lukrez und sein atommodell (freue mich über jede hilfe)

Diskussionen zu den antiken Philosophen, ihren Ideen und ihrer Rezeption

Moderator: e-latein: Team

Re: lukrez und sein atommodell (freue mich über jede hilfe)

Beitragvon RM » Fr 2. Okt 2009, 07:59

Ich kenne den Zusammenhang. :) Lukrez hätte das und vieles andere jedoch nicht so geschrieben, wenn er nicht auch selbst naturwissenschaftliches Interesse eingebracht hätte. Seine Atomlehre geht ja über Werke frührer Autoren (so weit sie erhalten sind) hinaus. Jetzt halte ich die Auffassung, daß Erkenntnistheorie und Physik zum Dienste der Ethik betrieben werden, für etwas oberflächlich. Gerade die erste Hälfte des 20. Jhdts. hat uns gezeigt, wie wenig Naturwissenschaft mit Ethik zu tun hat. Natürlich ist es für Naturwissenschaftler reizvoll, ethische Aspekte in die Sinnsuche mit einzubeziehen, aber schon Faust zeigt uns, auf welch schmalem Grade wir uns da bewegen.

8) RM
RM
Augustus
 
Beiträge: 4522
Registriert: So 22. Sep 2002, 22:08
Wohnort: Bayern

Re: lukrez und sein atommodell (freue mich über jede hilfe)

Beitragvon lateinisches ich:P » Fr 2. Okt 2009, 16:37

hmm.. okaaaay.. daanke:)

ich soll eigene reflektion mitreinnehmen.. hat da jemand tipps was auf jeden fall erwähnt werden sollte?

lg
lateinisches ich:P
Civis
 
Beiträge: 24
Registriert: Mo 28. Sep 2009, 17:29

Re: lukrez und sein atommodell (freue mich über jede hilfe)

Beitragvon RM » Fr 2. Okt 2009, 18:24

Jetzt lies das Werk erst einmal gründlich durch. Damit bist du doch sicher noch nicht fertig, oder? :wink:

8) RM
RM
Augustus
 
Beiträge: 4522
Registriert: So 22. Sep 2002, 22:08
Wohnort: Bayern

Re: lukrez und sein atommodell (freue mich über jede hilfe)

Beitragvon lateinisches ich:P » Fr 2. Okt 2009, 21:19

okayokay.. mach ich:):P

viiiiiiielen dank nochmal für alles:):):)
lateinisches ich:P
Civis
 
Beiträge: 24
Registriert: Mo 28. Sep 2009, 17:29

Vorherige

Zurück zu Antike Philosophie



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste