clementia

Beiträge zu Themen, die in keine andere Kategorie passen

Moderatoren: Zythophilus, marcus03, Tiberis, ille ego qui, consus, e-latein: Team

clementia

Beitragvon sinemetu » Di 22. Sep 2020, 20:26

Mein Frau frug auf dem Weg nach der Bedeutung von Clemens, die mir grade entfallen war, und ich sammeln nach clamare, clamor - Geschrei, und sagte, muß sowas wie Gnade sein, was jemand erwirkt, wenn er viel Geschrei's macht. Bin nur ich es, der die Nähe zu Clamor sieht, und eine bedeutungsändernde Lautveränderung bzw. Verfärbung?

Kennt Ihr noch mehr solche in Latein?
Quaestor sum, quaerere quaerique possum ...
sinemetu
Senator
 
Beiträge: 4128
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:02

Re: clementia

Beitragvon marcus03 » Mi 23. Sep 2020, 06:56

clēmēns, entis (viell. zu clināre, also ›geneigt‹),

clāmo, āvi, ātum, āre (vgl. calare, clarus),
clārus, a, um, Adi. m. Compar. u. Superl. (calo, clamo; vgl. clarigo)

Da hilft auch noch soviel Fanatasie nicht, das zusammenzukriegen.
Er nachschauen, dann spekulieren/fantasieren!
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8862
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: clementia

Beitragvon sinemetu » Mi 23. Sep 2020, 07:34

marcus03 hat geschrieben:clēmēns, entis (viell. zu clināre, also ›geneigt‹),

Es könnte eine semantische Kontamination vorliegen ... *clinmens... zumal das e ja lang ist...

marcus03 hat geschrieben:clāmo, āvi, ātum, āre (vgl. calare, clarus),
clārus, a, um, Adi. m. Compar. u. Superl. (calo, clamo; vgl. clarigo)

den Zusammenhang hatte ich noch nicht gesehen, aber er ist jetzt deutlich: Was laut ausgerufen wird, ist hell, deutlich, klar. Demnach ist die Bedeutung "akustisch deutlich" bei clarus primär, die Bedeutung "optisch uneingeschränkt sichtbar", also das Gegenteil von "diffus/ verschwommen" sekundär und der "klare Gedanke" tertiär.
Quaestor sum, quaerere quaerique possum ...
sinemetu
Senator
 
Beiträge: 4128
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:02


Zurück zu Sonstige Diskussionen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste