Aeschin. 3,106

Das Forum für professionelle Gräzisten und Studenten der Griechischen Philologie

Moderator: e-latein: Team

Aeschin. 3,106

Beitragvon Luisa » Do 31. Jan 2019, 13:25

Aeschin. 3,106 Ἐνταῦθ᾽ ἤδη τέτακται καὶ ὁ τρίτος τῶν καιρῶν, μᾶλλον δ᾽ ὁ πάντων πικρότατος χρόνος, ἐν ὧ Δημοσθένης ἀπώλεσε τὰς τῶν Ἑλλήνων καὶ τῆς πόλεως πράξεις, ἀσεβήσᾱς μὲν εἰς τὸ ἱερὸν τὸ ἐν Δελφοῖς, ἄδικον δὲ καὶ οὐδαμῶς ἴσην τὴν πρὸς Θηβαίους συμμαχίᾱν γράψᾱς. Ἄρξομαι δὲ ἀπὸ τῶν εἰς τοὺς (sc. θεούς) πλημμελημάτων λέγειν.

Bereits dort ist der dritte der Zeitabschnitte aufgestellt, mehr aber die bitterste Zeit von allen, in der Demosthenes die Taten der Griechen und der Stadt zugrunde richtete (zunichtemachte), indem er zwar frevelhaft gegen das Heiligtum in Delphi handelte, aber eine ungerechte und keineswegs gleichberechtigte Bundesgenossenschaft mit den Thebanern beantragte. Ich werde aber mit seinen Verfehlungen gegen die Götter beginnen.
Benutzeravatar
Luisa
Quaestor
 
Beiträge: 53
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:05
Wohnort: Sindelfingen

Zurück zu Griechische Philologie



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron