Schimpfen in Österreichisch

Beiträge zu Themen, die in keine andere Kategorie passen

Moderatoren: Zythophilus, marcus03, Tiberis, ille ego qui, consus, e-latein: Team

Schimpfen in Österreichisch

Beitragvon Odinus Thorus » So 27. Nov 2022, 15:51

Wir hatten ja mal die Sache mit Klagen, dass man in Österreich zum Verb klagen ein Akks. Objekt stellen kann. Ich glaube Zytophilus hatte damals das so erklärt, dass das so geht.

Da finde ich so einen Satz von einem Schüler: " Das Kind, das wegen seiner hässlichen Handschrift von dem Lehrer geschimpft wurde...." Als Deutscher würde ein direktes Objekt bei Schimpfen als Fehler beurteilen. Aber, da ich weiss, das geht bei Klagen, geht es in Österreich vllt. auch bei Schimpfen. Ich möchte die Sache nicht ungerecht beurteilen.

Vllt sagt einer der Österreicher mal was dazu? Duden sagt gar nichts dazu, DWDS ebenfalls nicht.
Odinus Thorus
Censor
 
Beiträge: 599
Registriert: Fr 19. Feb 2021, 13:33

Re: Schimpfen in Österreichisch

Beitragvon marcus03 » So 27. Nov 2022, 17:33

Odinus Thorus hat geschrieben:Wir hatten ja mal die Sache mit Klagen, dass man in Österreich zum Verb klagen ein Akks. Objekt stellen kann.

Beispielsatz?

Odinus Thorus hat geschrieben:Als Deutscher würde ein direktes Objekt bei Schimpfen als Fehler beurteilen.

Nein.
<trans.> jemand (oder auch sich selbst) auf eine bestimmte Weise benennen; sich bezeichnen; nennen

Im Dialekt auch: Der Lehrer schimpfte ihn (aus).
marcus03
Pater patriae
 
Beiträge: 10669
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Schimpfen in Österreichisch

Beitragvon Odinus Thorus » So 27. Nov 2022, 18:25

Das wäre dann aber der doppelte Akkusativ. "Der Lehrer schimpft ihn einen Esel." Das hat auch eine andere Semantik. Ich meine, so wie die Österreicher sagen, "Herr Meier klagt Frau Müller. Uwe schimpft die Mannschaft. In Deutschland käme zwingend ein "aus" an den Schluss.
Odinus Thorus
Censor
 
Beiträge: 599
Registriert: Fr 19. Feb 2021, 13:33

Re: Schimpfen in Österreichisch

Beitragvon medicus » So 27. Nov 2022, 18:48

"Der Patient klagt Schmerzen", sagt man auch hier zu Lande.
medicus
Augustus
 
Beiträge: 6424
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: Schimpfen in Österreichisch

Beitragvon marcus03 » So 27. Nov 2022, 20:06

Odinus Thorus hat geschrieben: "Herr Meier klagt Frau Müller.

= verklagt Frau Müller
Im Englischen : to sue somebody
marcus03
Pater patriae
 
Beiträge: 10669
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Schimpfen in Österreichisch

Beitragvon Odinus Thorus » So 27. Nov 2022, 22:01

Bei DWDS ist die österreichische Sitte vermerkt:

4. [österreichisch, Jura] ⟨jmdn. klagen⟩ jmdn. verklagen

https://www.dwds.de/wb/klagen
Odinus Thorus
Censor
 
Beiträge: 599
Registriert: Fr 19. Feb 2021, 13:33

Re: Schimpfen in Österreichisch

Beitragvon marcus03 » Mo 28. Nov 2022, 16:12

Ich klag dann mal Österreich beim EGH, dass sie diese Klagerei EU-konform machen sollen,
sonst gibts kein Geld mehr für Klagenfurt. ;-)
marcus03
Pater patriae
 
Beiträge: 10669
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57


Zurück zu Sonstige Diskussionen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste