quam ut oder quam dum

Das Forum für professionelle Latinisten und Studenten der Lateinischen Philologie

Moderator: e-latein: Team

quam ut oder quam dum

Beitragvon Matthaeus » Sa 1. Apr 2017, 16:31

Salvete!
In Maurachs Stilübungen (1. Auflage, p. 62) findet sich folgender zu übersetzender (und hier auf das grammatische Problem verkürzter) Satz:

"Die Argonauten segelten vorsichtig und nur so lange, bis sie Magnesssa erreichten."

Die Musterübersetzung sagt: Argonautae [...] caute nec longius navigaverunt quam ut pervenirent Magnessam ad insulam.

Zur Konstruktion quam ut lautet nun eine Angabe: "Quam ut ist das Gewöhnliche (KS 2, 299 c)".
Im Kühner-Stegmann wird die Konstruktion allerdings im Kontext des Modusgebrauchs im "Adjektivsatz", also Relativsatz angeführt und gelte als klassische Variante für qui + Konj.

Nun meine erste Frage: Ist die Erläuterung aus dem falschen Kontext gegriffen?

Die Übersetzung, die mir eingeleuchtet hätte, ist quam dum + Konj (analog zur Phrase nihil mihi longius videtur quam dum).

Zweite Frage: Ist jetzt beides möglich? Und wenn ja, wie erklärt sich das ut?
"beatus est praesentibus qualiacumque sunt contentus amicusque rebus suis"

- Seneca: "De vita beata"
Benutzeravatar
Matthaeus
Propraetor
 
Beiträge: 160
Registriert: Di 14. Aug 2007, 21:40
Wohnort: Münster

Re: quam ut oder quam dum

Beitragvon marcus03 » Sa 1. Apr 2017, 16:50

Matthaeus hat geschrieben:Ist jetzt beides möglich?

Ja.
https://books.google.de/books?id=Y28UAA ... um&f=false

finales UT: ... nicht länger als um nach ... zu gelangen
marcus03
Augustus
 
Beiträge: 6780
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: quam ut oder quam dum

Beitragvon Matthaeus » Sa 1. Apr 2017, 22:14

Vielen Dank! :)
"beatus est praesentibus qualiacumque sunt contentus amicusque rebus suis"

- Seneca: "De vita beata"
Benutzeravatar
Matthaeus
Propraetor
 
Beiträge: 160
Registriert: Di 14. Aug 2007, 21:40
Wohnort: Münster

Re: quam ut oder quam dum

Beitragvon Prudentius » So 2. Apr 2017, 08:01

"dum" ist zeitlich und passt nicht so gut zum örtlichen "longius"; wenn es "diutius" hieße, wäre dum besser;
aber Finalsatz ut ... und finaler Temporalsatz quam dum sind gleichwertig.
Prudentius
Senator
 
Beiträge: 3249
Registriert: Di 24. Mai 2011, 17:01

Re: quam ut oder quam dum

Beitragvon Christophorus » So 2. Apr 2017, 09:47

Prudentius hat geschrieben:"dum" ist zeitlich und passt nicht so gut zum örtlichen "longius"; wenn es "diutius" hieße, wäre dum besser;
aber Finalsatz ut ... und finaler Temporalsatz quam dum sind gleichwertig.


Und genau deshalb ist auch m.E. der vorgegebene deutsche Satz irreführend, da hätte man dann "so weit" schreiben müssen.
Timeo Danaos et donuts ferentes.
Benutzeravatar
Christophorus
Senator
 
Beiträge: 2536
Registriert: Sa 27. Nov 2004, 23:43


Zurück zu Lateinische Philologie



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste