Rechnen

Beiträge zu Themen, die in keine andere Kategorie passen

Moderator: e-latein: Team

Rechnen

Beitragvon sinemetu » So 17. Nov 2019, 14:41

Bei Duden findet man das:
Ebenfalls bemerkenswert: In den 70 häufigsten Wörtern tauchen nur 4 Substantive auf: „Jahr“ (auf Rang 33), „Euro“ (Rang 64), „Uhr“ (Rang 69) und „Prozent“ (Rang 70).

https://www.duden.de/sprachwissen/sprac ... gen-Texten

Das bedeutet, das wir viel am Rechnen sind, ja das wir vllt mehr rechnen als Denken, denn alle Worte haben mit Mate zu tun. Ob es eine Zeit gab, in der Gott das häufigste Wort war?
Ich denke auch, daß ab einer bestimmten Häufigkeit die Wörter ihren Sinn verlieren. Das erkennt man daran, daß der Sinn der Artikel, das sind die häufigsten Wörter, schon arg verdunkelt ist. Man kannste größtenteils weglassen, und keine Info geht verloren.
Quaestor sum, quaerere quaerique possum ...
sinemetu
Senator
 
Beiträge: 3065
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:02

Re: Rechnen

Beitragvon medicus » So 17. Nov 2019, 14:55

sinemetu hat geschrieben:Das bedeutet, das wir viel am Rechnen sind,

Einspruch Euer Ehren: Das Wort rechnen wird auch im Sinne von denken gebraucht--> "Er rechnete nicht mit dem Besuch der Schwiegermutter" :hairy:
medicus
Augustus
 
Beiträge: 4576
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39


Zurück zu Sonstige Diskussionen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste