gratias agere+ Konj.

Das Forum für professionelle Latinisten und Studenten der Lateinischen Philologie

Moderatoren: Zythophilus, marcus03, Tiberis, ille ego qui, consus, e-latein: Team

gratias agere+ Konj.

Beitragvon marcus03 » Do 25. Nov 2021, 09:43

Im Georges lese ich:

danken, I) für etwas Empfangenes erkenntlich sein: a) übh.: gratias (feierlich, grates) agere, persolvere, für etwas, pro alqa re, od. daß (weil) etc., quod m. Konj. (Dank sagen).

Das gilt doch nicht generell, sondern nur wenn es sich um ein Referat handelt, oder?

Gratias tibi ago, quod mihi subvenisti.
A gratias egit, quod B sibi subvenisset.

Korrekt?
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 9719
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: gratias agere+ Konj.

Beitragvon Sapientius » Do 25. Nov 2021, 16:25

Das gilt doch nicht generell, sondern nur wenn es sich um ein Referat handelt, oder?


Ich würde so sagen: "..., sondern nur, wenn es sich um "innerliche Abhängigkeit" handelt". Es ist ja noch eine dritte Person im Spiel, C, der Verfasser des Satzes; wenn C den Kausalgedanken "Dank für Hilfe" dem A zuschreibt, dann steht Konjunktiv wegen innerl. Abh.; wenn C aber selbst den Kausalgedanken ausdrückt, dann steht Indikativ: "A gratias egit, quod B sibi subvenit." (oder ei statt sibi?).
Sapientius
Consul
 
Beiträge: 390
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 09:00


Zurück zu Lateinische Philologie



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste