deutsch-latein

Das Forum für professionelle Latinisten und Studenten der Lateinischen Philologie

Moderatoren: Zythophilus, marcus03, Tiberis, ille ego qui, consus, e-latein: Team

deutsch-latein

Beitragvon LaniusCollurio » Mo 14. Nov 2016, 22:32

Salvete,

1. Apollo wollte Kassandra begünstigen.

1.1 Apollo Cassandrae favere volebat.

Muss Kassandra in den Dat. gesetzt werden, auch wenn favere lediglich ein Infinitiv ist?


2. Aeneas schonte seinen Gegner Turnus nicht.

2.1 Aeneas inimico Turno non pepercit.

Muss hier ein Possessivpr. gesetzt werden? (suo inimico Turno) Wann findet es Verwendung im Satz?

3. Aber sorgt für eure aufrichtigen Freunde.

3.1 Cavete autem amicis fidelissimis!

Muss hier ein Demonstrativpr. gesetzt werden?
Wie Ihr seht, habe ich noch keinen Überblick über die Verwendung der Pronomina in versch. Sätzen.

Beste Grüße

Lanius C.
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Re: deutsch-latein

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Mo 14. Nov 2016, 23:17

Salve!

Meines Wissens muss da ein Dativ stehen, unabhängig davon, ob es ein Infinitiv oder sonst irgendetwas ist.

Im zweiten Beispiel kann ein Possessivpronomen gesetzt werden, muss aber nicht, da die Beziehung auch ohne klar ist. Ein doch vorhandenes betont mithin besonders stark.

Beim dritten Beispiel gilt meines Erachtens das Gleiche.

Vale!
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2798
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

Re: deutsch-latein

Beitragvon Zythophilus » Mo 14. Nov 2016, 23:57

Das Verb fauere hat einen Dativ als Objekt. Das ändert sich nicht, wenn das Objekt von einem Infinitiv abhängt.
Bei Satz 2 würde ich inimico hinter den Namen stellen. Ein Possessivpronomen braucht man nur, wenn es sonst nicht eindeutig ist oder man es betonen will, wo dann aber die Übersetzung "sein eigener" deutlicher ist.
Das Verb cauere hat in der benötigten Bedeutung einen Dativ als Objekt. Mit einem Akkusativ ändert sich die Aussage. Auch hier ist ein Possessivpronomen nicht unbedingt nötig.
Zythophilus
Divi filius
 
Beiträge: 15758
Registriert: So 22. Jul 2007, 23:10
Wohnort: ad Vindobonam

Re: deutsch-latein

Beitragvon LaniusCollurio » Mi 16. Nov 2016, 09:39

Das sieht doch gut aus.

Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, dann geht der Römer eh sehr sparsam mit Pronomen um. In klass. Zeit scheint es kaum oder gar nicht aufgetreten zu sein.

Vielen Dank
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Re: deutsch-latein

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Mi 16. Nov 2016, 21:52

Das deckt sich durchaus mit meinem freilich völlig unwissenschaftlichem Eindruck.
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2798
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

Re: deutsch-latein

Beitragvon LaniusCollurio » So 20. Nov 2016, 22:00

Salvete amici!

Hic novae sententiae; RH Dativus

Cicero consul saluti civium et rerum publicarum scelera Catilinae patefecit. - RH § 127 (b) D. Commodi

Catilinae opes magnae non erat, tamen consulatui quaesivit. - RH §127 (3)

Vobis, liberi, omnes progenies Niobae aroganti tollendi sunt. - RH § 127

Cicero coniuratis odio et magnis civibus invidae fuit. - RH § 128

Aeneas, heros Troiae fortis, pulcherrimae omnium dearum valde cordi erat. - § 128

Caesar militibus magno usui erat, qui pro eo legem agrariam tulisset.

Ciceroni fugam ignaviae tribuebatur et crimini detitur.

Affectio loci militibus non emolumento fuit, ut imperatori receptui cecinit.

Gratiam ago.
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Re: deutsch-latein

Beitragvon LaniusCollurio » So 20. Nov 2016, 22:05

Des Weiteren suche ich folgendes Buch;


Wiederholungssätze zur Einübung der lateinischen Satzlehre Broschiert – 1963
von Richard Weber (Autor), Josef Walz (Autor)


Nirgens in einer Bib. zu finden. Auch antiquarisch keine Chance.

Hat irgendjemand noch eine Idee? Link? Kopie? Zu verschenken oder zum Verkauf?

Beste Grüße
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Re: deutsch-latein

Beitragvon marcus03 » Mo 21. Nov 2016, 11:16

Cicero consul saluti civium et rerum publicarum scelera Catilinae patefecit. - RH § 127 (b) D. Commodi

Catilinae opes magnae non erat, tamen consulatui quaesivit. - RH §127 (3)

Vobis, liberi, omnes progenies Niobae aroganti tollendi sunt. - RH § 127

Cicero coniuratis odio et magnis civibus invidae fuit. - RH § 128

Aeneas, heros Troiae fortis, pulcherrimae omnium dearum valde cordi erat. - § 128

Caesar militibus magno usui erat, qui pro eo legem agrariam tulisset.

Ciceroni fugam ignaviae tribuebatur et crimini detitur.

Affectio loci militibus non emolumento fuit, ut imperatori receptui cecinit.
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8987
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: deutsch-latein

Beitragvon LaniusCollurio » Mo 21. Nov 2016, 16:35

gratiam tibi ago, Marce!

Die Sätze sind aber soweit in Ordnung, wenn ich das richtig verstanden habe?

Beste Grüße
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Re: deutsch-latein

Beitragvon medicus » Mo 21. Nov 2016, 16:42

Wenn ich marcus03 richtig verstehe, so sind die roten Worte 12 Fehler. Warum schickst du die deutschen Vorlagen nicht mit und bittest um Korrektur?
medicus
Augustus
 
Beiträge: 5224
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: deutsch-latein

Beitragvon LaniusCollurio » Mo 21. Nov 2016, 17:01

Recht hast Du. Ich wollte mal sehen, ob die Sätze auch so eindeutig sind.


1. Für die Rettung der Bürger und des Staates deckte der Konsul Cicero die Verbrechen Catilinas auf.

2. Catilina besaß keinen großen Reichtum mehr, aber strebte nach dem Konsulat.

3. Ihr, meine Kinder, müsst alle Nachkommen der überheblichen Niobe töten.

4. Cicero wurde von den Verschwörern gehasst und von vielen Bürgern beneidet.

5. Aeneas, der tapfere Held der Troer, lag der schönsten aller Göttinnen am Herzen.

6. Caesar nützte seinen Soldaten sehr, weil er für sie ein Ackergesetz einbrachte.

7. Man legte Cidero die Flucht als Feigheit aus und machte sie ihm zum Vorwurf.

8. Die Beschaffenheit des Geländes schadete den Soldaten des Varus, so dass der Feldherr zum Rückzug blies.
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Re: deutsch-latein

Beitragvon marcus03 » Mo 21. Nov 2016, 17:27

Cicero consul saluti civium et rei publicae scelera Catilinae patefecit.
( ad cives remque p. servandos/ ut cives remque p. servaret)

Catilinae magnae opes non iam erant, tamen consulatum peti(v)it.

Vobis, liberi, omnis progenies Niobae arrogantis/superbae tollenda est.

Cicero coniuratis odio et multis civibus invidae fuit/erat.

Aeneas, heros/vir Troianorum fortis, pulcherrimae omnium dearum cordi erat.

Caesar militibus magno usui erat, qui pro eis legem agrariam ferret.

Fuga Ciceroni ignaviae tributa /versa et crimini data est.

Natura loci militibus Vari detrimento/incommodo fuit, ut imperator receptui caneret.
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8987
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: deutsch-latein

Beitragvon Tiberis » Mo 21. Nov 2016, 17:52

nonne melius fuisset, optime Marce, si Lanius ipse vitia abs te patefacta emendavisset ? :roll:
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10752
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: deutsch-latein

Beitragvon Medicus domesticus » Mo 21. Nov 2016, 18:08

Tiberis hat geschrieben:nonne melius fuisset, optime Marce, si Lanius ipse vitia abs te patefacta emendavisset ? :roll:

Tibi omnino consentio... :-D
Ἔρος δ' ἐτίναξέ μοι φρένας, ὠς ἄνεμος κὰτ ὄρος δρύσιν ἐμπέτων.
Patria mea: https://tinyurl.com/j3oe3yn
Benutzeravatar
Medicus domesticus
Augustus
 
Beiträge: 6758
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07
Wohnort: Oppidum altis in montibus Bavaricis situm

Re: deutsch-latein

Beitragvon LaniusCollurio » Mo 21. Nov 2016, 18:10

Keine Sorge!

Ich gehöre nicht zu der Art Personen, die sich auf fertigen Antworten ausruhen.
Ich arbeite das gesamte Thema so oder so nach.

Grüße
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Nächste

Zurück zu Lateinische Philologie



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste