Quae - Interrogativpronomen

Das Forum für professionelle Latinisten und Studenten der Lateinischen Philologie

Moderator: e-latein: Team

Quae - Interrogativpronomen

Beitragvon Sternenkind » Mo 31. Okt 2016, 11:44

Guten Morgen,

ich bin auf folgendes Beispiel gestoßen:

Quae narras?

Dabei handelt es sich meines Erachtens um die substantivierte Form des adjektivischen qui, quae, quod im Plural des Neutrums. Richtig? Wäre es auch vorstellbar, analog dazu den Singular quod zu benutzen?

Im Menge finde ich dazu keine Informationen.

Danke im Voraus.
Sternenkind
Consul
 
Beiträge: 296
Registriert: Mi 6. Aug 2014, 19:21

Re: Quae - Interrogativpronomen

Beitragvon marcus03 » Mo 31. Okt 2016, 11:54

Quae = Quas res

Ich vermute, dass hier Bezug genommen wird auf bereits Gesagtes (Was für Sachen erzählst du da?). Sonst würde man wohl Quid narras sagen.

Kontext?
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8817
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Quae - Interrogativpronomen

Beitragvon Sternenkind » Mo 31. Okt 2016, 12:58

Ich kann dir leider keinen Kontext nennen, da ich das Beispiel in einer Grammatik gefunden habe.

Wäre deiner Meinung nach auch quod analog dazu möglich?

Quod narras = Quam rem narras?

Grüße
Sternenkind
Consul
 
Beiträge: 296
Registriert: Mi 6. Aug 2014, 19:21

Re: Quae - Interrogativpronomen

Beitragvon Medicus domesticus » Mo 31. Okt 2016, 13:07

Als Fragepronomen (substantivisch) muß es quid narras? lauten.
Vgl. auch Martial 3,63:
.....
Quid narras? Hoc est, hoc est homo, Cotile, bellus?
Res pertricosa est, Cotile, bellus homo.
Ἔρος δ' ἐτίναξέ μοι φρένας, ὠς ἄνεμος κὰτ ὄρος δρύσιν ἐμπέτων.
Patria mea: https://tinyurl.com/j3oe3yn
Benutzeravatar
Medicus domesticus
Augustus
 
Beiträge: 6738
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07
Wohnort: Oppidum altis in montibus Bavaricis situm

Re: Quae - Interrogativpronomen

Beitragvon medicus » Mo 31. Okt 2016, 16:02

Sternenkind hat geschrieben:da ich das Beispiel in einer Grammatik gefunden habe.


Verbrenn die Grammatik, wenn du den Menge hast :hammer:

Das Interrogativpronomen quis?, quid? bildet keinen Plural.
medicus
Augustus
 
Beiträge: 5065
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: Quae - Interrogativpronomen

Beitragvon Medicus domesticus » Mo 31. Okt 2016, 16:20

medicus hat geschrieben:Verbrenn die Grammatik, wenn du den Menge hast

Na ja, Kollege, wir wollen mal die Kirche im Dorf lassen und nicht übertreiben...;-)
Neuer Menge § 408 (1) schreibt eindeutig:
Das Interrogativpronomen quis, quid wird substantivisch verwendet. Die maskuline Form quis kann auch adjektivisch verwendet werden. Das Interrogativpronomen qui, quae, quod wird nur adjektivisch verwendet.
:book:
Ἔρος δ' ἐτίναξέ μοι φρένας, ὠς ἄνεμος κὰτ ὄρος δρύσιν ἐμπέτων.
Patria mea: https://tinyurl.com/j3oe3yn
Benutzeravatar
Medicus domesticus
Augustus
 
Beiträge: 6738
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07
Wohnort: Oppidum altis in montibus Bavaricis situm

Re: Quae - Interrogativpronomen

Beitragvon medicus » Mo 31. Okt 2016, 18:57

Hier handelt es sich um ein Missverständnis. Niemals würde ich zur Verbrennung des Menge aufrufen.
Das Sternenkind schrieb auf die Nachfrage von marcus03, woher sie das Beispiel habe, sie habe dies ohne Kontext "in einer Grammatik" gefunden.
Vorher schrieb sie:"Im Menge finde ich dazu keine Informationen". Sodass ich annahm, Sternenkind besäße eine alte und unbrauchbare Grammatik nebst dem Menge.
Also schlug ich vor, die alte und unbrauchbare Grammatik zu verbrennen, wenn sie im Besitz des vielgepriesenen Menge sei!
:hammer:

Möge Sternenkind mich aufklären!
medicus
Augustus
 
Beiträge: 5065
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: Quae - Interrogativpronomen

Beitragvon Sternenkind » Mo 31. Okt 2016, 22:44

Sternenkind meldet sich zurück ;-)

Nein, ich hatte das Beispiel in einem Übungsbuch für Schüler gefunden und hatte mich auch gewundert, aber konnte mir die Form quae nur als Substantivierung erklären.

Im Menge dagegen wird alles so erklärt, wie es auch korrekt ist :-)
Sternenkind
Consul
 
Beiträge: 296
Registriert: Mi 6. Aug 2014, 19:21

Re: Quae - Interrogativpronomen

Beitragvon Medicus domesticus » Di 1. Nov 2016, 12:26

medicus hat geschrieben:Hier handelt es sich um ein Missverständnis. Niemals würde ich zur Verbrennung des Menge aufrufen.

Da bin ich aber froh. Ich hatte es auch anders gemeint, denn die Verbrennung von Büchern sollte eigentlich heute der Vergangenheit angehören. :-o
Ἔρος δ' ἐτίναξέ μοι φρένας, ὠς ἄνεμος κὰτ ὄρος δρύσιν ἐμπέτων.
Patria mea: https://tinyurl.com/j3oe3yn
Benutzeravatar
Medicus domesticus
Augustus
 
Beiträge: 6738
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07
Wohnort: Oppidum altis in montibus Bavaricis situm

Re: Quae - Interrogativpronomen

Beitragvon ille ego qui » Do 14. Mai 2020, 22:45

Medicus domesticus hat geschrieben:Als Fragepronomen (substantivisch) muß es quid narras? lauten.
Vgl. auch Martial 3,63:
.....
Quid narras? Hoc est, hoc est homo, Cotile, bellus?
Res pertricosa est, Cotile, bellus homo.



Zufällig stoße ich auf diesen Thread - auf der Suche nach einem anderen (den ich mittlerweile gefunden habe), in dem Belegstellen für substantivisches "quae" (Nom. Sg. f.), "quae" (Nom./Akk. Pl. n) und "qui/quos" (Nom./Akk. Pl. m.) gesammelt wurden. Ergo: "Quae narras?" wäre zumindest nicht absurd.

Dies nur als kleiner Nachtrag ...

Bene valete!
post coitum omne animal triste est praeter mulierem gallumque
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 5804
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: Quae - Interrogativpronomen

Beitragvon Laptop » Sa 23. Mai 2020, 23:01

Naja, besonders gebräuchlich ist es nicht, aber was spricht gg. eine Verwendung des (eigentlich nur adjektivisch verwendeten Fragepronomens quae?) in elliptischer Weise alleinstehend, bspw. statt

"quid dixit?" - "was hat er gesagt?"

"quae dixit?" - "was (für Dinge), hat er gesagt?"

Letztes fragt eher nach den Details, und als gedankliche Stütze kann man es sich als Verkürzung von "quae res ..." vorstellen. Oder irre ich?
SI·CICERONEM·ÆMVLARIS·VERE·NON·VIVAS (get a life!) OBITER·DICTVM·BREVITAS·DELECTAT (keep it short and simple = kiss)
Benutzeravatar
Laptop
Augustus
 
Beiträge: 5611
Registriert: Sa 12. Mai 2007, 03:38

Re: Quae - Interrogativpronomen

Beitragvon ille ego qui » So 24. Mai 2020, 01:52

Das wäre dann aber quas
post coitum omne animal triste est praeter mulierem gallumque
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 5804
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: Quae - Interrogativpronomen

Beitragvon Laptop » Mo 25. Mai 2020, 01:41

Stimmt, mit "res" zusammen geht es nicht. Dann lassen wir den Teil "res" weg.

Mein Argument war, daß quae als Fragepronomen einen etwas anderen Inhalt hat als quid. Es fragt spezifischer nach den Einzelheiten, bzw. den einzelnen Inhalten. Anders gesagt, es fragt konkreter, etwa wie unser "Was genau hat er gesagt?" bzw. "Was hat er im Einzelnen gesagt?" statt bloß "Was hat er gesagt?". Oder irre ich?

@Sternenkind
quid narras? - völlig korrekt.
quod narras? - kannst Du auch verwenden.
quae narras? - kannst du auch verwenden, aber mit leicht geändertem Inhalt der Frage.
SI·CICERONEM·ÆMVLARIS·VERE·NON·VIVAS (get a life!) OBITER·DICTVM·BREVITAS·DELECTAT (keep it short and simple = kiss)
Benutzeravatar
Laptop
Augustus
 
Beiträge: 5611
Registriert: Sa 12. Mai 2007, 03:38

Re: Quae - Interrogativpronomen

Beitragvon marcus03 » Mo 25. Mai 2020, 06:13

Laptop hat geschrieben:quod narras? - kannst Du auch verwenden.

Quod ohne Substantiv wird doch nicht interrogativ verwendet, oder? :?
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8817
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Quae - Interrogativpronomen

Beitragvon Laptop » Mo 25. Mai 2020, 07:01

Streng genommen ja, aber oft liest man es als alleinstehenden Ersatz für quid.
SI·CICERONEM·ÆMVLARIS·VERE·NON·VIVAS (get a life!) OBITER·DICTVM·BREVITAS·DELECTAT (keep it short and simple = kiss)
Benutzeravatar
Laptop
Augustus
 
Beiträge: 5611
Registriert: Sa 12. Mai 2007, 03:38


Zurück zu Lateinische Philologie



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste