vestrum

Das Forum für professionelle Latinisten und Studenten der Lateinischen Philologie

Moderator: e-latein: Team

vestrum

Beitragvon krambambuli » Do 18. Mai 2017, 14:54

weiß jemand, ob es auch vestrorum als Gen. Pl. m gibt oder ist es generell immer die alte Genitivform "vestrum"? :?

Falls ja, wären Textzitate interessant :-) Danke euch!
krambambuli
Consul
 
Beiträge: 210
Registriert: Mi 19. Jan 2011, 15:18

Re: vestrum

Beitragvon marcus03 » Do 18. Mai 2017, 15:06

marcus03
Augustus
 
Beiträge: 6946
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: vestrum

Beitragvon Prudentius » Do 18. Mai 2017, 15:43

Marce, sag doch irgendein Wort, es kostet ja nichts!
Prudentius
Senator
 
Beiträge: 3345
Registriert: Di 24. Mai 2011, 17:01

Re: vestrum

Beitragvon marcus03 » Do 18. Mai 2017, 16:55

Reden ist Silber, verlinken ist Gold.

Conexio "admucata", causa finita.

*admucare=hinrotzen (term. techn. interretalis) ;-)
marcus03
Augustus
 
Beiträge: 6946
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: vestrum

Beitragvon Christophorus » Do 18. Mai 2017, 18:11

hm, ich glaube, die Frage wurde so oder so noch nicht richtig beantwortet, natürlich gibt es auch den Genitiv Plural vestrorum, in KNG zu Substantiven, die mit dem Possessivpronomen vester, vestra, vestrum näher erläutert werden, z.B. : Equus filiorum vestrorum - das Pferd eurer Söhne



Vestrum ist hingegen in der Regel der Genitivus partitivus des Personalpronomens:

z.B. Nemo vestrum - keiner von euch
Timeo Danaos et donuts ferentes.
Benutzeravatar
Christophorus
Senator
 
Beiträge: 2629
Registriert: Sa 27. Nov 2004, 23:43

Re: vestrum

Beitragvon krambambuli » Fr 26. Mai 2017, 19:54

Re: vestrum

[quote=marcus03]
Reden ist Silber, verlinken ist Gold.

Conexio "admucata", causa finita.

*admucare=hinrotzen (term. techn. interretalis) ;-)[/quote]

:lol:



Danke euch sehr!!! :grouphug:
Meine Frage war schlecht formuliert ;)

Dank des Links zur Konkordanz, habe ich den Eindruck gewonnen, dass "quis vestrum" und "quis vestrorum" als partitive Genitive parallel zu existieren scheinen.
krambambuli
Consul
 
Beiträge: 210
Registriert: Mi 19. Jan 2011, 15:18


Zurück zu Lateinische Philologie



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste