Genera

Beiträge zu Themen, die in keine andere Kategorie passen

Moderatoren: Zythophilus, marcus03, Tiberis, ille ego qui, consus, e-latein: Team

Re: Genera

Beitragvon Odinus Thorus » So 4. Apr 2021, 12:55

Mich deucht, Sapientibus, Du mißverstehst mich. Es ist nicht meine Frage, ob es das, was wir heute mit genus masculinus bezeichnen, bei den Römern gab. Es ist auch selbstverständlich, daß die Sprecher einer Sprache nicht ständig über die Grammatik derselben reflektiren. Dann hatten wir festgestellt, daß es protagoras gewesen sein soll, der das erste Mal die Arten der gramm. Genera mit dem Sexus in Verbindung gebracht hat, und letztere sor Bezeichnung der versch. gramm. Genera benutzt hat. Da sich der t. t. genzs masculinum zuerst bei Paul. Diaconus findet, ist jetzt die Frage, ob bei den Römer in spätrepublikanischer/Frühkaiserlicher Zeit, daß Bewußtsein um die gramm. Geschlechter Allgemeingut der Gebildeten war, daß also die Begriffe g. maskulinus oder femininus oder neutrum bekannt waren, oder ob diese, falls sie schon so existierten, nur Spezialzirkeln von Grammatikkennern (griech. Sklaven) bekannt waren. Das ist die Frage.
Odinus Thorus
Quaestor
 
Beiträge: 32
Registriert: Fr 19. Feb 2021, 13:33

Re: Genera

Beitragvon Sapientius » Di 6. Apr 2021, 09:45

Odine, ich verstehe dich schon, aber du siehst ja selbst, dass sich auf deine Frage schwer eine Antwort finden lässt; deshalb wollte ich dir raten, die Fragerichtung zu ändern: nicht nach dem Wesen des Genus zu fragen, sondern nach seiner Nutzanwendung, und das kann man leicht beantworten.

...ist jetzt die Frage, ob bei den Römer in spätrepublikanischer/Frühkaiserlicher Zeit, daß Bewußtsein um die gramm. Geschlechter Allgemeingut der Gebildeten war ...


Mir ist nicht ganz klar, was du mit dem "Bewusstsein der Geschlechter" genau meinst: meinst du den Begriff, oder den Namen des Begriffs? Der Begriff muss den Römern geläufig gewesen sein, sonst hätten sie ihre Sprache nicht gebrauchen können; und der Name ist willkürlich, da kommt nicht viel darauf an.
Sapientius
Consul
 
Beiträge: 293
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 09:00

Re: Genera

Beitragvon Odinus Thorus » Di 6. Apr 2021, 11:52

Sapientius hat geschrieben:Mir ist nicht ganz klar, was du mit dem "Bewusstsein der Geschlechter" genau meinst: meinst du den Begriff, oder den Namen des Begriffs?
Beides ....


Sapientius hat geschrieben:Der Begriff muss den Römern geläufig gewesen sein, sonst hätten sie ihre Sprache nicht gebrauchen können; ...

Das glaube ich nicht! Deswegen Präzision: Die Kinder lernen bei uns in D mit der Muttermilch quasi, daß es der Tisch und die Milch heißt. Da man frühestens in der 2. Klasse darüber reflektiert, kann man sagen, sie beherrschen die Genera unbewußt. Man kann sich auch einen Gesellschaftzustand (Steinzeit) denken, in welchem die Sprecher alles richtig benutzen, ohne daß darüber mal jemand nachdenkt, und dem Phänomen einen Namen gibt. Gerade beim Gebrauch setzt dieser kein Bewußtsein vorraus.


Sapientius hat geschrieben: ..und der Name ist willkürlich, da kommt nicht viel darauf an.

Daß Protagoras das Phänomen der "Nominalklassen" mit dem Sexus gleichgesetzt hat, zeugt auch nicht gerade von tieferem Nachdenken. Ebenso, wenn es einen nicht von den Griechen beeinflussten römischen Grammatiker gegeben hätte, der hätte die Nominalklassen ja auch solar, lunar und neutrum nennen können. Ich schließe eigentlich daraus, daß die Römer zumindest bis zur Eroberung Griechenlands sich keine systematischen Gedanken über die eigene Sprache gemacht haben. Und daß es ein grammatisches Bewußtsein nur bei denen gab, die schrieben und lasen.
Odinus Thorus
Quaestor
 
Beiträge: 32
Registriert: Fr 19. Feb 2021, 13:33

Re: Genera

Beitragvon marcus03 » So 11. Apr 2021, 11:22

Odinus Thorus wird doch nicht nach Walhall verzogen sein? ;-)
Oder t(h)o(u)rt er der gerade zur Walhalla?
https://www.google.de/search?q=walhalla ... 00&bih=758
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 9288
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Genera

Beitragvon medicus » So 11. Apr 2021, 11:29

marcus03 hat geschrieben:Odinus Thorus wird doch nicht nach Walhall verzogen sein?

Puto eum in Pannonia aut Magna Hungaria versari. :-D
medicus
Augustus
 
Beiträge: 5499
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Vorherige

Zurück zu Sonstige Diskussionen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste