Aeschin. 3,118

Das Forum für professionelle Gräzisten und Studenten der Griechischen Philologie

Moderator: e-latein: Team

Aeschin. 3,118

Beitragvon Luisa » Fr 8. Mär 2019, 13:13

Aeschin. 3,118 Ἅμα δὲ ἐμέμνητο τῆς τῶν Φωκέων συμμαχίᾱς, ἣν ὁ Κρωβύλος ἐκεῖνος ἔγραψε, καὶ ἄλλα πολλὰ καὶ δυσχερῆ κατὰ τῆς πόλεως διεξῄει, ἃ ἐγὼ οὔτε τότ᾽ ἐκαρτέρουν ἁκούων οὔτε νῦν ἡδέως μέμνημαι αὐτῶν. Ἀκούσᾱς δὲ οὕτω παρωξύνθην ὡς οὐδεπώποτ᾽ ἐν τῷ ἐμαυτοῦ βίῳ καὶ τοὺς μὲν ἄλλους λόγους ὑπερβήσομαι· ἐπῄει δ᾽ οὖν μοι [ἐπὶ τὴν γνώμην] μνησθῆναι τῆς τῶν Ἀμφισσέων περὶ τὴν γῆν τὴν ἱερὰν ἀσεβείᾱς καὶ αὐτόθεν ἑστηκὼς ἐδείκνυον τοῖς Ἀμφικτύοσιν· ὑπόκειται γὰρ τὸ Κιρραῖον πεδίον τῷ ἱερῷ καὶ ἔστιν εὐσύνοπτον.

Zugleich aber erwähnte er (brachte in Erinnerung) die Bundesgenossenschaft mit den Phokern, die jener Krobylos beantragt hatte, und er ging viele andere unangenehme Dinge gegen die Stadt durch, welche ich sowohl weder damals aushielt zu hören noch mich jetzt gerne an sie erinnere. Nachdem ich aber (diese Dinge) gehört hatte, ergrimmte ich so sehr wie noch niemals in meinem Leben, und die anderen Worte werde ich übergehen. Es fiel mir aber ein, die Gottlosigkeit der Amphiseer bezüglich der heiligen Erde zu erwähnen, und von dort aus, wo ich stand zeigte ich den Amphiktyonen auf: Es liegt nämlich die kirrhäische Ebene unter dem Heiligtum und ist gut sichtbar.
Benutzeravatar
Luisa
Quaestor
 
Beiträge: 53
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:05
Wohnort: Sindelfingen

Zurück zu Griechische Philologie



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast