fastus = unklassisches Latein??

Das Forum für professionelle Latinisten und Studenten der Lateinischen Philologie

Moderator: e-latein: Team

Re: fastus = unklassisches Latein??

Beitragvon Medicus domesticus » Di 11. Feb 2020, 18:38

Es geht schon was, auch Livius. Man sollte jetzt Latein auch nicht unter einen Scheffel stellen. Keiner liest heute mehr den gesamten Livius in der Schule, aber aufgearbeitete Texte sind gut möglich!
Ἔρος δ' ἐτίναξέ μοι φρένας, ὠς ἄνεμος κὰτ ὄρος δρύσιν ἐμπέτων.
Patria mea: https://tinyurl.com/j3oe3yn
Benutzeravatar
Medicus domesticus
Augustus
 
Beiträge: 6613
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07
Wohnort: Oppidum altis in montibus Bavaricis situm

Re: fastus = unklassisches Latein??

Beitragvon Medicus domesticus » Di 11. Feb 2020, 18:50

Longipes hat geschrieben:Na ja, hätte man damals 50% der Schüler auf's Gymnasium geschickt, wäre da auch nicht viel Livius gewesen

Zur Reflexion: Bei meinem Vater sind von 45 in der Grundschule 2 aufs Gymnasium gegangen... :wink:
Ἔρος δ' ἐτίναξέ μοι φρένας, ὠς ἄνεμος κὰτ ὄρος δρύσιν ἐμπέτων.
Patria mea: https://tinyurl.com/j3oe3yn
Benutzeravatar
Medicus domesticus
Augustus
 
Beiträge: 6613
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07
Wohnort: Oppidum altis in montibus Bavaricis situm

Re: fastus = unklassisches Latein??

Beitragvon marcus03 » Di 11. Feb 2020, 19:34

Medicus domesticus hat geschrieben:Keiner liest heute mehr den gesamten Livius in der Schule

Heute? :?
Wann wurde der ganze Livius jemals in der Schule gelesen? :?
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7923
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Vorherige

Zurück zu Lateinische Philologie



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron