächst auf ein Neues.

Der Thread kann geschlossen werden. Dankeschön ~
Logi
Propraetor
 
Beiträge: 160
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 15:33


Zurück zu Griechischforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste