Aeschin. 3,31

Das Forum für professionelle Gräzisten und Studenten der Griechischen Philologie

Moderator: e-latein: Team

Aeschin. 3,31

Beitragvon ThomasVulpius » Mi 18. Okt 2017, 12:41

Aeschin. 3,31 Ἀναμνήσθητε δὴ τοὺς προειρημένους λόγους, ὅτι ὁ μὲν νομοθέτης τοὺς ἐκ τῶν φῡλῶν ἄρχειν κελεύει δοκιμασθέντας ἐν τῷ δικαστηρίῳ, ἡ δὲ Πανδιονὶς φῡλὴ ἄρχοντα καὶ τειχοποιὸν ἀπέδειξε Δημοσθένην, ὃς ἐκ τῆς διοικήσεως εἰς ταῦτα ἔχει μικροῦ δεῖν δέκα τάλαντα, ἕτερος δ᾽ ἀπαγορεύει νόμος ἀρχὴν ὑπεύθῡνον μὴ στεφανοῦν, ὑμεῖς δὲ ὀμωμόκατε κατὰ τοὺς νόμους ψηφιεῖσθαι, ὁ δὲ ῥήτωρ γέγραφε τὸν ὑπεύθῡνον στεφανοῦν οὐ προσθεὶς ‘ἐπειδὰν δῷ λόγον καὶ εὐθύνᾱς,’ ἐγὼ δὲ ἐξελέγχω τὸ παράνομον μάρτυρας ἅμα τοὺς νόμους καὶ τὰ ψηφίσματα καὶ τοὺς ἀντιδίκους παρεχόμενος. Πῶς οὖν ἄν τις περιφανέστερον ἐπιδείξειεν ἄνθρωπον παράνομα γεγραφότα;


Erinnert euch also an die vorher gesprochenen Worte (an das früher Gesagte), dass der Gesetzgeber zwar befiehlt, dass die, die von den Phylen (sc. gewählt wurden), ihr Amt ausüben sollen, nachdem sie im Gericht geprüft wurden, dass die Phyle Pandionis aber Demosthenes zum Archon und Mauerausbesserer machte, welcher infolge seiner Verwaltungstätigkeit dafür fast zehn Talente hat, dass ein anderes Gesetz aber verbietet, einen, der in Bezug auf ein Amt rechenschaftspflichtig ist, zu bekränzen, dass ihr aber schwort, gesetzmäßig abzustimmen, dass der Redner aber beantragte, den Rechenschaftspflichtigen zu bekränzen, wobei er nicht hinzusetzte "wenn er Rede und Antwort stand und Rechenschaft ablegte", dass ich aber das Gesetzwidrige nachweisen werde, indem ich zugleich die Gesetze und die Beschlüsse und die Angeklagten als Zeugen darreiche! Wie könnte nun einer deutlicher aufzeigen, dass ein Mensch gesetzwidrige Anträge stellte?
Benutzeravatar
ThomasVulpius
Senator
 
Beiträge: 3550
Registriert: So 30. Mai 2010, 23:33
Wohnort: Witten

Zurück zu Griechische Philologie



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast