Neuer Koloss v. Rhodos?

Neues aus der Antike: aktuelle Forschungsergebnisse, Ausgrabungen, Veranstaltungen und die Antike in den Medien

Moderator: e-latein: Team

Neuer Koloss v. Rhodos?

Beitragvon Zythophilus » Di 3. Nov 2015, 23:44

In Rhodos plant man, den Koloss neu aufzubauen. Größer als zu seiner Zeit und vor allem über der Hafeneinfahrt. Das Bild geistert zwar durch viele Köpfe, aber dort stand er nicht. Zum Glück gibt es keine Finanzierung.
http://diepresse.com/home/zeitgeschicht ... e/index.do
Zythophilus
Divi filius
 
Beiträge: 15259
Registriert: So 22. Jul 2007, 23:10
Wohnort: ad Vindobonam

Re: Neuer Koloss v. Rhodos?

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » So 8. Nov 2015, 00:24

Da gäbe es wahrlich Sinnvolleres...
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2792
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

Re: Neuer Koloss v. Rhodos?

Beitragvon RM » So 8. Nov 2015, 12:23

cultor linguarum antiquarum hat geschrieben:Da gäbe es wahrlich Sinnvolleres...

Zum Beispiel?

8) RM
RM
Augustus
 
Beiträge: 4522
Registriert: So 22. Sep 2002, 22:08
Wohnort: Bayern

Re: Neuer Koloss v. Rhodos?

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » So 8. Nov 2015, 14:39

Wiederaufbau im Zweiten Weltkrieg oder danach zerstörter schöner Gebäude. Ausbau der Eisenbahn.
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2792
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

Re: Neuer Koloss v. Rhodos?

Beitragvon Zythophilus » So 8. Nov 2015, 16:34

Was ist schon sinnvoll? Der neue Koloss würde auf der Insel, aber nicht an derselben Stelle stehen, und viel größere Ausmaße als der historische aufweisen.
Dass er gebaut werden wird, ist noch keineswegs sicher, und eine Finanzierung wird es nur dann geben, wenn die Geldgeber meinen, dass es sinnvoll ist, also sich auszahlt. Ein moderner Koloss hätte natürlich ein bisschen etwas von Disney, aber das hatte der alte, der noch in Trümmern über Jahrhunderte eine Touristenattraktion war, doch auch.
Zythophilus
Divi filius
 
Beiträge: 15259
Registriert: So 22. Jul 2007, 23:10
Wohnort: ad Vindobonam

Re: Neuer Koloss v. Rhodos?

Beitragvon RM » So 8. Nov 2015, 16:59

Eine Frage: War der Bau der Pyramiden zum Zeitpunkt ihrer Erschaffung "sinnvoll" oder hätte man sich nicht lieber auf andere Dinge konzentrieren sollen?
Dennoch bescherten und bescheren die Pyramiden dem ägyptischen Staat hohe Einnahmen aus dem damit verbundenen Tourismus. Ähnliches gilt übrigens für das Schloss Neuschwanstein. Ob der Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses sinnvoll ist, ließe sich hinterfragen. Was ist mit der New Yorker Freiheitstatue - auch dies ein auf den ersten Blick vielleicht sinnfreies Bauwerk, aber es symbolisiert den amerikanischen Traum und erhält dadurch eine Art "Metasinn".

8) RM
RM
Augustus
 
Beiträge: 4522
Registriert: So 22. Sep 2002, 22:08
Wohnort: Bayern

Re: Neuer Koloss v. Rhodos?

Beitragvon Zythophilus » So 8. Nov 2015, 21:27

Wenn wir dem amerikanischen Präsidentschaftskandidaten Ben Carson glauben, waren die Pyramiden schon zu ihrer Zeit sehr sinnvoll, allerdings als Getreidespeicher http://www.vox.com/explainers/2015/11/5 ... mids-grain
Zythophilus
Divi filius
 
Beiträge: 15259
Registriert: So 22. Jul 2007, 23:10
Wohnort: ad Vindobonam

Re: Neuer Koloss v. Rhodos?

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » So 8. Nov 2015, 22:15

Dann ist ja gut...
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2792
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50


Zurück zu Neuigkeiten aus dem Altertum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron