Aeschin. 3,117

Das Forum für professionelle Gräzisten und Studenten der Griechischen Philologie

Moderator: e-latein: Team

Aeschin. 3,117

Beitragvon Luisa » Do 28. Feb 2019, 17:02

Aeschin. 3,117 Ἀρχομένου δέ μου λέγειν καὶ προθῡμότερόν πως εἰσεληλυθότος εἰς τὸ συνέδριον, τῶν ἄλλων πυλαγόρων μεθεστηκότων, ἀναβοήσᾱς τις τῶν Ἀμφισσέων, ἄνθρωπος ἀσελγέστατος καὶ ὡς ἐμοὶ ἐφαίνετο οὐδεμιᾶς παιδείᾱς μετεσχηκώς, ἴσως δὲ καὶ δαιμονίου τινὸς ἐξαμαρτάνειν προαγομένου, ‘ἀρχὴν δέ γε,’ ἔφη, ‘ὦ ἄνδρες Ἕλληνες, εἰ ἐσωφρονεῖτε, οὐδ᾽ ἂν ὠνομάζετε τοὔνομα τοῦ δήμου τοῦ Ἀθηναίων ἐν ταῖσδε ταῖς ἡμέραις, ἀλλ᾽ ὡς ἐναγεῖς ἐξείργετ᾽ ἂν ἐκ τοῦ ἱεροῦ.’

Als ich aber zu reden begann und allzu eifrig in die Versammlung hineingegangen war, als sich die anderen Pylagoren umgestellt hatten (1. Möglichkeit: umgestimmt worden waren; 2. Möglichkeit: weggegangen waren), da schrie einer von den Amphiseern auf, ein sehr zügelloser Mensch und, wie mir schien, keiner Bildung teilhaftig, der vielleicht aber von irgendeiner Gottheit dazu getrieben wurde, einen Fehler zu begehen, und sagte: "Überhaupt nicht aber, ihr Griechenmänner, nenntet ihr, wenn ihr verständig wäret, den Namen des Volkes der Athener in diesen Tagen, sondern ihr würdet sie wie Verfluchte aus dem Heiligtum ausschließen."
Benutzeravatar
Luisa
Quaestor
 
Beiträge: 57
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:05
Wohnort: Sindelfingen

Zurück zu Griechische Philologie



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast