Aeschin. 3,35 - 3,36

Das Forum für professionelle Gräzisten und Studenten der Griechischen Philologie

Moderator: e-latein: Team

Aeschin. 3,35 - 3,36

Beitragvon ThomasVulpius » Do 19. Okt 2017, 15:29

Aeschin. 3,35 Oὕτω τοίνυν περιφανῶς παράνομα γεγραφώς, παραταχθεὶς μετὰ Δημοσθένους ἐποίσει τέχνᾱς τοῖς νόμοις· ἃς ἐγὼ δηλώσω καὶ προερῶ ὑμῖν, ἵνα μὴ λάθητε ἐξαπατηθέντες.

Oὗτοι γάρ, ὡς μὲν οὐκ ἀπαγορεύουσιν οἱ νόμοι τὸν ὑπὸ τοῦ δήμου στεφανούμενον μὴ κηρύττειν ἔξω τῆς ἐκκλησίᾱς, οὐχ ἕξουσι λέγειν, οἴσουσι δὲ εἰς τὴν ἀπολογίᾱν τὸν Διονυσιακὸν νόμον καὶ χρήσονται τοῦ νόμου μέρει τινὶ κλέπτοντες τὴν ἀκρόασιν ὑμῶν Aeschin. 3,36 καὶ παρέξονται νόμον οὐδὲν προσήκοντα τῇδε τῇ γραφῇ καὶ λέξουσιν, ὡς εἰσὶ τῇ πόλει δύο νόμοι κείμενοι περὶ τῶν κηρυγμάτων, εἷς μέν, ὃν νῦν ἐγὼ παρέχομαι, διαρρήδην ἀπαγορεύων τὸν ὑπὸ τοῦ δήμου στεφανούμενον μὴ κηρύττεσθαι ἔξω τῆς ἐκκλησίᾱς, ἕτερον δ᾽ εἶναι νόμον φήσουσιν ἐναντίον τούτῳ, τὸν δεδωκότα ἐξουσίᾱν ποιεῖσθαι τὴν ἀνάρρησιν τοῦ στεφάνου τραγῳδοῖς ἐν τῷ θεάτρῳ, ‘ἐὰν ψηφίσηται ὁ δῆμος’. Kατὰ δὴ τοῦτον τὸν νόμον φήσουσι γεγραφέναι τὸν Κτησιφῶντα.

Nachdem er nun also so offensichtlich gesetzwidriges beantragte, wird er, zusammen mit Demosthenes aufgestellt, rhetorische Kniffe gegen die Gesetze anwenden; diese werde ich deutlich machen und sie euch vorher ankündigen, damit ihr nicht unvermerkt getäuscht werdet.

Diese werden nämlich nicht sagen können, dass die Gesetze zwar nicht verbieten, denjenigen, der vom Volk bekränzt wird, außerhalb der Volksversammlung anzukündigen, sie werden aber zu ihrer Verteidigung das dionysische Gesetz anbringen und einen Teil dieses Gesetzes benutzen, wobei sie euer Zuhören in die Irre führen, und sie werden ein Gesetz anführen, das mit dieser Klage nichts zu tun hat (das sich auf diese Klage gar nicht bezieht), und sie werden sagen, dass es in der Stadt zwei Gesetze über Ankündigungen gibt, das eine zwar, das ich jetzt darreiche, das ausdrücklich verbietet, dass der, der vom Volk bekränzt wird, außerhalb der Volksversammlung angekündigt wird, sie werden aber sagen, dass es ein anderes Gesetz gibt, das diesem entgegengesetzt ist, das die Möglichkeit gegeben hat, die öffentliche Ankündigung des Kranzes zu machen, wenn im Theater Tragödien aufgeführt werden, "wenn das Volk es beschlossen hat". Sie werden sagen, dass der Ktesiphon entsprechend dieses Gesetzes den Antrag stellte.
Benutzeravatar
ThomasVulpius
Senator
 
Beiträge: 3550
Registriert: So 30. Mai 2010, 23:33
Wohnort: Witten

Zurück zu Griechische Philologie



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste