Aeschin. 3,113

Das Forum für professionelle Gräzisten und Studenten der Griechischen Philologie

Moderator: e-latein: Team

Aeschin. 3,113

Beitragvon Luisa » Mo 18. Feb 2019, 14:46

Aeschin. 3,113 Tαύτης τῆς ἀρᾶς καὶ τῶν ὅρκων καὶ τῆς μαντείᾱς ἀναγεγραμμένων ἔτι καὶ νῦν, οἱ Λοκροὶ οἱ Ἀμφισσεῖς, μᾶλλον δὲ οἱ προεστηκότες αὐτῶν, ἄνδρες παρανομώτατοι, ἐνηργάζοντο τὸ πεδίον καὶ τὸν λιμένα τὸν ἐξάγιστον καὶ ἐπάρατον πάλιν ἐτείχισαν καὶ συνῴκισαν καὶ τέλη τοὺς καταπλέοντας ἐξέλεγον καὶ τῶν ἀφικνουμένων εἰς Δελφοὺς πυλαγόρων ἐνίους χρήμασι διέφθειρον, ὧν εἷς ἦν Δημοσθένης.

Obwohl dieser Fluch und die Eide und das Orkel auch jetzt noch aufgeschrieben sind, bestellten die Lokrer von Amphissa, vielmehr aber die Anführer von ihnen, äußerst gesetzwidrige Menschen, die Ebene widerrechtlich und befestigten den verwünschten und verfluchten Hafen wieder und besiedelten ihn wieder und erhoben Steuern von denen, die (in den Hafen) einliefen, und von den nach Delphi ankommenden Pylagoren [Gesandte zu der pylischschen Amphiktyonenversammlung] bestachen sie einige mit Geld, von denen einer Demosthenes war.
Benutzeravatar
Luisa
Quaestor
 
Beiträge: 56
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:05
Wohnort: Sindelfingen

Zurück zu Griechische Philologie



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste