Fäkalanthologie

Beiträge zu Themen, die in keine andere Kategorie passen

Moderator: e-latein: Team

Fäkalanthologie

Beitragvon sinemetu » Di 15. Okt 2019, 21:46

Tiberis benutzte seinerzeit dieses Wort. Heut geht mir auf, daß dieses ziemlich unmöglich ist. Ontologie ist ja lat. Florilegium, und zu Flos passt Faex einfach nicht.

Oder meint er diesen Odoraten?
https://de.wikipedia.org/wiki/Titanenwurz
amorphophallus titanium

Wie verhält sich faex eigentlich zu faeces?
Zuletzt geändert von sinemetu am Mi 16. Okt 2019, 08:49, insgesamt 1-mal geändert.
Quaestor sum, quaerere quaerique possum ...
sinemetu
Senator
 
Beiträge: 2850
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:02

Re: Fäkalanthologie

Beitragvon medicus » Di 15. Okt 2019, 22:11

sinemetu hat geschrieben:Wie verhält sich Faex eigentlich zu Feaces?

Bei Feaces ist dir ein Bustabendreher unterlaufen, und in Latein werden nur Eigennamen groß geschrieben.

faeces ist der Plural von faex

https://www.navigium.de/latein-woerterb ... ue&mh=true

Zu seinem Neologismus Faekalanthologie wird dir Tiberis sicher gerne berichten.
medicus
Augustus
 
Beiträge: 4504
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: Fäkalanthologie

Beitragvon Tiberis » Di 15. Okt 2019, 23:34

sinemetu hat geschrieben:Tiberis benutzte seinerzeit dieses Wort. Heut geht mir auf, daß dieses ziemlich unmöglich ist. Ontologie ist ja lat. Florilegium, und zu Flos passt Faex einfach nicht.



Anthologie solle man nicht mit Ontologie verwechseln. :D Aber das nur nebenbei.
Warum nennst du das Wort "ziemlich unmöglich" ?? Fäkalanthologie = eine Blütenlese der Fäkalsprache. Die doppelte Metapher ist dir dabei offensichtlich entgangen. Als kleine Hilfe zum Verständnis ein Spruch an meiner Klotüre:
dai diamanti non nasce niente, dalle letame nascono i fiori (sinngemäß auch: dalle feci) ;-)
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10310
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Fäkalanthologie

Beitragvon sinemetu » Mi 16. Okt 2019, 08:48

medicus hat geschrieben:
sinemetu hat geschrieben:Wie verhält sich faex eigentlich zu faeces?

Bei Feaces ist dir ein Bustabendreher unterlaufen, und in Latein werden nur Eigennamen groß geschrieben.

gratias ago tibi, medice, emendavi
Tiberis hat geschrieben:Anthologie solle man nicht mit Ontologie verwechseln.

vitium emendavi. Ja, mein Orthographieprogramm hat mich wieder überlistet, wobei es Anthos nicht zu kennen scheint. Ich muß meinen oft gegebene Rat selber beherzigen: Immer noch mal L e s e n vor dem Absenden. Kann es sein, daß das Programm nach dem Absenden noch arbeitet? Auf jeden Fall arbeitet es ohne Semantik.
Tiberis hat geschrieben:Warum nennst du das Wort "ziemlich unmöglich" ?? Fäkalanthologie = eine Blütenlese der Fäkalsprache.

flos duftet und faeces stinken - den Gegensatz meinte ich.
Tiberis hat geschrieben:Die doppelte Metapher ist dir dabei offensichtlich entgangen.

Ja, warum doppelt? Faeces bezog sich ja auf die Wortwahl jenes Ungenannten. Man hätte ja von einem Kakkologium oder eine Kakkologie sprechen können. Das wäre doch angemessener, oder?
Tiberis hat geschrieben:dai diamanti non nasce niente, dalle letame nascono i fiori (sinngemäß auch: dalle feci.

Schönes Wort, bisher nicht gehört. Letame hat eine schöne Rhizologie: https://www.etimo.it/?term=letame&find=Cerca Ich dachte zuerst "Hinterlassenschaft", aber Laetitia steht dahinter.
Quaestor sum, quaerere quaerique possum ...
sinemetu
Senator
 
Beiträge: 2850
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:02


Zurück zu Sonstige Diskussionen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste