S.Hildegarda Bingensis et Abbas Bernardus Claraevallensis

Korrektur und Hilfestellungen bei Übersetzungen für die Schule und das Leben sowie deutsch-lateinische Übersetzungen für Nichtlateiner

Moderatoren: Zythophilus, marcus03, Tiberis, ille ego qui, consus, e-latein: Team

Re: S.Hildegarda Bingensis et Abbas Bernardus Claraevallensi

Beitragvon marcus03 » So 12. Sep 2021, 10:07

Wieder so ein schönes, schwülstiges, hochtrabende Wort: Berufung
Was soll das eigentlich sein? Wer hat da wie gerufen? Was geht im Berufenen psychisch vor?
Bei vielen Berufenen scheint mir das pure Einbildung oder eine Fehleinschätzung ihrer Möglichkeiten
zu sein oder auch nur der Wunsch zu sein, berufen sein, weil der Beruf Vorteile,
Macht und Ansehen u.ä. mit sich bringt.
Dass gerade Führungsleute oft herrschsüchtig und machtbessessen, ist bekannt.
Egoismus scheint mir hier eine große Rolle zu spielen, dessen sich mancher nicht bewusst ist
oder den er verdrängt.
Berufungen können zudem vom Milieu eingeredet und erzeugt werden, v.a. wenn Mangel in einem Bereich
herrscht. (Priester, Klöster, diverse Berufe)
Man kann Menschen zu Berufenen manipulieren oder die Berufung suggerieren (" Du bist genau der
Richtige dafür")

Wie beruft Gott Menschen? Eine weitere Leerformel? Visionen, Auditionen, die man nicht nachprüfen
kann oder nicht nachvollziehbar sind.

Wozu ist ein Priester eigentlich berufen? Seelen zu verwalten, den Menschen ein schlechtes Gewissen
einzureden, immer dieselben Rituale zu vollziehen, die sehr schnell langweilig werden und niemanden
nützen außer Gefühlsbedürfnisse zu befriedigen, die zuvor erzeugt worden sind.
Kein Wunder, dass soviele "Berufene" scheitern oder unglücklich sind.
vgl. E. Drewermann, Kleriker, Psychogramm eines (absurden ??, Anmerkung von mir) Ideals.
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 9645
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: S.Hildegarda Bingensis et Abbas Bernardus Claraevallensi

Beitragvon mystica » So 12. Sep 2021, 10:12

Salve, optime Medice et Sapienti!

"Vocatus" als berufen zu übersetzen trifft es sehr genau, wenn man den religiösen Kontext dieses Briefes bedenkt. Wahrscheinlich hast Du auch recht, lieber Sapienti, dass "oratio" Gebet heißt. Denn die Rede eines Sünders macht doch weniger Sinn in diesem religiösen Kontext. Bernhard scheint sagen zu wollen, dass er als Sünder nicht viel durch seine Gebete für die Äbtissin Hildegard bewirken könne. Dies zeigt auf der einen Seite seine tiefe Demut, aber auch, dass er von der Äbtissin Hildegard nicht in die Pflicht genommen werden will. Die kurze Antwort des Hl. Bernhard muss nämlich sehr enttäuschend für die Hl. Hildegard gewesen sein. Denn sie hatte alle ihre Hoffnung auf den Hl. Bernhard gesetzt und ist dennoch nicht von ihm erhört worden. Ihre Kassandrarufe wegen des zweiten Kreuzzuges haben sich leider bewahrheitet. Bernhard hätte mehr auf die Hl. Hildegard hören sollen....
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Beatus Abbas Bernardus Claraevallensis)
Benutzeravatar
mystica
Dictator
 
Beiträge: 1427
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: S.Hildegarda Bingensis et Abbas Bernardus Claraevallensi

Beitragvon mystica » So 12. Sep 2021, 10:17

Salvete optimi sodales!
Vos rogo ut id legatis et emendetis.
Maximas gratias vobis praemitto.
Valete! Vestra amica et studiosa, Mystica :wink:

Minime tamen ad litteras caritatis tuae rescribere dissimulavi, quamvis id brevius omnino quam vellem negotiorum multitudo compellat.


Dennoch habe ich keineswegs geleugnet, den Brief Deiner Liebe zu beantworten; obwohl dies gänzlich kürzer (geschehen/ausgefallen ist) als ich (dies) wollte, weil die Menge der Aufgabe dazu zwingt.

Congratulamur gratiae Dei, quae in te est, et ut eam tamquam gratiam habeas et toto ei humilitatis et devotionis affectu studeas respondere, sciens quod Deus superbis resistit, humilibus autem dat gratiam {Iac. 4, 6 et 1 Petr. 5, 5}, quod in nobis est, hortamur et obsecramus.


Ich beglückwünsche (Dich) der Gnade Gottes, die in Dir ist, und dass Du diese gleichsam als Gnade besitzt und Dich bemühst ihr ganz in der Einstellung der Demut und der Hingabe zu antworten, wissend, dass Gott den Hochmütigen widersteht, den Demütigen aber die Gnade schenkt, was in uns ist, (dies) ermahne und beschwöre ich.
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Beatus Abbas Bernardus Claraevallensis)
Benutzeravatar
mystica
Dictator
 
Beiträge: 1427
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: S.Hildegarda Bingensis et Abbas Bernardus Claraevallensi

Beitragvon marcus03 » So 12. Sep 2021, 11:47

auch wenn ich dies in jeder Hinsicht zu kurz tat (ergänze: rescripsi)

negotiorum multitudo = meine vielen Aufgaben/ Tätigkeiten

dissimulare:
B) übh. übergehen, nicht berücksichtigen, a) absichtlich übersehen, übergehen, ignorieren, unberücksichtigt lassen, vernachlässigen,

ich beglückwünsche dich zu der Gnade Gottes

affectu: Haltung

quod in nobis est: weil er (Gott) in uns ist/wirkt

PS:
Es könnte auch heißen:
... obwohl es die Menge an Arbeit kürzer zusammendrängt/macht, als ich will/ es mir lieb ist.
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 9645
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: S.Hildegarda Bingensis et Abbas Bernardus Claraevallensi

Beitragvon Sapientius » So 12. Sep 2021, 15:10

quod in nobis est: weil er (Gott) in uns ist/wirkt


Lieber so: "soweit es an uns liegt", d.h. in unserer Hand liegt.
Sapientius
Consul
 
Beiträge: 373
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 09:00

Re: S.Hildegarda Bingensis et Abbas Bernardus Claraevallensi

Beitragvon Sapientius » So 12. Sep 2021, 15:40

Ich greife nochmal zurück:

Quod de nostra exiguitate longe aliter quam nostra sese conscientia habeat, sentire videris, non nisi humilitati tuae credimus imputandum.
Das, was Du über unsere Begrenztheit (der Zeit) zu meinen scheinst, verhält sich ganz anders als unser Gewissen, nur glauben wir, dies Deiner Demut anzurechnen (anrechnen zu müssen).


Liebe Mystica, was machst du mit dem Konjunktiv von habeat? Er wird nicht nur Indikativ, sondern auch Hauptverb; du hast also hier zwei Hauptsätze; es ist aber nur einer da, credimus. Der Konjunktiv habeat hängt von sentire ab, und dieses von videris; es ist eine Infinitivkonstruktion nach scheinen; es ist ein obliquer Konjunktiv.
"Was du über meine Wenigkeit zu meinen scheinst (ich selbst schätze mich ganz anders ein), schreibe ich nur deiner Demut zu", etwas lockerer ausgedrückt.
Sapientius
Consul
 
Beiträge: 373
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 09:00

Re: S.Hildegarda Bingensis et Abbas Bernardus Claraevallensi

Beitragvon Tiberis » Mo 13. Sep 2021, 01:28

Sapientius hat geschrieben:quod in nobis est: weil er (Gott) in uns ist/wirkt


Lieber so: "soweit es an uns liegt", d.h. in unserer Hand liegt.


sehe ich auch so.

ich würde also folgendermaßen übersetzen:


et ut eam tamquam gratiam habeas et toto ei humilitatis et devotionis affectu studeas respondere, sciens quod Deus superbis resistit, humilibus autem dat gratiam {Iac. 4, 6 et 1 Petr. 5, 5}, quod in nobis est, hortamur et obsecramus.

Und soweit es in unserer Macht liegt, ermahnen wir dich eindringlich, sie als Gnade zu behandeln/anzusehen , und dich zu bemühen, ihr mit aller Demut und Hingabe (eig.: mit ganzem Streben nach Demut..) gerecht zu werden/ zu entsprechen, wissend, dass Gott ....
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 11098
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: S.Hildegarda Bingensis et Abbas Bernardus Claraevallensi

Beitragvon mystica » Mo 13. Sep 2021, 08:13

Salvete optimi Marce, Sapienti et Tiberis!

Maximas gratias vobis ago pro auxilio! Vos estis optimi!

Haec est pars extrema epistulae S. Bernardi Claraevallensis ad Abbatissam Hildegardam Bingensis.

Ceterum, ubi interior eruditio est et unctio docens de omnibus, quid nos aut docere possumus aut monere?


Im Übrigen, wo gibt es eine innere Gelehrsamkeit und eine Salbung/Weihe, die über alles lehrt, was wir entweder lehren oder ermahnen können?

Rogamus magis et suppliciter postulamus, ut nostri memoriam habeas apud Deum et eorum pariter, qui nobis spiritali societate in Domino iuncti sunt.


Wir (ich) ersuche(n) inständig (in höherem Maße/mehr?) und demütig erbitten wir, dass Du das Gedächtnis von uns (mir) bei Gott bewahrst und ebenso derer, die uns in der geistlichen Gemeinschaft im Herrn verbunden sind.
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Beatus Abbas Bernardus Claraevallensis)
Benutzeravatar
mystica
Dictator
 
Beiträge: 1427
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: S.Hildegarda Bingensis et Abbas Bernardus Claraevallensi

Beitragvon marcus03 » Mo 13. Sep 2021, 09:22

mystica hat geschrieben:Ceterum, ubi interior eruditio est et unctio docens de omnibus, quid nos aut docere possumus aut monere?

Nebenbei gesagt: Da, wo es (schon) eine innere Bildung und Salbung gibt, die ..., was kann ich
dich (da noch) lehren oder dir zu bedenken geben?

mystica hat geschrieben:Rogamus magis et suppliciter postulamus, ut nostri memoriam habeas apud Deum et eorum pariter, qui nobis spiritali societate in Domino iuncti sunt.

Ich bitte umso mehr und ersuche dich demütig, dass du meiner gedenkst bei Gott und derer,
die mit mir in geistlicher Gemeinschaft im Herrn verbunden sind.
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 9645
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: S.Hildegarda Bingensis et Abbas Bernardus Claraevallensi

Beitragvon Sapientius » Mo 13. Sep 2021, 15:16

de omnibus, quid ... über alles lehrt, was


Ich komme noch mit dem knöchernen Finger: Mystica, du versündigst dich an der Kongruenz; und quid ist kein Relativpronomen!
Sapientius
Consul
 
Beiträge: 373
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 09:00

Re: S.Hildegarda Bingensis et Abbas Bernardus Claraevallensi

Beitragvon mystica » Di 14. Sep 2021, 11:09

Salvete doctissimi sodales!

Maximas gratias vobis ago pro magno auxilio! Vos estis optimi!
Valete! Vestra amica et studiosa, Mystica :wink:
"Cum quo enim Deus est, nunquam minus solus est, quam cum solus est. Tunc enim libere fruitur gaudio suo, tunc ipse suus est sibi, ad fruendum Deo in se, et se in Deo". (Beatus Abbas Bernardus Claraevallensis)
Benutzeravatar
mystica
Dictator
 
Beiträge: 1427
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Vorherige

Zurück zu Übersetzungsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Majestic-12 [Bot] und 15 Gäste