Ein Witz für Fürchtetnix Brakbekl

Beiträge zu Themen, die in keine andere Kategorie passen

Moderator: e-latein: Team

Re: Ein Witz für Fürchtetnix Brakbekl

Beitragvon marcus03 » Do 3. Okt 2019, 11:43

sinemetu hat geschrieben:. Das Leben wird durch das Spiel ersetzt. Spiel

Was es ja auch ist. Es ist das Resultat eines ewig langen evolutionären Spielprozesses
mit viel Versuch und noch mehr Irrtum.

vgl:
http://www2.hu-berlin.de/sachbuchforsch ... Inhalt.pdf
Zuletzt geändert von marcus03 am Do 3. Okt 2019, 12:02, insgesamt 1-mal geändert.
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7700
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Ein Witz für Fürchtetnix Brakbekl

Beitragvon Medicus domesticus » Do 3. Okt 2019, 11:59

Gerade in meiner Bibliothek gesehen.. ich habe das Buch schon lange! :wink:
Auflage von 1985.
Dateianhänge
IMG_4628.JPG
Ἔρος δ' ἐτίναξέ μοι φρένας, ὠς ἄνεμος κὰτ ὄρος δρύσιν ἐμπέτων.
Patria mea: https://tinyurl.com/j3oe3yn
Benutzeravatar
Medicus domesticus
Augustus
 
Beiträge: 6582
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07
Wohnort: Oppidum altis in montibus Bavaricis situm

Re: Ein Witz für Fürchtetnix Brakbekl

Beitragvon medicus » Do 3. Okt 2019, 12:37

sinemetu hat geschrieben:. Spiel - to spell - buchstabieren ...

Wo ist hier die Wurzel? :chefren:
medicus
Augustus
 
Beiträge: 4504
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: Ein Witz für Fürchtetnix Brakbekl

Beitragvon Stomachatus » Do 3. Okt 2019, 13:01

marcus03 hat geschrieben:
Stomachatus hat geschrieben:Und was sagt Marcus03 dazu?

Hauptsache, es tut sich was.
In den anderen Unterforen herrscht fast gänzlich tote Hose, aus welchen Gründen auch immer.
Unsere Theologiestudentin schweigt nun auch.
Ziel erreicht, Verärgerter!


Ich habe kein Ziel erreicht.
Das Forum ist u.A. von einer Flut von minderwertigen Inhalten erstickt worden, und das ist bestimmt nicht meine Schuld.

Schuld ist in erster Linie die ausgebliebene Moderation.
Hätte man für Ordnung und für ein schnelles Anmeldeverfahren gesorgt, wären wir nicht zu diesem elenden Zustand gekommen.

Und wer wertvollen Inhalt teilen möchte, tut dies in einem so verkommenen Umfeld bestimmt nicht.
Stomachatus
Censor
 
Beiträge: 700
Registriert: Di 12. Apr 2016, 12:36

Re: Ein Witz für Fürchtetnix Brakbekl

Beitragvon marcus03 » Do 3. Okt 2019, 13:24

Stomachatus hat geschrieben:in einem so verkommenen Umfeld

Und in dem hältst du dich auf! Wie tief bist du gesunken! :?
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7700
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Ein Witz für Fürchtetnix Brakbekl

Beitragvon Stomachatus » Do 3. Okt 2019, 13:36

marcus03 hat geschrieben:
Stomachatus hat geschrieben:in einem so verkommenen Umfeld

Und in dem hältst du dich auf! Wie tief bist du gesunken! :?


Ich habe dieses Benutzerkonto mit der Hoffnung angemeldet, einen Beitrag zur Wiederherstellung der Ordnung zu leisten, indem ich gegen Missstände kämpfe.

Z.B. ist mir gelungen, V. sperren zu lassen.
Wenn auch sinemetu 2018 gesperrt worden wäre, hätten wir hier ein sauberes Umfeld.
Ich will ich hier saubermachen, Du bist der, der sich mit dem Dreck abgefunden hat.

Aber Dein Hass auf mich macht Dich so blind, dass Du nicht erkennen kannst.
Stomachatus
Censor
 
Beiträge: 700
Registriert: Di 12. Apr 2016, 12:36

Re: Ein Witz für Fürchtetnix Brakbekl

Beitragvon marcus03 » Do 3. Okt 2019, 13:49

Stomachatus hat geschrieben:Ich will ich hier saubermachen,

Das Forum braucht keine Müllmänner oder Missionare.

Stomachatus hat geschrieben:Aber Dein Hass auf mich

Ich hasse dich nicht, sondern deine Art. v.a. deine Intoleranz und dein elitäres Gehabe.

Stomachatus hat geschrieben:einen Beitrag zur Wiederherstellung der Ordnung

Ich sehe nirgends ein Chaos oder echte Missstände.

Ich glaube auch nicht, dass Anfragende wegen sinemetu abgeschreckt werden.
Das kann nur an der Anmeldung liegen und dem allgemeinen Rückgang in allen Foren.
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7700
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Ein Witz für Fürchtetnix Brakbekl

Beitragvon Stomachatus » Do 3. Okt 2019, 14:04

marcus03 hat geschrieben:
Stomachatus hat geschrieben:Aber Dein Hass auf mich

Ich hasse dich nicht, sondern deine Art. v.a. deine Intoleranz und dein elitäres Gehabe.

Elitäres Gehabe? Das ist mir neu. Was meinst Du genau?

marcus03 hat geschrieben:Das kann nur an der Anmeldung liegen und dem allgemeinen Rückgang in allen Foren.


Das sind auf jeden Fall die wichtigsten Punkte.
Was die Anmeldung betrifft, können wir Otto-Normalbenutzer nichts tun, das ist leider nur Adminsache. Ich sage nur, Leute wie z.B. Tiberis (quem honoris causa nomino) könnten sich als Moderatoren bewerben, um den Admin zu entlasten.
Was den allgemeinen Rückgang betrifft, da kann man nur Qualität entgegensetzen.
Es gibt noch Foren, die richtig funktionieren, ich meine wie in den 00er-Jahren. Voraussetzung ist, dass man strikt beim Kernthema bleibt und Niveau zeigt.
Stomachatus
Censor
 
Beiträge: 700
Registriert: Di 12. Apr 2016, 12:36

Re: Ein Witz für Fürchtetnix Brakbekl

Beitragvon marcus03 » Do 3. Okt 2019, 14:18

Stomachatus hat geschrieben:Es gibt noch Foren, die richtig funktionieren,

Die da wären?

Stomachatus hat geschrieben:Elitäres Gehabe?

Du bist sehr von dir eingenommen und deinen Vorstellungen, die völlig überzogen und utopisch sind
und v.a. den Lateinalltag in der Schule total verkennen.

Das Forum ist nicht nur für Profis (ich bin keiner) da oder zur Selbstbeweihräucherung/Selbstdarstellung.

Die Anmeldung muss wohl sein, weil das Forum schon durch Hacker lahmgelegt wurde. Vlt. wurde sie deswegen weiter erschwert. :nixweiss:
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7700
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Ein Witz für Fürchtetnix Brakbekl

Beitragvon Stomachatus » Do 3. Okt 2019, 17:52

marcus03 hat geschrieben:
Stomachatus hat geschrieben:Es gibt noch Foren, die richtig funktionieren,

Die da wären?

z.B http://bundeswehrforum.de
und Freunde von mir, die sich für Autos interessieren, haben auch ihre Foren

marcus03 hat geschrieben:
Stomachatus hat geschrieben:Elitäres Gehabe?

Du bist sehr von dir eingenommen und deinen Vorstellungen, die völlig überzogen und utopisch sind
und v.a. den Lateinalltag in der Schule total verkennen.

Abgesehen davon, dass ich mich in dieser Beschreibung nicht wieder erkennen kann, wäre dies kein „elitäres Gehabe“. Was soll daran elitär sein?

marcus03 hat geschrieben:Das Forum ist nicht nur für Profis (ich bin keiner) da oder zur Selbstbeweihräucherung/Selbstdarstellung.

Selbstdarsteller war jemand wie V. und so bin ich nicht.
Aber Profi ja, das bin ich, wie viele andere hier, und das sollte man wertschätzen, wenn man selbst keiner ist.
Googeln ersetzt keine fachspezifische Erfahrung.

marcus03 hat geschrieben:Die Anmeldung muss wohl sein, weil das Forum schon durch Hacker lahmgelegt wurde. Vlt. wurde sie deswegen weiter erschwert. :nixweiss:


Ja, eben. Wenn auch andere User die Berechtigungen bekämen, um Anmeldungen freizuschalten und Bots zu sperren, wäre die ganze Prozedur nicht so lahm, wie sie jetzt ist.
Das sage ich jetzt nicht zum ersten Mal, aber das will niemand wahrhaben, denn niemand will sich die Hände schmutzig machen und niemand will Verantwortung übernehmen.
Stomachatus
Censor
 
Beiträge: 700
Registriert: Di 12. Apr 2016, 12:36

Re: Ein Witz für Fürchtetnix Brakbekl

Beitragvon Willimox » So 6. Okt 2019, 14:22

Salute, Cometes!

Deine Hinweise zur literarischen Verarbeitung der Fürchtetnix-Figur und ihrer Eskapaden liest man mit Vergnügen und Gewinn. Allerdings scheint mir der Begriff der "guten Satire" - sapienti Satz- als Normbegriff so fraglich wie die Definition der Textsorte. Aufrichtig einfach ist sie mit humorvoller bis aggressiver Behandlung menschlicher Schwächen zu skizzieren. Ein David Lodge oder unser Flaubert müsste recht viel investieren, sollte Brakbekl als literarische Figur fröhliche Urstände feiern. Die Briefe in der Titanic haben auch eine feine Textur.
Soweit so gut.
Thrasybulus.
Benutzeravatar
Willimox
Dictator
 
Beiträge: 2243
Registriert: Sa 5. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Miltenberg & München & Augsburg

Re: Ein Witz für Fürchtetnix Brakbekl

Beitragvon Willimox » So 6. Okt 2019, 14:25

Willimox hat geschrieben:Salute, Cometes!

Deine Hinweise zur literarischen Verarbeitung der Fürchtetnix-Figur und ihrer Eskapaden liest man mit Vergnügen und Gewinn. Allerdings scheint mir der Begriff der "guten Satire" - sapienti sat - als Normbegriff so fraglich wie die Definition der Textsorte. Aufrichtig einfach ist sie mit humorvoller bis aggressiver Behandlung menschlicher Schwächen zu skizzieren. Ein David Lodge oder Flaubert müsste recht viel investieren, sollte Brakbekl als literarische Figur fröhliche Urstände feiern. Auch gilt es, die die Briefe an Titanic nicht gering zu achten.
Soweit so gut.
Thrasybulus.


Um die Eindringlichkeit meiner Überlegungen zu erhöhen, habe ich mich selber zitiert (und ein paar Fehler ausgemerzt; äh, schlimmes Wort, den Faschismusverdacht gegenüber diesem Forum nährend?).
:chefren:
Zuletzt geändert von Willimox am So 6. Okt 2019, 17:02, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Willimox
Dictator
 
Beiträge: 2243
Registriert: Sa 5. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Miltenberg & München & Augsburg

Re: Ein Witz für Fürchtetnix Brakbekl

Beitragvon Willimox » So 6. Okt 2019, 14:35

Triplex

Es scheint mir empfehlenswert zu sein, dem Antwortsucher Brakbekl, wenn er nach dem Ursprung des Regens (Wort und Phänomen) fragt ("Woher kommt Regen?"), so zu antworten: "Gott weint im Himmel." Sollte der Antwortsucher nun fragen, warum Gott weine, so ist die naheliegende Antwort: "Wahrscheinlich wegen all der Fragen, die du stellst."

Brakbekls Maxime für den morgigen Tag: "Kämpfe mit dem inneren Dämon oder Daimon. Lässt du ihn gewinnen, so fühlt er sich besser."

Auch gibt es eine Quaestio, mit der man einen Vampir recht heftig nerven kann. Mit Brakbekl kann man nämlich fragen: "Holla, kennst Du eigentlich diesen Dracula?"

Valete
Thrasybulus ioculans.
Benutzeravatar
Willimox
Dictator
 
Beiträge: 2243
Registriert: Sa 5. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Miltenberg & München & Augsburg

Vorherige

Zurück zu Sonstige Diskussionen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste