deutsch-latein

Das Forum für professionelle Latinisten und Studenten der Lateinischen Philologie

Moderatoren: Zythophilus, marcus03, Tiberis, ille ego qui, consus, e-latein: Team

Re: deutsch-latein

Beitragvon LaniusCollurio » Mo 12. Dez 2016, 17:12

marcus03 hat geschrieben:1. Nachdem Aeneas, ein Mann aus vornehmster Familie, aus Troia aufgebrochen war, fuhr
er zuerst nach Kreta, dann in die Nähe von Karthago.

Postquam Aeneas, vir nobili genere natus, ex Troia profectus erat, primum in Cretam iterum ad Carthaginem vehebatur/navigavit.
Postquam Aeneas, vir familiae nobilissimae, ex Troia profestus erat, primum in Cretam iterum ad Carthaginem vehebatur.

Nobili genere natus – R.Hoffmann § 142
profectus erat - 3. Pers. Sg. Plusquamperf. Ind. - warum ist das falsch?
Primum….deinde ????
vehebatur- besser wahrsch. vehebat
familiae- gefällt die Wortbedeutung nicht? Als Konstrukt (RH § 134) des Gen. Qual. müsste es doch passen.


Abl. Comp. oder lieber Gen. Qualit.? Muss natus stehen?

2. Cicero ging von zu Hause, aus der schönen Stadt Rom, fort und eilte aufs Land.

Cicero ex domo, ex oppido pulchro Roma, abiit et volavit in villam.
http://www.zeno.org/Georges-1913/A/rus?hl=rus

ex domo – RH § 141.2. bei domo (ex domo vetere abire) – aus dem alten Haus fortgehen.
Oppido – wahrscheinlich kann ich mir oppido einfach sparen, oder?
In villam – besser: in rus


3. Cicero hatte den Staat von den Untaten des niederträchtigen Catilina befreit. Wenig
später bedurfte er deswegen der Hilfe seines Freundes Atticus.

Cicero rem publicam/civitatem invidiis Catilinae sordidae liberaverat.
Ex quo brevi/paulo post auxilio/auxilii Attici amici egebat.

Invidiis – da gefällt dir der Begriff nicht. Mir fällt aber auch kein besserer ein. Facinus wird zu selten verwendet.
Sordidae – sordidi
es quo – quam ob rem, besser? Bei all den Wendungen gebe ich mich geschlagen.


4. Hera ließ von ihrem Zorn auf Herakles nicht ab.

Hera odio in Herculem non desistebat.

Odio – Der Begriff gefällt nicht, richtig?

5. Athene unterscheidet sich von den anderen Göttern aufgrund ihrer Herkunft.

Athena a ceteris deis natu se differt.

Dann würde ich einfach se weglassen.
Besser genere?


Bei Caesar habe ich gefunden; inter se differunt lingua, legibus (...). (inter se= untereinander)

6. Hera und Athene beneideten niemanden mehr als Aphrodite. Paris hielt sie nämlich für
schöner als die anderen Göttinnen.

Et Hera et Athena magis nemini quam Aphroditam invidebant.
Paris hanc enim pucheriorem ceteris deis existimabat.
Paris hanc enim pucheriorem quam ceteres deos ???? existimabat.

Aphroditam – Venerem
ceteros deos – ceteras deas


Ginge auch: Ab Paride haec pulchrior ceteris deis existimabatur?

Dann denke ich mal, ja, geht. :)

7. Helena, die bis zu diesem Tag tugendhaft gelebt hatte, verließ (exire, Perfekt) unter großer
Gefahr mit Paris Sparta.

Helena, qui usque ad hodiernumillum diem/adhuc ??? vitam honestam/cum virtute degerat, Ginge auch; vixerat? Ja,ist m.E sogar besser.
(cum) Paride Spartam magno cum periculo exiit.

Diese Wendungen beherrsche ich leider nicht. Wie heißt es richtig (bis zu diesem…)???
Muss ja ein Richtungs Akkusativ sein. Ad illum diem ?


8. Catilina wurde zu Recht mit dem Tode bestraft, aus diesem Grund wurde Cicero zu
Unrecht mit dem Exil bestraft.

Iure Catilina morte multatus est, qua de cause iniuria/ immerito Cicero (cum) exilio multatus est.

Qua de causa, sorry! Cum kann also auch nicht optional gesetzt werden?

Ginge auch;

iure catilinam morte multabatur, Die Strafe war einmalig.
.................capitis damnatus est,
.................capitis damnabatur,

qua de causa iniuria ciceronem (cum) exilio mutabatur. ???

PS:
In Prüfungen musst du dich für eine einzige Lösung entscheiden. Varianten sind nicht erwünscht.
Fehler in Varianten werden gewertet und wirken sich nachteilig aus.


Absolut! Ich war nur interessiert, ob auch andere Konstruktionen grammatisch denkbar sind.
So kann ich gleich etwas umformen und ausprobieren.

Gratias tibi ago!

Zwitscher*
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Re: deutsch-latein

Beitragvon marcus03 » Mo 12. Dez 2016, 18:09

1. Nachdem Aeneas, ein Mann aus vornehmster Familie, aus Troia aufgebrochen war, fuhr
er zuerst nach Kreta, dann in die Nähe von Karthago.

Postquam Aeneas, vir nobili genere natus, ex Troia profectus erat, primum in Cretam iterum ad Carthaginem vehebatur/navigavit.
Postquam Aeneas, vir familiae nobilissimae, ex Troia profestus erat, primum in Cretam iterum ad Carthaginem vehebatur.

Nobili genere natus – R.Hoffmann § 142
profectus erat - 3. Pers. Sg. Plusquamperf. Ind. - warum ist das falsch?Nicht falsch, aber üblicher ist Perfekt.
Primum….deinde ???? Ja.
vehebatur- besser wahrsch. vehebat Nein. Bei vehi steht meist ein Fahrzeug dabei.
familiae- gefällt die Wortbedeutung nicht? familia= v.a. Hausgemeinschaft Als Konstrukt (RH § 134) des Gen. Qual. müsste es doch passen.

Abl. Comp. oder lieber Gen. Qualit.? Muss natus stehen?

2. Cicero ging von zu Hause, aus der schönen Stadt Rom, fort und eilte aufs Land.

Cicero ex domo, ex oppido pulchro Roma, abiit et volavit in villam.
http://www.zeno.org/Georges-1913/A/rus?hl=rus

ex domo – RH § 141.2. bei domo (ex domo vetere abire) – aus dem alten Haus fortgehen. von zu Hause = domo (vgl. domum ire, domi esse)
Oppido – wahrscheinlich kann ich mir oppido einfach sparen, oder?
Rom als oppidum zu bezeichnen, dafür kreuzigen dich die Römer auch heute noch.
In villam – besser: in rus

3. Cicero hatte den Staat von den Untaten des niederträchtigen Catilina befreit. Wenig
später bedurfte er deswegen der Hilfe seines Freundes Atticus.

Cicero rem publicam/civitatem invidiis Catilinae sordidae liberaverat.
Ex quo brevi/paulo post auxilio/auxilii Attici amici egebat.

Invidiis – da gefällt dir der Begriff nicht. Mir fällt aber auch kein besserer ein. Facinus wird zu selten verwendet. facinus geht ohne weiteres, oder scelus
http://www.zeno.org/Georges-1910/A/Untat?hl=untat
Sordidae – sordidi
quam ob rem, besser? oder: Qua ex causa, itaque, u.ä.
4. Hera ließ von ihrem Zorn auf Herakles nicht ab.

Hera odio in Herculem non desistebat.

Odio – Der Begriff gefällt nicht, richtig? Zorn=ira

5. Athene unterscheidet sich von den anderen Göttern aufgrund ihrer Herkunft.

Athena a ceteris deis natu se differt.

Dann würde ich einfach se weglassen.
Besser genere? oder: origine, stirpe

Bei Caesar habe ich gefunden; inter se differunt lingua, legibus (...). (inter se= untereinander)

6. Hera und Athene beneideten niemanden mehr als Aphrodite. Paris hielt sie nämlich für
schöner als die anderen Göttinnen.

Et Hera et Athena magis nemini quam Aphroditam invidebant.
Paris hanc enim pucheriorem ceteris deis existimabat.
Paris hanc enim pucheriorem quam ceteres deos ???? existimabat.

Aphroditam – Venerem Veneri
ceteros deos – ceteras deas

Ginge auch: Ab Paride haec pulchrior ceteris deis existimabatur?

Dann denke ich mal, ja, geht. :)

7. Helena, die bis zu diesem Tag tugendhaft gelebt hatte, verließ (exire, Perfekt) unter großer
Gefahr mit Paris Sparta.

Helena, qui usque ad hodiernumillum diem/adhuc ??? vitam honestam/cum virtute degerat, Ginge auch; vixerat? Ja,ist m.E sogar besser.
(cum) Paride Spartam magno cum periculo exiit.

Diese Wendungen beherrsche ich leider nicht. Wie heißt es richtig (bis zu diesem…)???
Muss ja ein Richtungs Akkusativ sein. Ad illum diem ? usque ad illum diem (bezogen auf damals)

8. Catilina wurde zu Recht mit dem Tode bestraft, aus diesem Grund wurde Cicero zu
Unrecht mit dem Exil bestraft.

Iure Catilina morte multatus est, qua de cause iniuria/ immerito Cicero (cum) exilio multatus est.

Qua de causa, sorry! Cum kann also auch nicht optional gesetzt werden? abl. instrum. hat kein cum

Warten noch auf weitere Kommentare und mögliche Verbesserungsvorschläge. :)
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8988
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: deutsch-latein

Beitragvon LaniusCollurio » Mo 12. Dez 2016, 19:02

Mal abgesehen von Feinheiten der Wortbedeutung, zweier dämlicher Fehler z.B. cause/a und ein paar Wendungen aller quam ob rem etc., die ich mir noch einprägen muss, ist das doch schon ganz ordentlich, oder?


Rom als oppidum zu bezeichnen, dafür kreuzigen dich die Römer auch heute noch.

Pater noster, qui es in caelis,
sanctificetur nomen tuum.
Adveniat regnum tuum.......

Hatte ich übrigens "zum Spaß" irgendwann einmal auswendig gelernt. Die ein oder andere Vokabel konnte ich dann auch schon gebrauchen.

Gratias
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Re: deutsch-latein

Beitragvon marcus03 » Mo 12. Dez 2016, 19:09

Ein Vaterunser als Buße wird den Römern sicher nicht reichen. Wenn, dann mindestens ein kompletter Rosenkranz in all seinen Varianten (glorreich,schmerzvoll etc). :lol:
Mit Varianten kennst du dich ja gut aus, wie man sieht. ;-)

http://www.kathpedia.com/index.php?titl ... eheimnisse

PS:
"Oppidum aeternum" te salvere iubet et crucifixionem iam praeparat. Nulla res nisi lignum aptum deest. :lol:
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8988
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: deutsch-latein

Beitragvon LaniusCollurio » Mo 12. Dez 2016, 20:12

marcus03 hat geschrieben:Ein Vaterunser als Buße wird den Römern sicher nicht reichen. Wenn, dann mindestens ein kompletter Rosenkranz in all seinen Varianten (glorreich,schmerzvoll etc). :lol:
Mit Varianten kennst du dich ja gut aus, wie man sieht. ;-)

http://www.kathpedia.com/index.php?titl ... eheimnisse

PS:
"Oppidum aeternum" te salvere iubet et crucifixionem iam praeparat. Nulla res nisi lignum aptum deest. :lol:



Mir fällt gerade ein berühmtes Zitat ein, während ich das alles hier lese.
Warum mir das jetzt gerade einfällt, weiß ich auch nicht. :nixweiss:

Zitat: Großvater, Rhön, 1996, wenn ich ihn geärgert habe: "Ich schneide dir gleich die Ohren ab, du elendiger Sausack".

Ausbaufähig, was ich da fabriziere???

Beste Grüße

Lanius
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Re: deutsch-latein

Beitragvon marcus03 » Mo 12. Dez 2016, 20:22

LaniusCollurio hat geschrieben:Ausbaufähig, was ich da fabriziere???


Certissime, o miser sacce suine - auribus quidem desectis! :D
Zuletzt geändert von marcus03 am So 18. Dez 2016, 16:12, insgesamt 1-mal geändert.
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8988
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: deutsch-latein

Beitragvon Medicus domesticus » Mo 12. Dez 2016, 20:25

Sicher ausbaufähig. Meine ehrliche Meinung: Du machst momentan noch zu viele "einfache" Fehler, die Lateiner hier sehr schnell finden. Marcus03 hat dafür noch am meisten Zeit. Du mußt dafür sorgen, dass deine Fehler so wenig werden, dass der Rest zu Diskussionen anregt. Du bist nämlich hier im Lat. Phil.-Forum.., :wink:
Ἔρος δ' ἐτίναξέ μοι φρένας, ὠς ἄνεμος κὰτ ὄρος δρύσιν ἐμπέτων.
Patria mea: https://tinyurl.com/j3oe3yn
Benutzeravatar
Medicus domesticus
Augustus
 
Beiträge: 6758
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07
Wohnort: Oppidum altis in montibus Bavaricis situm

Re: deutsch-latein

Beitragvon LaniusCollurio » Mo 12. Dez 2016, 20:33

Ha ha haaaaaaa ;-)

Ich danke dir sehr, Marce!

:klatsch:
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Re: deutsch-latein

Beitragvon marcus03 » Mo 12. Dez 2016, 20:38

Vergiß die Rosenkränze nicht! Sonst droht das Holz mit dem Querbalken. Carnifices Romani ante portas! :wink:
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8988
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: deutsch-latein

Beitragvon ille ego qui » Do 22. Dez 2016, 11:03

LaniusCollurio hat geschrieben:Mal abgesehen von Feinheiten der Wortbedeutung, zweier dämlicher Fehler z.B. cause/a und ein paar Wendungen aller quam ob rem etc.


meinst du vielleicht "à la"? ;)
post coitum omne animal triste est praeter mulierem gallumque
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 5849
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: deutsch-latein

Beitragvon marcus03 » Do 22. Dez 2016, 16:19

ille ego qui hat geschrieben:meinst du vielleicht "à la"?


oder gar: Allah(u akbar). Kann heutzutage lebensrettend sein in gewissen Umgebungen. ;-)
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8988
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: deutsch-latein

Beitragvon LaniusCollurio » Mi 4. Jan 2017, 17:39

Salvete!

Si vos valetis, bene est.
Hic sententiae novae sunt.

gratiam vobis ago.

Der Flotte ging das Wasser aus. Dann verließen die Männer die Kräfte. Nur der Feldherr ließ den Mut nicht sinken.

Classis aquam effugit. Deinde viros vires defecit. Imperator solus animo non defecit.

Atticus half dem großartigen Redner Cicero. Man lobte und unterstützte Cicero wieder und wieder.

Atticus Ciceronem oratorum optimum adiuvit.
Geht auch; Atticus Ciceronem optimum omnium oratorum adiuvit.

Cicero iterum atque iterumque adiutus et laudatus est.

Die meisten entkamen ihm nicht.

Multae puellae ab libidine poetae veteris effugebant.
Maxima pars puellarum ab eo fugere non potuit.
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Re: deutsch-latein

Beitragvon marcus03 » Mi 4. Jan 2017, 18:34

Der Flotte ging das Wasser aus. Dann verließen die Männer die Kräfte. Nur der Feldherr ließ den Mut nicht sinken.

Classem aqua defecit. Deinde viros vires defecerunt. Imperator solus animo non defecit.

Atticus half dem großartigen Redner Cicero. Man lobte und unterstützte Cicero wieder und wieder.

Atticus Ciceronem oratorem magnificum/splendidum adiuvit.
Cicero iterum atque iterumque laudabatur et adiuvabatur.

Die meisten entkamen ihm nicht.
Plurimi/ae eum non effugerunt.

Multae puellae libidinem poetae veteris effugebant. (Dt. Vorlage??)
Maxima pars puellarum eum effugere non potuit.
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8988
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: deutsch-latein

Beitragvon LaniusCollurio » Fr 6. Jan 2017, 13:24

marcus03 hat geschrieben:
Atticus half dem großartigen Redner Cicero. Man lobte und unterstützte Cicero wieder und wieder.

Atticus Ciceronem oratorem magnificum/splendidum adiuvit.
Cicero iterum atque iterumque laudabatur et adiuvabatur. Warum hier das Imperfekt und nicht laudatus etc.?

Die meisten entkamen ihm nicht.
Plurimi/ae eum non effugerunt.

Viele Mädchen floen vor der Wollust des greisen Dichters. Die meisten entkamen ihm nicht.

Multae puellae libidinem poetae veteris effugebant. (Dt. Vorlage??)
Maxima pars puellarum eum effugere non potuit.
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

Re: deutsch-latein

Beitragvon LaniusCollurio » Fr 6. Jan 2017, 13:38

Wie umschreibe ich "unwissentlich" in folgendem Satz;

Unwissentlich zerstörten die Feinde das Lager der Verbündeten.

Hostes insciti castra sociorum deleverunt.

Also meine Idee dahinter; Die Feinde, da sie unwissend waren, zertörten .....

Oder gibt es einen einfacheren Weg für "unwissentlich"?

Grüße
LaniusCollurio
Consul
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 16. Jul 2015, 10:05

VorherigeNächste

Zurück zu Lateinische Philologie



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste