Lateinische Begriffe - Stoa/Epikur

Diskussionen zu den antiken Philosophen, ihren Ideen und ihrer Rezeption

Moderator: e-latein: Team

Lateinische Begriffe - Stoa/Epikur

Beitragvon Lia » Fr 13. Mai 2011, 18:58

Hallo!

Ich schreibe kommenden Dienstag mein Abitur in Latein und bin gerade dabei die philosophischen Schulen noch einmal durchzugehen. Im Aufgabenteil muss man ja oft einen lateinischen Text einer Schule zuordnen.
Nun hab ich eine Frage und zwar, ob jemand ein paar lateinische Wörter oder Ausdrücke kennt, an denen ich schnell erkennen kann, um welche Lehre es sich handelt?

Danke schon mal :)
Lia
Civis
 
Beiträge: 11
Registriert: Fr 13. Mai 2011, 18:52

Re: Lateinische Begriffe - Stoa/Epikur

Beitragvon consus » Fr 13. Mai 2011, 21:05

Ein paar Begriffe in Kürze:
Epikur:
Physik: der Kosmos besteht aus Atomen, die sich im leeren Raum bewegen und zufällige Verbindungen eingehen; kommen die passenden Atome zusammen, entstehen Dinge von relativer Dauer; diese Verbindungen lösen sich wieder auf (so ist auch der Tod des Menschen zu deuten).
Ethik: extremum ... esse bonorum voluptatem / corpus sine dolore / animus sine perturbatione / keine Furcht vor dem Tode (metus mortis) und auch nicht vor den Schrecken einer Unterwelt / keine Furcht vor den Göttern, die als feinste Atomverbindungen fernab der Menschheit sich nicht um menschliche Angelegenheiten kümmern.

Stoa: Zenon, Kleanthes, Chrysipp; bei den Römern Cicero als Berichterstatter, Seneca als Vertreter der röm. Stoa:
Physik: der Lógos (ratio) / die Allvernunft, die man sich wie feines Feuer materiell vorstellen muss, gestaltet den Kosmos; alles geschieht nach dem Willen dieses Lógos, der sich als unerbittliches fatum / Schicksal zeigt. Gegensatz zu Epikur, der an Zufall bei allem Geschehen denkt.

Ethik: Der Mensch ist gehalten secundum natura vivere / gemäß der Natur (= Lógos, ratio, Vernunft) zu leben. Er folgt der Vernunft = dem Schicksal als für ihn guter Bestimmung. Da alle Menschen an der Allvernunft teilhaben, sind sie alle, unabhängig von Herkunft, Rasse, gesellschaftl. Stellung miteinander verwandt und zu Menschenliebe aufgerufen; daher auch kein fundamentaler Unterschied zwischen einem Freien und Sklaven.
Benutzeravatar
consus
Pater patriae
 
Beiträge: 13399
Registriert: Do 27. Jul 2006, 18:56
Wohnort: municipium cisrhenanum prope Geldubam situm

Re: Lateinische Begriffe - Stoa/Epikur

Beitragvon Lia » Fr 13. Mai 2011, 21:14

Vielen Dank! Ich hoffe ich erkenne das dann auch, wenn das alles in Latein dasteht.
Lia
Civis
 
Beiträge: 11
Registriert: Fr 13. Mai 2011, 18:52

Re: Lateinische Begriffe - Stoa/Epikur

Beitragvon consus » Fr 13. Mai 2011, 21:16

Wird schon klappen. Aus meiner Erfahrung weiß ich, dass besonders Seneca-Texte (Stoa) ergiebig sind.
:stretch:
Benutzeravatar
consus
Pater patriae
 
Beiträge: 13399
Registriert: Do 27. Jul 2006, 18:56
Wohnort: municipium cisrhenanum prope Geldubam situm

Re: Lateinische Begriffe - Stoa/Epikur

Beitragvon Lia » Fr 13. Mai 2011, 21:21

das Dumme ist, dass der Autor meist nicht dabei steht. Nur bei den großen Interpretationsaufgaben im Teil III steht er dabei und das Werk sowie die dt. Übersetzung. Oft bekommt man auch einen Ausschnitt aus einem Werk und muss diesen dann einem Autor und seinem Werk zuordnen.
Gibt es noch weitere Autoren außer Seneca und Cicero, die etwas über Stoa/Epikureismus geschrieben haben?
Lia
Civis
 
Beiträge: 11
Registriert: Fr 13. Mai 2011, 18:52

Re: Lateinische Begriffe - Stoa/Epikur

Beitragvon Medicus domesticus » Fr 13. Mai 2011, 21:22

Ich wünsche dir auch alles Gute... :)
...hatte LK Latein Abitur 1988 ...lang ist es her .. :wink:
Ἔρος δ' ἐτίναξέ μοι φρένας, ὠς ἄνεμος κὰτ ὄρος δρύσιν ἐμπέτων.
Patria mea: http://tinyurl.com/j3oe3yn
Benutzeravatar
Medicus domesticus
Augustus
 
Beiträge: 6401
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07
Wohnort: BGD - oppidum altis in montibus Bavaricis situm

Re: Lateinische Begriffe - Stoa/Epikur

Beitragvon Lia » Fr 13. Mai 2011, 21:26

Danke, werd ich brauchen ;) Hab ziemlich Angst vor der Übersetzung und davor, dass mir die Zeit nicht reicht
Lia
Civis
 
Beiträge: 11
Registriert: Fr 13. Mai 2011, 18:52

Re: Lateinische Begriffe - Stoa/Epikur

Beitragvon Medicus domesticus » Fr 13. Mai 2011, 21:28

Zeit war bei uns kein Problem (Bayern) -> 4 Stunden....und so schlimm ist es nicht, mach dir nicht zu viel Gedanken .. :)
Ἔρος δ' ἐτίναξέ μοι φρένας, ὠς ἄνεμος κὰτ ὄρος δρύσιν ἐμπέτων.
Patria mea: http://tinyurl.com/j3oe3yn
Benutzeravatar
Medicus domesticus
Augustus
 
Beiträge: 6401
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07
Wohnort: BGD - oppidum altis in montibus Bavaricis situm

Re: Lateinische Begriffe - Stoa/Epikur

Beitragvon Lia » Fr 13. Mai 2011, 21:31

Ich komm auch aus Bayern :) Ich hab aber nur 3 Stunden, weil ich G8 bin. Ich hatte auch in den Klausuren schon immer ziemlich Zeitdruck und jetzt ist der Text ja doppelt so lang. Oh Gott, ich hab echt Angst :sad:
Lia
Civis
 
Beiträge: 11
Registriert: Fr 13. Mai 2011, 18:52

Re: Lateinische Begriffe - Stoa/Epikur

Beitragvon Medicus domesticus » Fr 13. Mai 2011, 21:34

Nein, keine Angst, auch bei G8...du bist doch gut vorbereitet...du schaffst das ...ich drücke dir die Daumen.. :thumbup:...mein ältester Sohn ist auch G8 mit Latein, aber auch erst in der 6.Klasse ;-)
Ἔρος δ' ἐτίναξέ μοι φρένας, ὠς ἄνεμος κὰτ ὄρος δρύσιν ἐμπέτων.
Patria mea: http://tinyurl.com/j3oe3yn
Benutzeravatar
Medicus domesticus
Augustus
 
Beiträge: 6401
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07
Wohnort: BGD - oppidum altis in montibus Bavaricis situm

Re: Lateinische Begriffe - Stoa/Epikur

Beitragvon Lia » Fr 13. Mai 2011, 21:37

Danke! Eigentlich bin ich auch gut, hatte bis auf das erste halbe Jahr nur 13, 14 Punkte. Aber ich hab oft Probleme mit der Übersetzung, vor allem mit dem Sinn
Lia
Civis
 
Beiträge: 11
Registriert: Fr 13. Mai 2011, 18:52

Re: Lateinische Begriffe - Stoa/Epikur

Beitragvon Medicus domesticus » Fr 13. Mai 2011, 21:45

...also, du bist gut, vertraue drauf und du wirst es schaffen....
Zweifle einfach nicht, sondern bereite dich vor und mache das Ding .... :)
Ἔρος δ' ἐτίναξέ μοι φρένας, ὠς ἄνεμος κὰτ ὄρος δρύσιν ἐμπέτων.
Patria mea: http://tinyurl.com/j3oe3yn
Benutzeravatar
Medicus domesticus
Augustus
 
Beiträge: 6401
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07
Wohnort: BGD - oppidum altis in montibus Bavaricis situm

Re: Lateinische Begriffe - Stoa/Epikur

Beitragvon consus » Sa 14. Mai 2011, 08:49

Lia hat geschrieben:.... einen Ausschnitt aus einem Werk und muss diesen dann einem Autor und seinem Werk zuordnen. Gibt es noch weitere Autoren außer Seneca und Cicero, die etwas über Stoa/Epikureismus geschrieben haben?
Servus, Lia.

Zur Autorenfrage] Für Ciceros Stil ist der Periodenbau typisch, der sich durch Hypotaxe auszeichnet: Einem regierenden Satz werden weitere Sätze "untergeordnet", daher Hypo-taxe. Seneca dagegen bevorzugt parataktischen Satzbau: Sätze werden neben-einander-gestellt ("Para-taxe"), wobei sie oft Antithesen bilden.

Andere Autoren]Ja, gibt es, z.B. in der lat. Literatur Augustinus, Laktanz, Tertullian; sie setzen sich kritisch mit der alten Philosophie aus christlicher Sicht auseinander.

Wir alle haben unsere Prüfungen überstanden, waren vorher auch aufgeregt: völlig normal! Rational kann man dagegen kaum etwas machen. Wenn man das Nötige getan hat, sage man sich: ultra posse nemo obligatur = übers Können hinaus wird niemand gefordert. Hier hilft ein bisschen stoische Gelassenheit.

:)
Benutzeravatar
consus
Pater patriae
 
Beiträge: 13399
Registriert: Do 27. Jul 2006, 18:56
Wohnort: municipium cisrhenanum prope Geldubam situm

Re: Lateinische Begriffe - Stoa/Epikur

Beitragvon Longipes » Sa 14. Mai 2011, 14:41

consus hat geschrieben:Hier hilft ein bisschen stoische Gelassenheit.[/size]

:)


Und nach bestandener Prüfung kannst du dich epikureischer Lebensfreude widmen :wink:

γράφε ἀγαθῇ τύχῃ, ὦ Λία :)
In omnibus requiem quaesiui et nusquam inueni nisi in angulo cum libro.
Ἐν πᾶσιν ἡσυχίαν ἐζήτουν ὀυδὲ ηὗρον αὐτὴν εἰ μή ἐν γωνίᾳ βιβλόν τινα ἀναγιγνώσκων.
Benutzeravatar
Longipes
Dictator
 
Beiträge: 1518
Registriert: Mo 20. Sep 2010, 12:50

Re: Lateinische Begriffe - Stoa/Epikur

Beitragvon Lia » So 15. Mai 2011, 18:26

@ consus: hat mir wirklich sehr viel geholfen! Das ist genau das, was ich brauche, Danke

Naja danach kommt noch Mathe und dann 2 mal Colloquium, wo ich in Ethik Stoa/Epikur nochmal als Schwerpunkt gewählt hab :)

Stoische Gelassenheit wär echt nicht schlecht!
Lia
Civis
 
Beiträge: 11
Registriert: Fr 13. Mai 2011, 18:52

Nächste

Zurück zu Antike Philosophie



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast