Lys. 1,49

Das Forum für professionelle Gräzisten und Studenten der Griechischen Philologie

Moderator: e-latein: Team

Lys. 1,49

Beitragvon ThomasVulpius » Do 14. Sep 2017, 13:09

Lys. 1,49 Πολὺ γὰρ οὕτω δικαιότερον ἢ ὑπὸ τῶν νόμων τοὺς πολίτᾱς ἐνεδρεύεσθαι, οἳ κελεύουσι μέν, ἐάν τις μοιχὸν λάβῃ, ὅ τι ἂν οὖν βούληται, χρῆσθαι, οἱ δ᾽ ἀγῶνες δεινότεροι τοῖς ἀδικουμένοις καθεστήκασιν ἢ τοῖς παρὰ τοὺς νόμους τὰς ἀλλοτρίᾱς καταισχύνουσι γυναῖκας.

Es ist nämlich so viel gerechter als dass den Bürgern von den Gesetzen ein Hinterhalt gelegt wird, welche zwar befehlen, dass, wenn einer einen Ehebrecher ergreife, er mit ihm machen könne, was er wolle, die Prozesse aber für die, denen Unrecht getan wird, gefährlicher geworden sind als für die, die unrechtmäßig fremde Frauen schänden.
Benutzeravatar
ThomasVulpius
Senator
 
Beiträge: 3550
Registriert: So 30. Mai 2010, 23:33
Wohnort: Witten

Zurück zu Griechische Philologie



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast