Abhinc ... annos

Quo in foro Latine colloquamur!

Moderator: e-latein: Team

MCMXLVI annos et unam septimanusam ante...

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Mo 16. Jun 2014, 21:27

Imperator Nero Claudius Caesar Augustus Germanicus se serui iuuamine necavit.

PS: Ist der ablativus absolutus da eigentlich richtig?
Zuletzt geändert von cultor linguarum antiquarum am Mo 16. Jun 2014, 22:20, insgesamt 4-mal geändert.
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2793
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

DCCCXXIV annos et VI dies ante

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Mo 16. Jun 2014, 21:40

Imperator Fridericus I Aënobarbus aquis submersus est.
Zuletzt geändert von cultor linguarum antiquarum am Mo 16. Jun 2014, 22:15, insgesamt 1-mal geändert.
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2793
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

Re: MCMXLVI annos et unam septimanusam ante...

Beitragvon Zythophilus » Mo 16. Jun 2014, 22:07

Wenn man das höchst seltene Wort iuamen ("v" vermeide ich schon, aber "j" sollte man wirklich nicht nehmen) verwendet, dann müsste es serui iuuamine heißen. Ansonsten als Abl.abs. seruo iuuante.
Beim nächsten Eintrag ist ein mir nicht nachvollziehbarer Fehler passiert: submerbor - diese Form gibt's nicht. submersus est würde passen.
Zythophilus
Divi filius
 
Beiträge: 15454
Registriert: So 22. Jul 2007, 23:10
Wohnort: ad Vindobonam

Re: Heute vor 561 Jahren

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Mo 16. Jun 2014, 22:19

Das mit u-/v-Unterscheidung lernt man so in der Schule. Das mit j war aus Versehen, genauso wie submerbor.
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2793
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

Re: Heute vor 561 Jahren

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Di 17. Jun 2014, 10:29

Warum vermeidet man eigentlich v, das ist doch das Ältere? Das u setzte sich doch erst viel später durch. Zwischendrin wurden beide Buchstaben für Vokal wie Halbvokal verwandt. Aber von lateinischen Inschriften im Vatikan, in Ostia etc. kenne ich nur V.
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2793
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

Re: Heute vor 561 Jahren

Beitragvon Prudentius » Di 17. Jun 2014, 10:50

Ist nicht die Rundschreibung durch die karolingische Minuskel bedingt, damals wurden also die Kleinbuchstaben eingeführt, die viele Rundformen aufwiesen; auch z.B. das T mit einem nach rechts schwingenden Bogen statt des Lotes. Seit damals gibt es also dieses unterhaltsame Grammatikkapitel "Groß- und Kleinschreibung" :-D , und die Umschalttaste.
Prudentius
Senator
 
Beiträge: 3507
Registriert: Di 24. Mai 2011, 17:01

Re: Heute vor 561 Jahren

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Di 17. Jun 2014, 10:58

Das stimmt, bei den Inschriften ist ja immer alles großgeschrieben, weswegen ich jetzt nicht behaupten kann, dass bei den Kleinbuchstaben v der ältere ist.

PS: Als gleichnamiger Wikipedia-Benutzer weiß ich: Die Umschalttaste ist vieler Leute Feind...
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2793
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

Re: Heute vor 561 Jahren

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Di 17. Jun 2014, 11:59

Ja, die karlingische Minuskel war u, nicht v.
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2793
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

Re: Heute vor 561 Jahren

Beitragvon Prudentius » Di 17. Jun 2014, 16:35

PS: Ist der ablativus absolutus da eigentlich richtig?


Das ist ein Musterbeispiel für eine falsch gestellte Frage :-D , Standardbeispiel: "Ist der gegenwärtige König Frankreichs kahl?", in der Frage ist eine falsche Tatsachenbehauptung verborgen.

Es ist ein Abl. instrum., und der ist richtig.
Prudentius
Senator
 
Beiträge: 3507
Registriert: Di 24. Mai 2011, 17:01

Re: Heute vor 561 Jahren

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Di 17. Jun 2014, 19:24

In meiner ursprünglichen Formulierung war ein abl. abs., der von der Konstruktion falsch war, darin, jetzt nicht mehr. Ich leistete mir jenen Abends einige Fehler. :wink:
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2793
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

CMLXXII annos et VI dies ante

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Di 17. Jun 2014, 20:45

Constantinus IX Monomachus imperator factus est.
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2793
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

CCCLXXX annos et III dies ante...

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Di 17. Jun 2014, 22:03

Ruthenia et respublica Poloniae pacem aeternam feciverunt.
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2793
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

CXXV annos et II dies ante...

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Di 17. Jun 2014, 22:07

Gulielmus II imperator germaniae factus est.
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2793
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

Re: Heute vor 561 Jahren

Beitragvon Prudentius » Fr 20. Jun 2014, 09:27

Zu Kaiser Wilhelm:
Für uns interessant ein Zitat (aus dem Kopf): "Unsre jungen Leute wachsen nicht unter Säulen und Palmen auf, sondern unter deutschen Eichen", anlässlich der Abschaffung des lat. Aufsatzes an den Gymnasien.
Prudentius
Senator
 
Beiträge: 3507
Registriert: Di 24. Mai 2011, 17:01

MCLXXIV annos ante ...

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Fr 20. Jun 2014, 22:13

Hludovicus rex Francorum orientalium factum est.
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2793
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

VorherigeNächste

Zurück zu Latine loquendi



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron