intervallum

Beiträge zu Themen, die in keine andere Kategorie passen

Moderatoren: Zythophilus, marcus03, Tiberis, ille ego qui, consus, e-latein: Team

intervallum

Beitragvon Odinus Thorus » Sa 5. Nov 2022, 09:13

intervallum, i, n - (inter u. vallus), eigentlich der Raum zwischen zwei Schanzpfählen.

Wenn dies so stimmt, darf man fragen: Wo ist der Plural? Warum heisst es dann nicht intervallos? Denn es sind zwei Pfähle. Man sagt ja auch Aquae sextiae und nicht das Wasser des Caius Sextius calvinus. Man war also durchaus pluralsensitiv.
Odinus Thorus
Censor
 
Beiträge: 599
Registriert: Fr 19. Feb 2021, 13:33

Re: intervallum

Beitragvon marcus03 » Sa 5. Nov 2022, 10:24

Es geht doch nur um die Wortbildung mit dem Stamm vall- .
Inter setzt zudem mindestens 2 Grenzen fest.
marcus03
Pater patriae
 
Beiträge: 10669
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: intervallum

Beitragvon Sapientius » Sa 5. Nov 2022, 15:58

Das Intevall macht aus einer Zweiheit eine Einheit.
Sapientius
Censor
 
Beiträge: 666
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 09:00

Re: intervallum

Beitragvon ille ego qui » So 6. Nov 2022, 15:32

Verwirrend.
Tatsächlich ist mir kein Fall bekannt, wo ein Substantiv durch das Präfix inter- das Geschlecht/die Endung wechselt (interregnum, interrex ...)
(interlunium u.ä. zählen wohl nicht, da hier eine Zirkumfigierung stattfindet: inter- + ... + -i-(um) .)
Wenn man im Georges zu vallus weitergeht, sieht man, dass dort vallum als Ersatzform angegeben wird.
Daneben gibt es natürlich auch vallum (als eigenes Lemma) mit nicht ganz deckungsgleichen Bedeutungen.
Daraus ergeben sich für mich allerlei Fragezeichen auf verschiedenen Ebenen.

Interessant an den inter-Bildungen ist generell, dass sie i.d.R. ein bisschen anders funktionieren als entsprechende deutsche Bildungen mit "Zwischen-". So ist "interregnum" kein "regnum", sondern die Zeit zwischen zwei "regna". Dieses Argument (und das hatten wir hier bereits) wird heute angeführt von Leuten, denen die Neubildung "interrete" für Internet missfällt: Dies würde - heißt es dann - den Bereich zwischen zwei "retia" bezeichnen, keineswegs selbst ein "Netz".

Valete.
Ille ego, qui quondam gracili modulatus avena
carmen et egressus silvis vicina coegi,
ut quamvis avido parerent arva colono,
gratum opus agricolis, at nunc horrentia Martis
arma virumque cano ...
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 6722
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: intervallum

Beitragvon Veterinaria » So 6. Nov 2022, 18:11

ille ego qui hat geschrieben: für Internet


Wie lautet denn die richtige Übersetzung für Internet?

Vale.
Veterinaria
Praetor
 
Beiträge: 128
Registriert: So 17. Nov 2019, 17:35

Re: intervallum

Beitragvon medicus » So 6. Nov 2022, 18:33

Internet--> n interrete, is, oder-->
rete pancosmium disciplinae informaticae
http://www.lateinlexikon.com/lexicon_la ... 4_ijkl.pdf
medicus
Augustus
 
Beiträge: 6424
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: intervallum

Beitragvon Sapientius » So 6. Nov 2022, 19:01

Es gibt das "offene" und das "abgeschlossene" Intervall, je nachdem, ob man die Eckpunkte einbezieht oder nicht.

Das Intervall kann trennen oder auch verbinden; das musikalische Intervall, wie Quinte und Quarte, bezeichnet zugleich zwei getrennte Töne und deren Einheit, Akkord genannt.
Sapientius
Censor
 
Beiträge: 666
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 09:00

Re: intervallum

Beitragvon Odinus Thorus » So 6. Nov 2022, 22:36

Sapientius hat geschrieben:Es gibt das "offene" und das "abgeschlossene" Intervall, je nachdem, ob man die Eckpunkte einbezieht oder nicht.


Das ist zwar allerorten zu lesen - scheint mir aber ein unausrottbarer math. Mythos zu sein. Weisst Du, wie Dedekind oder Cantor das genannt haben?

Das Intervall kann trennen oder auch verbinden; das musikalische Intervall, wie Quinte und Quarte, bezeichnet zugleich zwei getrennte Töne und deren Einheit, Akkord genannt.[/quote]

Ob Akkord und Akkord homoiorhiz sind? Verbirgt sich das Herz oder die Darmseite dahinter.
Odinus Thorus
Censor
 
Beiträge: 599
Registriert: Fr 19. Feb 2021, 13:33

Re: intervallum

Beitragvon marcus03 » Mo 7. Nov 2022, 08:37

https://de.wikipedia.org/wiki/Akkord

Odinus Thorus hat geschrieben:Verbirgt sich das Herz oder die Darmseite dahinter.

vgl:
d'accord

https://www.wissen.de/wortherkunft/akkord
marcus03
Pater patriae
 
Beiträge: 10669
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: intervallum

Beitragvon ille ego qui » Mo 7. Nov 2022, 16:20

Veterinaria hat geschrieben:
ille ego qui hat geschrieben: für Internet


Wie lautet denn die richtige Übersetzung für Internet?

Vale.


Salva sis! :-)

Ich weiß nicht, ob man interrete wirklich falsch nennen muss. Vielleicht lässt sich die Bildung auch formal verteidigen. In jedem Fall war (?) interrete eine Zeitlang so eingebürgert, dass man es mit dem Usus-Argument auch hätte akzeptieren können.

Es gibt aber ein paar konkurrierende Übersetzungsweisen, die mir schon begegnet sind:

- rete (mittlerweile sehr verbreitet)
- rete omnium gentium
- tela totius terrae (ttt, vgl. www) :D

Valeas.
:-)
Ille ego, qui quondam gracili modulatus avena
carmen et egressus silvis vicina coegi,
ut quamvis avido parerent arva colono,
gratum opus agricolis, at nunc horrentia Martis
arma virumque cano ...
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 6722
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: intervallum

Beitragvon Odinus Thorus » Mo 7. Nov 2022, 21:38

ille ego qui hat geschrieben:- tela totius terrae (ttt, vgl. www) :D


ttt hätte den unschlagbaren Vorteil gegenüber www, dass es nicht als 666 gedeutet werden könnte, aber als 999.
Odinus Thorus
Censor
 
Beiträge: 599
Registriert: Fr 19. Feb 2021, 13:33


Zurück zu Sonstige Diskussionen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste