REP III Klausur Pro Caecina - rapere mit Ablativ

Das Forum für professionelle Latinisten und Studenten der Lateinischen Philologie

Moderatoren: Zythophilus, marcus03, Tiberis, ille ego qui, consus, e-latein: Team

REP III Klausur Pro Caecina - rapere mit Ablativ

Beitragvon Sinatra » Mo 1. Mär 2021, 16:41

salvete patres conscripti,

ich habe doch tätsächlich heute erfahren, daß ich meine REP III, Übersetzung Deutsch -Latein, Klausur bestanden habe, mit einer 2,0!!!
Zu übersetzen war der Abschnitt 104, beginnend mit "quapropter... bis zum Schluß der Rede

Ich würde sogar eine 1,3 kriegen, wenn ich dem Dozenten nachweisen kann, daß rapere auch mit Ablativ stehen kann, wohlgemerkt wenn es sich um Personen als Objekt handelt, "tectis rapere" (aus dem Haus rauben) gibt es, aber in der betreffenden Stelle wurde einer Person etwas entrissen, (" ei ereptum esse" ) diese steht dann im Dativ.

Habe den Georges schon durchforstet, noch nichts gefunden.


Viele Grüße

Frankieboy
Zuletzt geändert von Sinatra am Mo 1. Mär 2021, 16:53, insgesamt 1-mal geändert.
Sinatra
Praetor
 
Beiträge: 121
Registriert: Sa 9. Apr 2016, 09:55

Re: REP III Klausur Pro Caecina - raopere mit Ablativ

Beitragvon marcus03 » Mo 1. Mär 2021, 16:48

Das Objekt des Raubes kann nur im Akk. stehen.
Wie kommst du auf Ablativ? :?
marcus03
Pater patriae
 
Beiträge: 10676
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: REP III Klausur Pro Caecina - raopere mit Ablativ

Beitragvon Sinatra » Mo 1. Mär 2021, 16:51

Nun, ich dachte "von ihm wegreissen", also Ablativ der Trennung.bei tectis geht es ja auch. Und bei der betreffendne Stelle ist es ja auch Dativ ("ei")
Sinatra
Praetor
 
Beiträge: 121
Registriert: Sa 9. Apr 2016, 09:55

Re: REP III Klausur Pro Caecina - rapere mit Ablativ

Beitragvon Sinatra » Di 2. Mär 2021, 14:01

Inzwischen hat der Dozent sich gemeldet und nur einen halben Fehlerpunkt berechnet, da es entsprechende Stellen im Georges gibt, die allerdings untypisch sind ( es gibt rapere ex manibus bei Horaz), somit Klausur mit 1,7 bestanden!!!
Sinatra
Praetor
 
Beiträge: 121
Registriert: Sa 9. Apr 2016, 09:55


Zurück zu Lateinische Philologie



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste