Kollektivschuld

Beiträge zu Themen, die in keine andere Kategorie passen

Moderator: e-latein: Team

Re: Kollektivschuld

Beitragvon marcus03 » Fr 20. Sep 2019, 06:38

nyolc Tyúkok

8 Hennen :-o
Bist du Hühnerzüchter? In welchem Umfang bist du agronomisch bzw. "pecudonomisch" aktiv?
Sind die Hühner nachts nicht im Stall? Wie kam der Fuchs an sie ran? :?
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7700
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Kollektivschuld

Beitragvon sinemetu » Fr 20. Sep 2019, 07:29

marcus03 hat geschrieben:
nyolc Tyúkok*
8 Hennen..

der größere Teil meines Bestandes -- 4 blieben übrig
marcus03 hat geschrieben: :-o

Ja, Oh ist der richtige Ausdruck
marcus03 hat geschrieben:Bist du Hühnerzüchter?

...halter
marcus03 hat geschrieben:In welchem Umfang bist du agronomisch bzw. "pecudonomisch" aktiv?

Sebstversorgung, unterhalb der Steuergrenze segele ich.
marcus03 hat geschrieben:Sind die Hühner nachts nicht im Stall?

doch, hab sogar eine automatische Hühnerklappe.....
marcus03 hat geschrieben:Wie kam der Fuchs an sie ran? :?

über den Zaun. Ich hab ein 4-er Auslaufsystem.
1. Stall ca. 10 qm
2. 1,80 hoch umzäuntes, teilüberdachtes Futtergehege, 100 qm
3. Quittengarten, ca. 50 qm, 1,80 hoch umzäunt. Dorthin gelangen sie vom Futtergelege über eine kleine Hühnerklappe.
4. Hühnerwiese, ca. 2000 qm, 1,20 hoch umzäunt, mit Obstbäumen und Sträuchern und Komposthaufen. Dorthin gelangen Sie durch ein kleines Loch im Zaun. Dort grasen normalerweise auch 2-3 Schafe, die den Fuchs abhalten. Aber diesmal waren sie nicht drin, und schwups war meister Reincke da! Er kam am Abend. Es muß die Fähe mit den Jungen gewesen sein, denn sie haben nur 2 liegengelassen, die anderen mitgeschleppt. Naja, die Tiere hatten alle mindestens eine Legeperiode hinter sich, wenn nicht schon zwei. Ich habe (hatte) Braunleger, Grünleger, Blauleger, Weißleger und Araukaner gehabt. Der Hahn war sehr schön, aber letzte Woche hab ich ihn geschlachtet, weil er nichts taugte in Bezug auf Besamung. Alle drei Klucken hatten nur taube Eier drin. Alles in Allem, ärgerlich!

Eigentlich habe ich auch nichts dagegen, wenn der Fuchs sich mal was holt. Das gehört zum Dorfleben dazu! Aber nicht acht Stück mit einem Mal. Er soll immer mal eines holen, und zwar wenn es ausgelegt hat und kurz bevor es natürlicherweise stirbt. Dann muß ich nicht schlachten oder entsorgen! Wir lassen die Hühner natürlich alt werden, haben auch schon vom Biohof welche geholt, die die aussortieren und dann können sie noch ein Jahr bei uns legen, bevor sich ihr Haupt zur Seite neigt. Das Wichtige sind die Eier. Das Ei ist das Produkt, wo man am stärksten den Unterschied zwischen industrieller Produktion und Hausprodukt geschmacklich unterscheidet. Und gegen unsere "Garteneier" sind sämtliche ovalen galligere Bioprodukte ein Dreck. Und jeden Morgen ein gekochtes Ei! Mit Krone drauf!

Übrigens bin ich jetzt Hühnerkollektivschuld? Wegen mangelnder Aufsicht. Aber der Fuchs ist ein Massenmörder!

* Ein typischer Fehler im Ungarischen, den Deutsche machen: Es muß heißen: Nyolc Tyuk. Das Pluralzeichen k wird bei Zahlen im Ungarischen nicht gesetzt!
Quaestor sum, quaerere quaerique possum ...
sinemetu
Senator
 
Beiträge: 2850
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:02

Re: Kollektivschuld

Beitragvon marcus03 » Fr 20. Sep 2019, 08:12

Vlt. solltest du deinen Hühnern etwas mehr "metus vulpium" (gen. obiect.) beibringen. ;-)
Sine nimio metu esse mortiferum mihi videtur.

https://www.youtube.com/watch?v=1zatzMwnNJQ
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7700
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Kollektivschuld

Beitragvon medicus » Fr 20. Sep 2019, 08:46

sinemetu hat geschrieben:1,80 hoch umzäuntes


Vulpesne eniti possunt?

Haec modo legi:
Ich hab mit eigenen Augen gesehen wie ein Fuchs im Winter einen 2,5 m hohen Doppelstabmatten Zaun mit einem Satz überwunden hat.
Er hat sich nur einmal kurz abgestoßen, hat insgesammt nicht mal 2 sec. gedauert bis er auf der anderen Seite war.
:huepf:
medicus
Augustus
 
Beiträge: 4504
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: Kollektivschuld

Beitragvon sinemetu » Fr 20. Sep 2019, 08:52

medicus hat geschrieben:
sinemetu hat geschrieben:1,80 hoch umzäuntes

Vulpesne eniti possunt?

Können Füchse gezeigt werden ...??? :?
ēnitēre, ēniteō, ēnituī, -
hervorstrahlen, hervorleuchten, glänzen
sich auszeichnen, sich zeigen


aha, Du meist gesehen werden .. wegen der fehlenden Schafe war das Kraut etwas hoch geschossen. Das nutzt der Fuchs dann als Deckung und kommt an die Tiere ran!

Ja, das glaub ich Dir. ich hab das mal mit ner Kuh gesehen, wie die aus dem Stand einen 2,20 Meter stacheldrahtbewehrten Zaun übersprang! Der eigentliche Schutz sind die Schafe im größeren Teil weil die Unruhe ins Gelände bringen und damit den Fuchs vergrämen. Deswegen muß der Zaun eigentlich auch nicht so hoch sein!
Quaestor sum, quaerere quaerique possum ...
sinemetu
Senator
 
Beiträge: 2850
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:02

Re: Kollektivschuld

Beitragvon marcus03 » Fr 20. Sep 2019, 09:01

marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7700
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Kollektivschuld

Beitragvon Willimox » Fr 20. Sep 2019, 09:18

Schön, dass man den Logorrhoekrawallo für eine begrenzte Zeit (30 Minuten?)mit Tiernarrativen befrieden kann.

Möge er in der Zeit mit Hilfe seiner Penaten beim gemeuchelten Hornvieh im Himmel um Vergebung ersuchen. Und bei Ernst Jünger nachfragen, wer denn nach 1945 ernsthaft und im juristischen Sinn mit "Kollektivschuld" agitiert hat. Vielleicht macht Jünger nochmals auf die Literaturangabe von Cometes aufmerksam.

Allerdings - wer die Lese- und Verstehenssittenkomplexe des Furchtlosen kennt, wird im weiteren Verlaufen des Dischkurses alle seine müden Erwartungen bestätigt finden. Es gibt da ein schönes Lied, passend zum Vorgang und italienisch (Funiculi, Funicula) fundiert: "Schau hi, da liegt a toter Fisch im Wasser, den mach ma hi."

greetse von Bambiflüsterer Thrasyboulos.
Benutzeravatar
Willimox
Dictator
 
Beiträge: 2242
Registriert: Sa 5. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Miltenberg & München & Augsburg

Re: Kollektivschuld

Beitragvon medicus » Fr 20. Sep 2019, 09:40

..und auch Stomachatus noster dürfte zufrieden gestellt sein, da die Diskussion auch um die falsche Bildung des Inf. Präs. Pass von enitere ging, und das Wort deshalb mit dem Deponens eniti verwechselt wurde. :D
medicus
Augustus
 
Beiträge: 4504
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: Kollektivschuld

Beitragvon Willimox » Fr 20. Sep 2019, 10:15

.... schließlich noch/auch zufrieden sind Sinemetus Lieblingspöbler. Sie dürfen sicher sein, dass sie ihr Gedankengut und ihren hechelnden Hetzerstil von willigen Dotterköpfen furcht- und vermunftlos rezipiert und unter "Sonstiges" breit und sämig verbreitet finden.
Funiculi, Funicula
Benutzeravatar
Willimox
Dictator
 
Beiträge: 2242
Registriert: Sa 5. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Miltenberg & München & Augsburg

Re: Kollektivschuld

Beitragvon cometes » Fr 20. Sep 2019, 12:09

Die Ermordung von z.B. 60000 bis 80000 Polen durch Einsatzgruppen/SD vor 1942 fällt also unter quantité négligeable? Mein lieber Herr Gesangsverein.

Was die Frage nach dem Ngram-Viewer-Diagramm angeht, muss man nur die Kurvenglättung auf 0 stellen, um zu sehen, dass der wirkliche Anstieg erwartungsgemäß 1945 stattfindet.
Benutzeravatar
cometes
Consul
 
Beiträge: 209
Registriert: Do 6. Mär 2014, 00:45

Re: Kollektivschuld

Beitragvon medicus » Fr 20. Sep 2019, 12:47

cometes hat geschrieben:Mein lieber Herr Gesangsverein.

Salve cometes sapientissime, kanntest du die Herkunft diese Redewendung? Mir war Tante Google hilfreich.
https://www.geo.de/geolino/redewendunge ... angsverein
medicus
Augustus
 
Beiträge: 4504
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: Kollektivschuld

Beitragvon sinemetu » Mi 25. Sep 2019, 17:29

cometes hat geschrieben:Was die Frage nach dem Ngram-Viewer-Diagramm angeht, muss man nur die Kurvenglättung auf 0 stellen, um zu sehen, dass der wirkliche Anstieg erwartungsgemäß 1945 stattfindet.

Du scheinst recht zu haben, stellt man Smoothing auf 10 fällt der Anstieg in die 30-iger Jahre. Man muß also aufpassen!
Quaestor sum, quaerere quaerique possum ...
sinemetu
Senator
 
Beiträge: 2850
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:02

Vorherige

Zurück zu Sonstige Diskussionen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste