Aristoteles

Das Forum für professionelle Gräzisten und Studenten der Griechischen Philologie

Moderatoren: Zythophilus, marcus03, Tiberis, ille ego qui, consus, e-latein: Team

Aristoteles

Beitragvon sinemetu » Mi 27. Jan 2021, 09:08

The name Aristoteles originates from the Greek name Αριστοτέλης (Aristoteles) meaning "the best purpose", derived from άριστος (aristos) "best" and τέλος (telos) "purpose, aim".


Ich habe dies gefunden. Er klingt so seltsam philosophisch. Ist er eventuelle gar kein Geburtsname? Ist er ein Name, den der Philosoph sich selber gegeben hat? Ziel und Vorsatz als Namensteil sind schon seltsam. Sind frühere Namensträger bekannt? In anderen Ländern wird er bis heute vergeben. Die gleiche Vermutung gälte für Praxiteles. Oder versteckt sich hinter der Endung gar was anderes?

wenn ich mir die anderen Namen, mit dem 1. Glied "Best-" ansehe, sind sie alle
Αρίσταρχος, Αριστόβουλος, Αριστείδης, Αριστόδημος, Αριστοφάνης, Αριστογένης, Αριστομένης, verständlich als "Lebensprogramm beschreibend". Aber "bestes Ziel" bzw. "gutes Ende"?? Ist der Name eventuell anders zu verstehen=
Quaestor sum, quaerere quaerique possum ...
sinemetu
Senator
 
Beiträge: 4476
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:02

Re: Aristoteles

Beitragvon Sapientius » Mo 1. Feb 2021, 09:08

Er klingt so seltsam philosophisch.


Er klingt eher "aristo"-kratisch, das aristeuein war ja das Ideal der Adelsgesellschaft, "aien aristeuein kai hyperteron emmenai allon", "immer der beste sein und den anderen überlegen" war die Devise. Das war das Agonale, der Wettkämpfergeist, wie bei uns in der Bundesliga :-D . Wir bringen es mit Narzissmus in Verbindung, "omnium oculos in me unum conversos esse" (Cicero), "America first" u.dgl.

Aristoteles = "der sich das höchste Gut zum Ziel gesetzt hat".
Sapientius
Consul
 
Beiträge: 367
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 09:00


Zurück zu Griechische Philologie



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste