transire per Romam?

Das Forum für professionelle Latinisten und Studenten der Lateinischen Philologie

Moderator: e-latein: Team

transire per Romam?

Beitragvon Sternenkind » Sa 2. Dez 2017, 13:10

Guten Morgen / Mittag :-)

Im Georges und im Rubenbauer habe ich bisher keine Belege dazu gefunden.

Bei "venire" z.B. benutzt man bei einer Stadt ja bekanntermaßen keine Präpoisition. Ist das auch z.B. bei transire der Fall?

"Per Romam transeo" oder nur "Romam transeo"?

Danke im Voraus.
Sternenkind
Consul
 
Beiträge: 235
Registriert: Mi 6. Aug 2014, 19:21

Re: transire per Romam?

Beitragvon marcus03 » Sa 2. Dez 2017, 13:42

B) hindurchgehen, 1) eig.: per media castra, Sall.: res per gulam transiturae, Sen.: transit validum fulmen per saxa, per aera, fährt hindurch durch usw., Lucr.: dah. von Speisen u. Getränken, die nach der Verdauung abgehen, folglich durchgehen, cibi, qui difficillime transeant, lange in dem Magen bleiben, Varro: vinum per urinam transit, Plin.: di faciant, ut id bibatis, quod vos numquam transeat, Plaut. – 2) bildl., durchdringen, quaedam animalis intellegentia per omnia permanat et transit, Cic.

http://www.zeno.org/Georges-1913/A/transeo?hl=transeo
marcus03
Augustus
 
Beiträge: 6884
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: transire per Romam?

Beitragvon Sternenkind » Sa 2. Dez 2017, 14:52

Danke dir. Genau da habe ich auch geschaut (Georges), doch ich finde nichts dazu, wie es sich mit Städtenamen verhält.
Sternenkind
Consul
 
Beiträge: 235
Registriert: Mi 6. Aug 2014, 19:21

Re: transire per Romam?

Beitragvon medicus » Sa 2. Dez 2017, 15:52

Da habe ich eine prima Erklärung, denn weder in der Antike noch in unserer Zeit wird es jemanden gegeben haben, der durch Rom hindurchgeht, bzw. die Stadt durchquert. In dieser Stadt verweilt man, geht dorthin oder aus der Stadt hinaus aber niemals einfach hindurch. :roll:
medicus
Senator
 
Beiträge: 3986
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: transire per Romam?

Beitragvon Sternenkind » Sa 2. Dez 2017, 18:03

Wieso sollte man nicht durch eine Stadt hindurchgehen können, um in eine andere zu gelangen? :pillepalle:
Sternenkind
Consul
 
Beiträge: 235
Registriert: Mi 6. Aug 2014, 19:21

Re: transire per Romam?

Beitragvon medicus » Sa 2. Dez 2017, 18:25

Meine Antwort ist ja recht launig und hält einer philologischen Prüfung sicher nicht stand. Durch ein Kleinstädtchen wird man wohl hindurchmarschieren, aber in Rom verweilt man zumindest eine Weile.Es ist auch das Transportmittel zu betrachten.
Sicher wirst du noch eine wissenschaftlich fundierte Antwort erhalten. :prof2:
medicus
Senator
 
Beiträge: 3986
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: transire per Romam?

Beitragvon Sternenkind » Sa 2. Dez 2017, 18:43

Ja, dass deine Antwort "launig" ist, ist mir auch schon aufgefallen. Wenn dich meine Frage nervt, musst du ja nicht antworten :sad:
Sternenkind
Consul
 
Beiträge: 235
Registriert: Mi 6. Aug 2014, 19:21

Re: transire per Romam?

Beitragvon medicus » Sa 2. Dez 2017, 18:51

Veniam peto,Ich finde die Frage sogar sehr interessant und hoffe mit dir auf Hilfe.
medicus
Senator
 
Beiträge: 3986
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: transire per Romam?

Beitragvon Tiberis » So 3. Dez 2017, 01:14

Bei Cicero (Att.9,3) heißt es "transiit Formias" (er reiste durch Formiae / er passierte F.);
analog könnte man also sagen: Romam transire, wenn man beispielsweise audrücken möchte, dass man über Rom nach Neapel fährt.
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Dominus
 
Beiträge: 9799
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: transire per Romam?

Beitragvon Prudentius » So 3. Dez 2017, 11:11

Für heute steht zur Verfügung: "Grande Raccordo Anulare", Ringautbahn.
Prudentius
Senator
 
Beiträge: 3312
Registriert: Di 24. Mai 2011, 17:01

Re: transire per Romam?

Beitragvon medicus » So 3. Dez 2017, 11:50

Mit der GRA wird es aber nix mit Romam transire, da heißt es wohl circumire. Aber mit dem Frecciargento geht es wohl hindurch.
http://www.greenmobility.bz.it/news/det ... ciargento/ :klatsch:
medicus
Senator
 
Beiträge: 3986
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: transire per Romam?

Beitragvon Zythophilus » So 3. Dez 2017, 15:45

Dass transire als transitives Verb ein Akkusativobjekt haben kann, ist nicht erstaunlich. Mir stellt sich in diesem Zusammenhang eher die Frage, ob transire auch mit einem bloßen Richtungsakkusativ eines Städtenamens stehen kann, also ob es Formias transiit auch mit dem Sinn "er ging nach Formiae hinüber" gibt.
Zythophilus
Divi filius
 
Beiträge: 15226
Registriert: So 22. Jul 2007, 23:10
Wohnort: ad Vindobonam

Re: transire per Romam?

Beitragvon Prudentius » So 3. Dez 2017, 17:57

Sternenkind hat geschrieben:Bei "venire" z.B. benutzt man bei einer Stadt ja bekanntermaßen keine Präpoisition. Ist das auch z.B. bei transire der Fall?


Die Fragestellung ist nicht gut, so dass man schwer antworten kann. Es kommt nicht darauf an, was man bei venire benutzt, sondern ob eine Zielangabe vorliegt; und bei transire per Romam liegt keine Zielangabe vor, sondern eine Zwischenetappe.

"Per Romam transeo" oder nur "Romam transeo"?


Du machst hier einen Fehler, indem du die Regel von der Zielangabe auf die Etappenangabe anwenden willst.
Du kannst beides schreiben, und "Romam transeo" ist soviel wie "Trans Romam eo".
Prudentius
Senator
 
Beiträge: 3312
Registriert: Di 24. Mai 2011, 17:01

Re: transire per Romam?

Beitragvon Sternenkind » Mo 4. Dez 2017, 13:10

Prudentius hat geschrieben:
Sternenkind hat geschrieben:Bei "venire" z.B. benutzt man bei einer Stadt ja bekanntermaßen keine Präpoisition. Ist das auch z.B. bei transire der Fall?


Die Fragestellung ist nicht gut, so dass man schwer antworten kann. Es kommt nicht darauf an, was man bei venire benutzt, sondern ob eine Zielangabe vorliegt; und bei transire per Romam liegt keine Zielangabe vor, sondern eine Zwischenetappe.

"Per Romam transeo" oder nur "Romam transeo"?


Du machst hier einen Fehler, indem du die Regel von der Zielangabe auf die Etappenangabe anwenden willst.
Du kannst beides schreiben, und "Romam transeo" ist soviel wie "Trans Romam eo".


Ok, dann drücke ich mich klarer aus: ich denke an einen Satz, in dem Rom nur eine Etappe ist. Dann kann man also anlag zu "trans Romam eo" auch "Romam transeo" oder "per Romam transeo" sagen.
Sternenkind
Consul
 
Beiträge: 235
Registriert: Mi 6. Aug 2014, 19:21

Re: transire per Romam?

Beitragvon Sternenkind » Mo 4. Dez 2017, 13:10

Zythophilus hat geschrieben:Dass transire als transitives Verb ein Akkusativobjekt haben kann, ist nicht erstaunlich. Mir stellt sich in diesem Zusammenhang eher die Frage, ob transire auch mit einem bloßen Richtungsakkusativ eines Städtenamens stehen kann, also ob es Formias transiit auch mit dem Sinn "er ging nach Formiae hinüber" gibt.


Gute Frage :?
Sternenkind
Consul
 
Beiträge: 235
Registriert: Mi 6. Aug 2014, 19:21

Nächste

Zurück zu Lateinische Philologie



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste