loqui - locus

Beiträge zu Themen, die in keine andere Kategorie passen

Moderator: e-latein: Team

loqui - locus

Beitragvon sinemetu » Sa 23. Nov 2019, 22:42

Hallo, erkennt jemand ein TC, oder ist das eventuell heterorhiz?
Quaestor sum, quaerere quaerique possum ...
sinemetu
Senator
 
Beiträge: 3942
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:02

Re: loqui - locus

Beitragvon marcus03 » So 24. Nov 2019, 06:26

loquor:
From Proto-Italic *tlokʷōr, from Proto-Indo-European *telkʷ-; see also Sanskrit तर्क (tarka, “conjecture”), Old Church Slavonic тлъкъ (tlŭkŭ, “interpreter”) and Old Irish do·tluchethar (“to ask”), ad·tluchedar (“to thank”).

locus:
From Old Latin stlocus, from Proto-Indo-European *stel- (“to put, place, locate”).

Ein Zusammenhang wird auch hier bestritten:
https://books.google.de/books?id=9PoqAA ... ie&f=false
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8734
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: loqui - locus

Beitragvon sinemetu » So 24. Nov 2019, 12:31

marcus03 hat geschrieben:loquor:
From Proto-Italic *tlokʷōr, from Proto-Indo-European *telkʷ-; see also Sanskrit तर्क (tarka, “conjecture”), Old Church Slavonic тлъкъ (tlŭkŭ, “interpreter”) and Old Irish do·tluchethar (“to ask”), ad·tluchedar (“to thank”).

Wo hast Du denn das her? Bei Walde steht davon nichts, nur "Etymologie. unsicher." aber Walde ist 1938.
Quaestor sum, quaerere quaerique possum ...
sinemetu
Senator
 
Beiträge: 3942
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:02

Re: loqui - locus

Beitragvon sinemetu » So 24. Nov 2019, 12:40

1. Fatur is, qui primum homo significabilem ore mittit vocem; ab eo ante quam id faciant, pueri dicuntur infantes, quom id faciant, jam fari. ....

2. Loqui a loco dictum, quod qui primus dicitur jam fari, et vocabula et reliquia verba dici, antequam suo quidque loco ea dicere potest.

3. Hunc Chrysippus negat loqui, sed ut (loqui quare ut) imago hominis non sit homo, sic in corvis cornicibus, pueris primitus incipientibus fari, verba non esse verba, quod non loquantur


1. Derjenige Mensch redet, welcher mit dem Mund einen "bezeichnungsfähigen/verständlichen" Klang aussendet. Davor, bevor sie dies machen, werden die Knaben "Unreder" genannt und von da an reden sie schon und sind pueri

2. Sprechen wird gesagt, es komme von Ort (Locus), daß behauptet wird, wer schon reden kann, und die Worte und die übrigen Verba (zwar) sagen könne, müsse zuvor jedes einzelne (Wort) an seinem (rechten) Ort setzen können. (bevor er wirklich sprechen könne)

3. Dieses verneint Goldpferd, (Sprechen sei) wie das Bild des Menschen nicht der Mensch (selbst) sei, so auch Hörner keine Raben, und so auch die zum erstem mal formulierten Worte der zu reden beginnenden Knaben seinen keine Worte, weil sie eben nicht gesprochen werden. (sondern nur gesagt würden)

Also, ich denke, diese Übertragung bedarf der immensen Verbesserung....
Zuletzt geändert von sinemetu am So 24. Nov 2019, 13:54, insgesamt 5-mal geändert.
Quaestor sum, quaerere quaerique possum ...
sinemetu
Senator
 
Beiträge: 3942
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:02

Re: loqui - locus

Beitragvon Tiberis » So 24. Nov 2019, 13:39

sinemetu hat geschrieben:fatur is, qui primum homo significabilem ore mittit voce; ab eo ante qua id faciant, pure dicuntur infante, quom id faciant, jam fari. .... Loqui a loco dictum, quod qui primus dicitur jam fari, et vocabula et reliquia verba dici, antequam suo quidque loco ea dicesse potessi. Hunc Crysippus nega liqui, sed ut (loqui quare ut) imago hominis non sit homo, sic in corvis cornicibus, pueris primittus incipientibus fari, verba non esse verba, quod non loquantur


:? :?

quid, quaeso, istud sibi vult?
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10684
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: loqui - locus

Beitragvon sinemetu » So 24. Nov 2019, 13:49

Danke, Tiberis, im Falle von unausgeschalteter Rechtschreibung empfiehlt es sich wohl immer, den Text im Netz zu suchen, und zu kopieren statt per Hand abzuschreiben ...
Quaestor sum, quaerere quaerique possum ...
sinemetu
Senator
 
Beiträge: 3942
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:02

Re: loqui - locus

Beitragvon Willimox » So 24. Nov 2019, 14:21

sinemetu hat geschrieben:Danke, Tiberis, im Falle von unausgeschalteter Rechtschreibung empfiehlt es sich wohl immer, den Text im Netz zu suchen, und zu kopieren statt per Hand abzuschreiben ...


Oder es ganz zu lassen.

Nichts zu danken für den Rat, Perturbator Perturbate Intimide!
(Ein Vokativ für Liebhaber.)
(Liebhaber von feinsinniger Bracchialkomik).
:chefren:
Benutzeravatar
Willimox
Dictator
 
Beiträge: 2403
Registriert: Sa 5. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Miltenberg & München & Augsburg

Re: loqui - locus

Beitragvon medicus » So 24. Nov 2019, 15:22

Salve Willimox, haec imago tui mihi multo magis placet superiore. :D
medicus
Augustus
 
Beiträge: 5025
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: loqui - locus

Beitragvon sinemetu » So 24. Nov 2019, 15:26

Willimox hat geschrieben:Intimide!

interessant: Timor - metus = tvm <-> mvt = inversio consonantium
Quaestor sum, quaerere quaerique possum ...
sinemetu
Senator
 
Beiträge: 3942
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:02

Re: loqui - locus

Beitragvon Willimox » So 24. Nov 2019, 15:34

Salute, Impavide, Obstinax, Intimide, Perturbator Perturbans Maxime Perturbatus!

a) Markenkern:
sinemetu hat geschrieben:interessant: Timor - metus = tvm <-> mvt = inversio consonantium


b) Wunderbares Beispiel für irrationales Argumentieren, im Fußball. Sky-Kommentator in der 84. Minute Düsseldorf-Bayern, 0:4:
"Vier Gegentore kann man als unterlegene Mannschaft erklären, aber fünf sind ne Peitsche."

c) Für medicus:

Bild
(alis nil gravius)
:chefren:
Zuletzt geändert von Willimox am So 24. Nov 2019, 15:58, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Willimox
Dictator
 
Beiträge: 2403
Registriert: Sa 5. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Miltenberg & München & Augsburg

Re: loqui - locus

Beitragvon sinemetu » So 24. Nov 2019, 15:45

ad vilibaldum maximum sive thrasyboulom,
quousque tandem disputare argumentis ad personam vis? De rebus hic disputamus .... scire sine translatione traditioneque nulla est.
Quaestor sum, quaerere quaerique possum ...
sinemetu
Senator
 
Beiträge: 3942
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:02

Re: loqui - locus

Beitragvon Willimox » So 24. Nov 2019, 15:52

correctio: ad te personam disputantem (et se nominibus explicantem)
(Sinemetus Argumentation bleibt stabil die sie ist.)
:hammer:
Benutzeravatar
Willimox
Dictator
 
Beiträge: 2403
Registriert: Sa 5. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Miltenberg & München & Augsburg

Re: loqui - locus

Beitragvon Tiberis » So 24. Nov 2019, 16:54

sinemetu hat geschrieben:Also, ich denke, diese Übertragung bedarf der immensen Verbesserung....


das schon, aber so passt sie viel besser zur ursprünglichen Vorlage. :lol:
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10684
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: loqui - locus

Beitragvon Willimox » Sa 30. Nov 2019, 18:46

TC loqui-locus

Intrepidi (Genitiv eines Synonyms von Sinemetu) λογόρροια

:chefren:

https://up.picr.de/37318556ge.jpg
Zuletzt geändert von Willimox am So 1. Dez 2019, 13:33, insgesamt 1-mal geändert.
"alis nil gravius" (Nycticorax)
Benutzeravatar
Willimox
Dictator
 
Beiträge: 2403
Registriert: Sa 5. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Miltenberg & München & Augsburg

Re: loqui - locus

Beitragvon Zythophilus » So 1. Dez 2019, 09:46

Etymologie war für die alten Römer oft mehr ein Spiel, bei dem sie ähnlich klingende Wörter zusammenstellten. Bei dem Paar locus - loqui hätte ich eher den Bischof von Sevilla unter Verdacht gehabt, aber offenbar war es auch für einen Großen wie Varro zu verlockend.
Zythophilus
Divi filius
 
Beiträge: 15725
Registriert: So 22. Jul 2007, 23:10
Wohnort: ad Vindobonam

Nächste

Zurück zu Sonstige Diskussionen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste