Lateinisch Scrabbeln

Für alle Fragen rund um Latein in der Schule und im Alltag

Moderator: e-latein: Team

Re: Lateinisch Scrabbeln

Beitragvon Medicus domesticus » So 7. Okt 2012, 09:17

Ich bin kein "Scrabbler", aber die Lösung hat irgendwas mit Epistulae Morales zu tun ... ;-)
Ἔρος δ' ἐτίναξέ μοι φρένας, ὠς ἄνεμος κὰτ ὄρος δρύσιν ἐμπέτων.
Patria mea: https://tinyurl.com/j3oe3yn
Benutzeravatar
Medicus domesticus
Augustus
 
Beiträge: 6489
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07
Wohnort: Oppidum altis in montibus Bavaricis situm

Re: Lateinisch Scrabbeln

Beitragvon linhart » Sa 13. Okt 2012, 09:33

Super! MORALES stimmt natürlich.

Ich würde aber empfehlen, mir Lösungen in Zukunft als private Nachricht zu schicken, damit die anderen noch weiter raten können.
linhart
Consul
 
Beiträge: 270
Registriert: Do 9. Aug 2012, 12:00

Re: Lateinisch Scrabbeln

Beitragvon linhart » Di 16. Okt 2012, 06:22

Das Lösungswort heißt MORALES. Auf A15s bringt es 92 Punkte.

Es gibt eine Sammlung von Briefen Senecas mit dem Titel Epistulae morales ad Lucilium. Im 81. Brief kommt der Spruch dieses Rätsels vor.

An derselben Stelle kann man auch MOLARES legen (von molaris, dem Adjektiv zu mola, Mühlstein).

Weitere Bingos:

MOLARES (84 Punkte) und MORALES (78 Punkte) auf F8w, wobei sich auf E14s SOMNIUM (Traum) ergibt,
RESOLVAM (von resolvere, auflösen, C7s, 76 P.),
SOLEARUM (von solea, Sandale, B11s, 76 P.),
OLERAMUS (von olerare = holerare, mit Kraut bepflanzen, B11s, 76 P.),
LAESORUM (von laedere, verletzen, B11s, 76 P.),
SOLVERAM (von solvere, lösen, E7s, 75 P.).

Beim letzten Bingo ergibt sich auf I7w die Interjektion EN, die „schau“, „seht“ und dergleichen bedeutet.

Ich freue mich besonders, dass ich dieses Mal zwei "Newcomern" zum Topwort gratulieren darf. Es sind dies einerseits Medicus domesticus vom diesem Forum hier, und andererseits elise von scrabble-forum.de, wo meine Rätsel ebenfalls erscheinen.

Monika hat außer dem Topwort noch drei andere Lösungen gefunden, und Gerhard hat sogar alle Lösungen bis auf OLERAMUS aufgespürt. Herzliche Gratulation!

Bussinatrix ist heute nicht mit von der Partie, weil sie unter anderem mit dem Aufbau eines Altgriechisch-Forums beschäftigt ist, das ich allen empfehlen kann, die diese Sprache lernen oder auffrischen wollen (http://altgriechisch.xobor.de/ ).
Zuletzt geändert von linhart am Di 16. Okt 2012, 06:27, insgesamt 1-mal geändert.
linhart
Consul
 
Beiträge: 270
Registriert: Do 9. Aug 2012, 12:00

Re: Lateinisch Scrabbeln

Beitragvon linhart » Di 16. Okt 2012, 06:25

SCIO ME NIHIL SCIRE

Das ist die lateinische Version eines bekannten Ausspruchs von Sokrates, zu dem es sogar einen eigenen ausführlichen Wikipedia-Artikel gibt:
http://de.wikipedia.org/wiki/Ich_wei%C3 ... _wei%C3%9F

Das Lösungswort hat bei Sokrates und Plato eine zentrale Bedeutung und kann an mehreren Stellen mit verschiedenen Punktezahlen angelegt werden. Was ist die beste Möglichkeit?

Das zweitbeste Lösungswort ist ebenfalls ein Bingo, der an mehreren Stellen angelegt werden kann.

Bild
linhart
Consul
 
Beiträge: 270
Registriert: Do 9. Aug 2012, 12:00

Re: Lateinisch Scrabbeln

Beitragvon linhart » Di 30. Okt 2012, 08:29

Das Lösungswort ist DIALOGI und kann an folgenden Stellen angelegt werden, wobei sich senkrecht dazu die Wörter NIHILO, NIHILI und MI ergeben:
L4w (111 P.), L7w (107 P.), L2w (107 P.), C11s (89 P.).

Wenn man DIALOGI auf L6w legt (107 P.), so ergibt sich auf G8s NIHILA. Das ist ein formal richtiger Plural von nihilum, es erscheint aber zweifelhaft, ob dieser Plural im klassischen Latein zulässig ist.

Das zweitbeste Wort ist DILOGIA (Zweideutigkeit) und kann an folgenden Stellen angelegt werden:
L7w (107 P.), L3w (107 P.), B5s (93 P., mit ASCIO [annehmen, aufnehmen] auf H5w), L5w (91 P.).

Auch hier gibt es eine weitere Anlegemöglichkeit, nämlich L2w (107 P.), wenn man NIHILA als gültig ansieht.

Das drittbeste Wort ist LAGOIDI (von lagois, einem Vogel), auf L2w (107 P.), L4w (107 P.), I5s (93 P., mit ASCIRE auf J5w), L5w (91 P.), C11s (89 P.), eventuell auch L7w (107 P.), wiederum mit NIHILA auf G8s.

Darüber hinaus gibt es noch folgende Bingos, die alle auf A6s gelegt werden können:
DIALOGIS (83 P.), LAGOIDIS (77 P.), DILOGIAS (73 P.).

Alle Lösungwörter kommen aus dem Griechischen. Das ist nichts Ungewöhnliches und erklärt auch ein wenig, warum ich mich seit Neuestem näher mit der griechischen Sprache beschäftige, siehe http://altgriechisch.xobor.de/ .

Zum Lösungswort DIALOGI(S) darf ich elise (von scrabble-forum.de), Medicus domesticus und Bussinatrix gratulieren.
Monika hat auch DILOGIA(S) mit fast allen Anlegestellen gefunden, und Gerhard hat LAGOIDI(S) entdeckt. Bravo!
linhart
Consul
 
Beiträge: 270
Registriert: Do 9. Aug 2012, 12:00

Re: Lateinisch Scrabbeln

Beitragvon linhart » Di 30. Okt 2012, 09:15

DE GUSTIBUS ET COLORIBUS NON EST DISPUTANDUM

Über Geschmäcker und Farben kann man nicht streiten.

Dieser Spruch stammt nicht von den alten Römern, sondern aus der Scholastik. Er wird normalerweise ohne „ET COLORIBUS“ zitiert.

Um diesen Spruch ging es in einem Vortrag von Wilfried Stroh (http://www.lrz.de/~stroh/schriften/degustibus.html ), in dem auch das gut dazu passende Lösungswort vorkommt.


Bild
linhart
Consul
 
Beiträge: 270
Registriert: Do 9. Aug 2012, 12:00

Re: Lateinisch Scrabbeln

Beitragvon linhart » Di 13. Nov 2012, 06:44

Das Lösungswort ist DELICIAE. Es bringt auf H1s satte 180 Punkte.

Wilfried Stroh sprach in seinem Vortrag unter anderem von den DELICIAE MARIS NOSTRAE, womit die Köstlichkeiten des Mittelmeeres gemeint sind.

Monika, Gerhard und Bussinatrix haben diese Lösung (natürlich) gefunden. Bravo!
linhart
Consul
 
Beiträge: 270
Registriert: Do 9. Aug 2012, 12:00

Re: Lateinisch Scrabbeln

Beitragvon linhart » Di 13. Nov 2012, 06:46

REPETITIO EST MATER STUDIORUM

Diese Weisheit kennen wir alle aus der Schule, und sie trifft wohl auch zu, wenn man sich schwierige Scrabble-Wörter einprägen will.

Der Spruch stammt möglicherweise von dem spätantiken Staatsmann und Gelehrten Cassiodor, und das hochdotierte Lösungswort ist einer seiner Titel.

Es kann auch noch an einer zweiten Stelle angelegt werden, und darüber hinaus gibt es noch einen dritten Bingo.

Bild
linhart
Consul
 
Beiträge: 270
Registriert: Do 9. Aug 2012, 12:00

Re: Lateinisch Scrabbeln

Beitragvon linhart » Di 27. Nov 2012, 06:31

Das Lösungswort heißt QUAESTOR. Es kann auf A4s und J3w angelegt werden, wobei sich 106 bzw. 70 Punkte ergeben. Der dritte Bingo ist TORQUEAS (von torquere, drehen) mit 86 Punkten auf F4s.

Monika, Bussinatrix und Gerhard haben diese Lösungen gefunden. Bravo!

Bussinatrix hat auch wieder die Zeit und Muße gefunden, eine schöne Lösungspräsentation zu basteln:
http://17085.homepagemodules.de/t1943f3 ... msg9873807
Zuletzt geändert von linhart am Di 27. Nov 2012, 09:43, insgesamt 1-mal geändert.
linhart
Consul
 
Beiträge: 270
Registriert: Do 9. Aug 2012, 12:00

Re: Lateinisch Scrabbeln

Beitragvon linhart » Di 27. Nov 2012, 06:41

BEATUS ILLE QUI PROCUL NEGOTIIS

Glücklich jener, der fern von Geschäften.

Das ist der oft zitierte erste Vers aus dem 2. Gedicht der Epoden des Horaz. Er bezog sich ursprünglich auf das Landleben, aber ich glaube, dass man ihn heute auch anders verstehen kann.

Das gesuchte Lösungswort ist in diesem Zusammenhang, aber auch sonst, von ziemlicher Bedeutung. Darüber hinaus gibt es noch zwei weitere Bingowörter, und jedes dieser insgesamt drei Wörter kann an drei verschiedenen Stellen angelegt werden.

Wenn du mir deine Lösung als E-Mail oder persönliche Nachricht schickst, erfährst du spätestens am nächsten Tag, ob sie richtig ist!

Bild
linhart
Consul
 
Beiträge: 270
Registriert: Do 9. Aug 2012, 12:00

Re: Lateinisch Scrabbeln

Beitragvon linhart » Di 11. Dez 2012, 07:36

Das gesuchte Lösungswort lautet PECUNIAE (von pecunia, Geld). Es kann auf A4s, B1w oder G4s angelegt werden und bringt dort 82, 78 bzw. 74 Punkte.

Bussinatrix und Friedrich haben diese Lösung sehr schnell gefunden. Gratuliere!

Die beiden anderen Lösungsworte sind PUNICEAE (von puniceus, das heißt punisch oder in übertragenem Sinne purpurrot) und PECUINAE (von pecuinus, viehisch, vom Vieh). Sie bringen im Wesentlichen an denselben Stellen ebensoviele Punkte. (Bei PUNICEAE muss statt G4s die Stelle C4s genommen werden.)

Gerhard darf ich zu den Lösungen PECUNIAE und PUNICEAE gratulieren, und Monika hat sogar alle Lösungen gefunden. Das ist eine Spitzenleistung. Bravo!
linhart
Consul
 
Beiträge: 270
Registriert: Do 9. Aug 2012, 12:00

Re: Lateinisch Scrabbeln

Beitragvon linhart » Di 11. Dez 2012, 08:08

Die Worte des heutigen Rätsels sind dem Weihnachtsevangelium entnommen, und auch das Lösungswort hat etwas mit Weihnachten zu tun.

Es gibt aber insgesamt mehr als 20 Lösungen, bei denen alle Buchstaben des Bänkchens verwendet werden.

Das Latein-Rätsel macht jetzt Weihnachtsferien und wird voraussichtlich erst am 8. 1. 2013 wieder erscheinen.

Ich wünsche allen Freunden dieses Rätsels ein schönes, geruhsames Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr mit vielen geistigen Anregungen!

Bild
Zuletzt geändert von linhart am Sa 15. Dez 2012, 15:15, insgesamt 1-mal geändert.
linhart
Consul
 
Beiträge: 270
Registriert: Do 9. Aug 2012, 12:00

Re: Lateinisch Scrabbeln

Beitragvon linhart » Mi 12. Dez 2012, 12:17

Wer sich dafür interessiert, was PAX HOMINIBUS BONAE VOLUNTATIS eigentlich heißt, bzw. was sich aus dem griechischen Original ergibt, dem empfehle ich die diesbezügliche Diskussion im Altgriechisch-Forum:

http://altgriechisch.xobor.de/t731f117-NT-Lukas.html#msg2155

So viel sei schon verraten: Bevor ich den griechischen Text kannte, habe ich diese Worte völlig anders verstanden.
linhart
Consul
 
Beiträge: 270
Registriert: Do 9. Aug 2012, 12:00

Re: Lateinisch Scrabbeln

Beitragvon consus » Do 13. Dez 2012, 22:39

Nur als Nebenbemerkung.
linhart hat geschrieben:Wer sich dafür interessiert, was PAX HOMINIBUS BONAE VOLUNTATIS eigentlich heißt,...http://altgriechisch.xobor.de/t731f117-NT-Lukas.html#msg2155...

Κῶνσος Λεωνάρδῳ χαίρειν.
Ἔγωγε μὲν θαυμάζω ὑμᾶς ταύτης τῆς διηγήσεως, τέλος δέ, ὠς ἐμοὶ δοκεῖ, οὐδέποτ' ἂν γένοιτο τῷ ἀπορήματι, ἀλλ' ὅμως σκοπῶμεν καὶ τὴν τοῦ Wilckens μετάφρασιν*•
Ehre sei Gott in der Höhe / und auf Erden Friede / unter den Menschen, die er sich erwählt hat.
Παρακαλῶμεν ἄρα τὸ Ἅγιον Πνεῦμα - ἀλλ' ἅλις δὴ τούτων.
Ἔρρωσo.
:)
________________________________________________________________________________________
* Das Neue Testament, übersetzt und kommentiert von Ulrich Wilckens, 7. Aufl., Zürich/Einsiedeln/Köln 1983, S. 209.
Benutzeravatar
consus
Pater patriae
 
Beiträge: 13717
Registriert: Do 27. Jul 2006, 18:56
Wohnort: municipium cisrhenanum prope Geldubam situm

Re: Lateinisch Scrabbeln

Beitragvon linhart » Sa 15. Dez 2012, 09:03

Vivaldi hat das Gloria, aus dem der Text dieses Rätsels entnommen ist, in wunderschöner Weise vertont. Im Scrabble3D-Forum könnt ihr euch diese Musik anhören:
http://17085.homepagemodules.de/t1990f3 ... msg9874129

Jetzt, nachdem ich diese Musik gehört habe, weiß ich erst wirklich, was die Worte bedeuten.

(Die obige Bemerkung von consus muss ich erst entziffern. Mein Griechisch ist noch ziemlich schwach. Ich freue mich aber jedenfalls über den Beitrag.)
linhart
Consul
 
Beiträge: 270
Registriert: Do 9. Aug 2012, 12:00

VorherigeNächste

Zurück zu Lateinforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste