Lebendiges Latein - Latinitium.

Das Forum für professionelle Latinisten und Studenten der Lateinischen Philologie

Moderatoren: Zythophilus, marcus03, Tiberis, ille ego qui, consus, e-latein: Team

Re: Lebendiges Latein - Latinitium.

Beitragvon consus » Fr 3. Jan 2020, 15:33

Nuntio, o Mystica, quem hodie ad Tiberim misisti, lecto et perpenso obstupefactus exclamavi: "τέκνον ἐμόν, ποῖόν σε ἔπος φύγεν ἕρκος ὀδόντων" (Od. 1, 64). Omnino ignoro utrum simulate dixeris an ex animo; nam nuntii verba a sana aliena sunt ratione qua semper nos uti oportet. Num extra iocum quasi sacrificio intellectus facto putas cathedram Petri, id est rem ab hominibus institutam, numquam labi per errorem? Di meliora…! Cave imiteris eos qui (pace tua dixerim) canebant „Die Partei, die Partei, die hat immer Recht!“. :stretch:
Benutzeravatar
consus
Pater patriae
 
Beiträge: 14049
Registriert: Do 27. Jul 2006, 18:56
Wohnort: municipium cisrhenanum prope Geldubam situm

Re: Lebendiges Latein - Latinitium.

Beitragvon Tiberis » Sa 4. Jan 2020, 21:30

Haud multum abest doctrina, quam tenet papa,
praecepto ab illo, quod docere Marxistae
solent: utrique vindicant sibi verum,
utrique dissentire non ferunt quemquam,
beatitudinemque utrique promittunt
(in orbe terrarum alter, alter in caelo).
sic clerus ignem comminatur aeternum,
si veritatem quis negaverit sanctam;
furore ´communistico vel ad mortem
dissentientes iam fuere damnati
vel ad labores carceresque perlongos.
cavete eos, quicumque praedicant verum!
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10758
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Lebendiges Latein - Latinitium.

Beitragvon mystica » So 5. Jan 2020, 10:57

+ Pax et salve optimi Consu et Tiberis, mi amici carissimi!

Vos rogo, mi amici carissimi, legite constitutionem dogmaticam de "Infallibilitate Romani Pontificis" quae "Pastor Aeternus" (MDCCCLXX) a Pio IX pp. inscribitur, ut sequitur:

Bild

"Itaque Nos traditioni a fidei Christianae exordio perceptae fideliter inhaerendo, ad Dei Salvatoris nostri gloriam, religionis Catholicae exaltationem et Christianorum populorum salutem, sacro approbante Concilio, docemus et divinitus revelatum dogma esse definimus: Romanum Pontificem, cum ex Cathedra loquitur, id est, cum omnium Christianorum Pastoris et Doctoris munere fungens, pro suprema sua Apostolica auctoritate doctrinam de fide vel moribus ab universa Ecclesia tenendam definit, per assistentiam divinam, ipsi in beato Petro promissam, ea infallibilitate pollere, qua divinus Redemptor Ecclesiam suam in definienda doctrina de fide vel moribus instructam esse voluit; ideoque eiusmodi Romani Pontificis definitiones ex sese, non autem ex consensu Ecclesiae irreformabiles esse. Si quis autem huic Nostrae definitioni contradicere, quod Deus avertat, praesumpserit; anathema sit." (Cf. Constitutio Dogmatica "Pater Aeternus", Pius IX (MDCCCLXX), Caput IV seq.)


https://w2.vatican.va/content/pius-ix/l%20...%20-1870.html

Summus pontifex Romanae Ecclesiae est homo ut nos omnes sunt mortales! Homo semper errare et peccare potest. Romanus pontifex autem "cum ex Cathedra loquitur, id est, cum omnium Christianorum Pastoris et Doctoris munere fungens, pro suprema sua Apostolica auctoritate doctrinam de fide vel moribus ab universa Ecclesia tenendam definit, per assistentiam divinam, ipsi in beato Petro promissam, ea infallibilitate pollere, qua divinus Redemptor Ecclesiam suam in definienda doctrina de fide vel moribus instructam esse voluit; ideoque eiusmodi Romani Pontificis definitiones ex sese, non autem ex consensu Ecclesiae irreformabiles esse".(ibid.)

Bild

Reverendus Pater Dr. theol. Carolus Wallner OCist. (Ordo Cisterciensis), monachus abbatiae Sanctae Crucis et Professor Catholicae dogmaticae in academia, quae Papae Benedicti XVI. appellatur, de Infallibilitate Romani pontificis loquitur:

https://www.youtube.com/watch?v=-ku4Ohm5O00

Haec est veritas Catholica! Deo gratias! :klatsch:

Valete! + In Iesu per Mariam, vestra Mystica :wink:
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Beatus Abbas Bernardus Claraevallensis)
Benutzeravatar
mystica
Censor
 
Beiträge: 861
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Lebendiges Latein - Latinitium.

Beitragvon Tiberis » So 5. Jan 2020, 14:19

mystica hat geschrieben:Haec est veritas Catholica! Deo gratias!

o miram veritatem, quam ecclesia tua sero (i.e. anno MDCCCLXX) invenerit!
:roll:
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10758
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Lebendiges Latein - Latinitium.

Beitragvon mystica » So 5. Jan 2020, 15:47

Salvete optimi Tiberis et Longipes, mi amici carissimi!

Veritates fidei Catholicae sunt aeternae! Nam eae nobis per studium Sacrae Bibliae et traditionis apostolicae Sanctae Ecclesiae Romanae Catholicae revelatae sunt.

Bild

Quid autem est dogma in Sancta Apostolica Ecclesia Catholica? Dogmata Sanctae Apostolicae Ecclesiae Romanae sunt defensiones verae fidei Catholicae contra errores! Ex hac causa summus pontifex Pius IX pp. contra errorem aliquorum theologorum huius temporis dogma infallibilitatis Romani Pontificis solemniter in Concilio Vaticano I anno Domini MDCCCLXX edixit.

Valete! Vestra Mystica ;-)
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Beatus Abbas Bernardus Claraevallensis)
Benutzeravatar
mystica
Censor
 
Beiträge: 861
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Lebendiges Latein - Latinitium.

Beitragvon medicus » So 5. Jan 2020, 19:30

Salve mystica!
Quid sentis de feminis consecrandis sacerdotricibus in Sancta Apostolica Ecclesia Catholica?
Zuletzt geändert von medicus am Mo 6. Jan 2020, 11:49, insgesamt 1-mal geändert.
medicus
Augustus
 
Beiträge: 5241
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: Lebendiges Latein - Latinitium.

Beitragvon Tiberis » So 5. Jan 2020, 19:45

medicus hat geschrieben:sacerdotricibus

:hairy:
sacerdos = m. et f. ;-)
ceterum mulieres, quae sacerdotio funguntur, interdum sacerdotissae appellantur.
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10758
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Lebendiges Latein - Latinitium.

Beitragvon marcus03 » So 5. Jan 2020, 19:59

marcus03
Dominus
 
Beiträge: 9006
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Lebendiges Latein - Latinitium.

Beitragvon marcus03 » Mo 6. Jan 2020, 09:00

Stomachatus hat geschrieben:Kein Bedarf, solche neue und dazu falsch gebildete Formen zu erfinden.

Da sind die Feministinnen sicher ganz anderer Meinung.
Wir leben in Zeiten der Gender-correctness.

vgl:
https://www.welt.de/wirtschaft/karriere ... eigen.html
https://www.domradio.de/themen/glaube/2 ... r-probleme

PS:
Jetzt fehlt nur noch eine Form für das "dritte Geschlecht".
Vorschlag: sacerdostrium ;-)
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 9006
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Lebendiges Latein - Latinitium.

Beitragvon Prudentius » Mo 6. Jan 2020, 11:41

Tiberis:

Im 19.Jh. herrschte bekanntlich auch schon das kapitalistische System,unter dem deshalb weder die Geisteswissenschaften im allgemeinen noch die klassische Philologie im besonderen zu leiden hatten. Genau umgekehrt war deren Lage in den sogenannten sozialistischen Staaten:


Soweit mir bekannt, kam das humboldtsche humanistische Gymnasium schon bald im 19. Jh. in Bedrängnis, durch die Industrialisierung und den Aufschwung der Naturwissenschaften, da fing das Stundenbeschneiden schon an, und alternative Gymnasialformen wurden entwickelt, mit neusprachlicher oder naturwissenschaftlicher Ausrichtung, der platonischen Akademie wurde eine "Handelsakademie" zur Seite gestellt, es gab eine unerquickliche Polemik zwischen Alt- und Neusprachlern ...

Im sozialistischen System wurden unsere Themen wenigstens in polemischer Form lebendig gehalten, "Materialismus" kam aus unserer Küche, es gab interessante Diskussionen über "Dialektik" und "wissenschaftliche Weltanschauung", das ist heute alles weg.
Prudentius
Senator
 
Beiträge: 3579
Registriert: Di 24. Mai 2011, 17:01

Re: Lebendiges Latein - Latinitium.

Beitragvon medicus » Mo 6. Jan 2020, 11:52

Salve mystica, ich wiederhole meine Frage von gestern, damit sie in der Diskussion nicht untergeht.
medicus hat geschrieben: von medicus » So 5. Jan 2020, 18:30
Salve mystica! Quid sentis de feminis consecrandis sacerdotibus in Sancta Apostolica Ecclesia Catholica?
medicus
Augustus
 
Beiträge: 5241
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: Lebendiges Latein - Latinitium.

Beitragvon Prudentius » Mo 6. Jan 2020, 16:37

Liebe Mystica,

Pius IX. ist eine Art Antipode zu den Ansichten, die sich der moderne Mensch im Laufe einer langen Geschichte erworben hat, zu den grundlegenden Freiheitsrechten, hinter die wir nicht mehr zurückwollen, Gewissens- und Religionsfreiheit; sein "Syllabus errorum" von 1864 verurteilt diese, u.a. "Errores", das ist so ziemlich alles, was dem modernen Menschen heilig ist.
Seine Seligsprechung unter Johannes Paul II. hat wenig Begeisterung ausgelöst.
Prudentius
Senator
 
Beiträge: 3579
Registriert: Di 24. Mai 2011, 17:01

Re: Lebendiges Latein - Latinitium.

Beitragvon Tiberis » Di 7. Jan 2020, 00:46

Prudentius hat geschrieben:Soweit mir bekannt, kam das humboldtsche humanistische Gymnasium schon bald im 19. Jh. in Bedrängnis, durch die Industrialisierung und den Aufschwung der Naturwissenschaften, da fing das Stundenbeschneiden schon an, und alternative Gymnasialformen wurden entwickelt, mit neusprachlicher oder naturwissenschaftlicher Ausrichtung, der platonischen Akademie wurde eine "Handelsakademie" zur Seite gestellt, es gab eine unerquickliche Polemik zwischen Alt- und Neusprachlern ...

Dass der Eintritt ins Industriezeitalter nicht ohne Auswirkung auf das Bildungsangebot bleiben konnte, überrascht ja nicht wirklich. Nur hat das nicht zwangsläufig mit der kapitalistischen Produktionsweise zu tun. Im übrigen war das 19.Jh. durchaus eine Blütezeit der Altertumswissenschaften, man denke nur an herausragende Persönlichkeiten wie Theodor Mommsen, Ulrich Wilamowitz-Moellendorf etc.etc.

Prudentius hat geschrieben:Im sozialistischen System wurden unsere Themen wenigstens in polemischer Form lebendig gehalten, "Materialismus" kam aus unserer Küche, es gab interessante Diskussionen über "Dialektik" und "wissenschaftliche Weltanschauung", das ist heute alles weg.

Für die Marxisten war die Antike v.a. im soziologischen Sinn interessant (Sklavenhaltergesellschaft). Dass sie für deren Literatur, die ja zum überwiegenden Teil von Angehörigen der Elite dieser "Sklavenhaltergesellschaft" stammt, kein besonderes Interesse zeigten, liegt auf der Hand.
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10758
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Lebendiges Latein - Latinitium.

Beitragvon mystica » Di 7. Jan 2020, 20:53

Prudentius hat geschrieben:Liebe Mystica, Pius IX. ist eine Art Antipode zu den Ansichten, die sich der moderne Mensch im Laufe einer langen Geschichte erworben hat, zu den grundlegenden Freiheitsrechten, hinter die wir nicht mehr zurückwollen, Gewissens- und Religionsfreiheit; sein "Syllabus errorum" von 1864 verurteilt diese, u.a. "Errores", das ist so ziemlich alles, was dem modernen Menschen heilig ist.
Seine Seligsprechung unter Johannes Paul II. hat wenig Begeisterung ausgelöst.


Salve optime Prudenti, mi amice carissime!

Gratias tibi ago pro responso tuo! De infallibilitate Romani pontificis scripsi quae summus pontifex Pius IX pp. in Concilio Vaticano I anno Domini MDCCCLXX solemniter edixit. Nihil aliud praeter hoc dixi!

Omnia scivi quae de Syllabo Pii IX pp. scripsisti. Nihil novi! :D

Cura ut valeas! Tua amica et studiosa, Mystica ;-)
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Beatus Abbas Bernardus Claraevallensis)
Benutzeravatar
mystica
Censor
 
Beiträge: 861
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Lebendiges Latein - Latinitium.

Beitragvon Willimox » Do 9. Jan 2020, 16:36

Nihil novi?

Über die Diskussionskultur in kirchlichen Filterblasen
Totschlagargumente sind nicht katholisch!

https://www.katholisch.de/artikel/20620 ... katholisch

:chefren:
"alis nil gravius" (Nycticorax)
Benutzeravatar
Willimox
Dictator
 
Beiträge: 2439
Registriert: Sa 5. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Miltenberg & München & Augsburg

VorherigeNächste

Zurück zu Lateinische Philologie



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste