Catull metrisch gesungen - kleines Youtube-Fundstück

Neues aus der Antike: aktuelle Forschungsergebnisse, Ausgrabungen, Veranstaltungen und die Antike in den Medien

Moderator: e-latein: Team

Catull metrisch gesungen - kleines Youtube-Fundstück

Beitragvon ille ego qui » So 21. Jun 2020, 19:28

Offenbar vor allem Lateinsprecher*innen aus Rom (Vivarium Novum) und Oxford.

https://www.youtube.com/watch?v=T2C1UQB ... Z3ipWXtiN_
post coitum omne animal triste est praeter mulierem gallumque
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 5789
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: Catull metrisch gesungen - kleines Youtube-Fundstück

Beitragvon Laptop » Mo 22. Jun 2020, 05:34

Text und Aussprache ok, das ist einigermaßen genormt. Aber nach welcher Vorlage wird die Musik dazu herangezogen? Ist sie rekonstruiert oder einfach nur dazugenommen ohne historischen Bezug? Ich kenne musikalische Darbietungen römischer Klassiker, und meist klingt das etwas anders, auch von der Tonleiter her. Ich meine, daß die Römer in Anlehnung an die Griechen die dorische, phrygische oder ionische Tonleiter nahmen. Diese Tonleiter in dem verlinkten Video klingt eher anders.
SI·CICERONEM·ÆMVLARIS·VERE·NON·VIVAS (get a life!) OBITER·DICTVM·BREVITAS·DELECTAT (keep it short and simple = kiss)
Benutzeravatar
Laptop
Augustus
 
Beiträge: 5604
Registriert: Sa 12. Mai 2007, 03:38

Re: Catull metrisch gesungen - kleines Youtube-Fundstück

Beitragvon ille ego qui » Di 23. Jun 2020, 08:08

Die Musik soll gewiss nicht antik sein. Allerdings wüsste ich auch gern, woher die Noten stammen. Ich versuche mal, es herauszufinden.
post coitum omne animal triste est praeter mulierem gallumque
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 5789
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01


Zurück zu Neuigkeiten aus dem Altertum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste