„Wer geben will - muß haben“ auf Latein

Korrektur und Hilfestellungen bei Übersetzungen für die Schule und das Leben sowie deutsch-lateinische Übersetzungen für Nichtlateiner

Moderatoren: Zythophilus, marcus03, Tiberis, ille ego qui, consus, e-latein: Team

Re: „Wer geben will - muß haben“ auf Latein

Beitragvon wolfborges » Mi 23. Nov 2022, 23:33

Tiberis hat geschrieben:
wolfborges hat geschrieben:Dieser Spruch soll auf den Kugelschreiber graviert werden


daher muss er entsprechend kurz sein. mein Vorschlag daher:

opus est habere daturo.


Auf jede Seite passen 20 Zeichen, deshalb ist Kürze erstmal weniger wichtig.
Bor allem soll er gut klingen & in Fortunas Ohren Wohlgefallen erzeugen...;)

Gruß Wolfgang
wolfborges
Servus
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 9. Nov 2017, 08:27

Re: „Wer geben will - muß haben“ auf Latein

Beitragvon marcus03 » Do 24. Nov 2022, 07:11

wolfborges hat geschrieben:Bor allem soll er gut klingen

Klingt nicht ein Reim immer gut,
kannst meinen nehmen, hab nur Mut,
auch wenn er simpel ist und ohne Feuersglut. ;-)
marcus03
Pater patriae
 
Beiträge: 10552
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: „Wer geben will - muß haben“ auf Latein

Beitragvon Sapientius » Do 24. Nov 2022, 08:25

Wie wäre es mit: "Daturo habendum est"?
Sapientius
Censor
 
Beiträge: 624
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 09:00

Re: „Wer geben will - muß haben“ auf Latein

Beitragvon Tiberis » Do 24. Nov 2022, 10:55

Sapientius hat geschrieben:Wie wäre es mit: "Daturo habendum est"?

Das Gerundiv ist hier nicht die beste Wahl. In unserem Satz geht es ja nicht darum, was der, der etwas geben will, tun muss, sondern was er benötigt.
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 11542
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: „Wer geben will - muß haben“ auf Latein

Beitragvon ille ego qui » Do 24. Nov 2022, 14:00

marcus03 hat geschrieben:
wolfborges hat geschrieben:Bor allem soll er gut klingen

Klingt nicht ein Reim immer gut,
kannst meinen nehmen, hab nur Mut,
auch wenn er simpel ist und ohne Feuersglut. ;-)


Dann aber ein echter Reim!
Und Reim so ganz ohne Rhythmus ist doch etwas wohlfeil... Ein bisschen in die Richtung Heimatverein in der Provinz :D
Ille ego, qui quondam gracili modulatus avena
carmen et egressus silvis vicina coegi,
ut quamvis avido parerent arva colono,
gratum opus agricolis, at nunc horrentia Martis
arma virumque cano ...
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 6643
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: „Wer geben will - muß haben“ auf Latein

Beitragvon marcus03 » Do 24. Nov 2022, 14:11

ille ego qui hat geschrieben:Und Reim so ganz ohne Rhythmus ist doch etwas wohlfeil..

Für mich hat er einen, meinen eben. ;-)
De gustibus ...
Suus cuique rhythmus! :D

PS:
wohlfeil bedeutet als Adjektiv: günstig, für einen geringen Preis. geistlos, platt, ohne intellektuelles Niveau; siehe Plattitüde.

Welche Bedeutung schwebt dir vor?
Falls letztere, danach strebe ich nie,schon gar nicht, wenn ich auf die Schnelle "dichte".
marcus03
Pater patriae
 
Beiträge: 10552
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: „Wer geben will - muß haben“ auf Latein

Beitragvon ille ego qui » Do 24. Nov 2022, 19:26

Wonach strebst du nie? Nach Plattitüden?
Ille ego, qui quondam gracili modulatus avena
carmen et egressus silvis vicina coegi,
ut quamvis avido parerent arva colono,
gratum opus agricolis, at nunc horrentia Martis
arma virumque cano ...
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 6643
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: „Wer geben will - muß haben“ auf Latein

Beitragvon marcus03 » Fr 25. Nov 2022, 08:49

ille ego qui hat geschrieben:Wonach strebst du nie?


marcus03 hat geschrieben:intellektuelles Niveau;


Plattitüde gehört nicht zur Definition, es ist ein Querverweis.

PS:
Es sollte lauten: "Falls letzteres" = intellektuelles Niveau

Scurra esse volo, qui numquam me esse negavi et scurram.
Primus est, qui hoc mihi probrio det vel me reprehendat.
Si et alii idem sentiant ac tu, me faciatis certiorem et scurrae partes eo modo agere statim desinam.
Doleo te id iocandi genus non aut minime diligere, cum ego disputationes de metris, rhythmi etc.
fugiam nisi de hexametris inquirendis.
Interim et aenigmatibus non iam intersum, quae mihi taedium afferre coeperint.
Sunt alia et graviora, de quibus machina investigativa uti operae mihi sint pretium maius .

Suum quidem cuique, etsi sit, quod centesimis IC+x generis humani nullius est momenti
nec aliquid contribuit ad terram servandam aut alium usum affert maiorem.
Quomodo his diebus res perferre iam possumus nisi ebrii, iocantes, ludibriis utentes, nos sopientes ipsi,
sperantes res aliquo modo cedere perrecturas et rationem non omnino vincere desituram?
Agite! Ad panem i.e. emendi Veneris diem Atram et Circenses in Katar agendos!
Rubelius porro volvatur oportet, etsi consumendi terrore et homo et eius circumiecta
irreparabiliter perdantur. Omnia habent pretium suum, quod iamdudum nemo iam solvere possit
nedum ut noverit illud.
"et vidit Deus quod esset bonum"
marcus03
Pater patriae
 
Beiträge: 10552
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: „Wer geben will - muß haben“ auf Latein

Beitragvon medicus » Fr 25. Nov 2022, 10:07

Und was soll wolfborges jetzt auf seinen Kugelschreiber gravieren lassen :?
Das Forum benötigt die Spende vom Lottogewinn!
medicus
Augustus
 
Beiträge: 6367
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: „Wer geben will - muß haben“ auf Latein

Beitragvon ille ego qui » Fr 25. Nov 2022, 13:30

Non mores tuos reprehendi, sed disputavi, utrum apta esset interpretatio necne :-)
Ille ego, qui quondam gracili modulatus avena
carmen et egressus silvis vicina coegi,
ut quamvis avido parerent arva colono,
gratum opus agricolis, at nunc horrentia Martis
arma virumque cano ...
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 6643
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: „Wer geben will - muß haben“ auf Latein

Beitragvon marcus03 » Fr 25. Nov 2022, 13:41

ille ego qui hat geschrieben:Und Reim so ganz ohne Rhythmus ist doch etwas wohlfeil.


ille ego qui hat geschrieben:Wonach strebst du nie? Nach Plattitüden?

Nonne ista est vituperatio? :?
marcus03
Pater patriae
 
Beiträge: 10552
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: „Wer geben will - muß haben“ auf Latein

Beitragvon ClaudiaK » Fr 25. Nov 2022, 14:09

medicus hat geschrieben:Und was soll wolfborges jetzt auf seinen Kugelschreiber gravieren lassen :?
...

Wolf, borg es. :wink:

Letztlich weiß die Frau fürs Glück
nicht, wer von ihr ein Ministück
oder auch eins, was richtig groß
ist, kriegt von ihr, für sein Los.
(Mist!) Drum beglücke man das Forum hier,
per Reim und Latein und pflege das wir,
beglück' und beschenke es damit oft,
da freut sich die Göttin und kommt unverhofft. :wink:
ClaudiaK
Consul
 
Beiträge: 356
Registriert: Di 1. Dez 2020, 08:07

Re: „Wer geben will - muß haben“ auf Latein

Beitragvon ille ego qui » Fr 25. Nov 2022, 14:31

marcus03 hat geschrieben:
ille ego qui hat geschrieben:Und Reim so ganz ohne Rhythmus ist doch etwas wohlfeil.


ille ego qui hat geschrieben:Wonach strebst du nie? Nach Plattitüden?

Nonne ista est vituperatio? :?


Das erste war auf deine Empfehlung des Reims in deinem Übersetzungsvorschlag bezogen.
Das zweite war eine Nachfrage, weil ich gelesen hatte „Plattitüden … danach strebe ich NIE“ und mir nicht klar war, was du meinst.

:-)
Ille ego, qui quondam gracili modulatus avena
carmen et egressus silvis vicina coegi,
ut quamvis avido parerent arva colono,
gratum opus agricolis, at nunc horrentia Martis
arma virumque cano ...
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 6643
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: „Wer geben will - muß haben“ auf Latein

Beitragvon ClaudiaK » Fr 25. Nov 2022, 16:06

Wie könnten marcus03 bitten, seine Gedichten mit einer sogen. Triggerwarnung zu versehen. Ungefähr so:

Der noch nicht historisch bzw. Konvention gewordene Eigenrhythmus (m03R) des nachfolgenden Gedichts
kann bei einigen Lesern*Innen unangenehme Gefühle und körperliche Reaktionen auslösen. Ob sie dieses Gedicht lesen wollen, entscheiden sie bitte selbst. Korrekturimpulse sind zu unterdrücken und als geplanter Teil der rezeptiven Interaktion mit dem Opus aufzufassen. :lol:
ClaudiaK
Consul
 
Beiträge: 356
Registriert: Di 1. Dez 2020, 08:07

Re: „Wer geben will - muß haben“ auf Latein

Beitragvon marcus03 » Fr 25. Nov 2022, 16:07

ille ego qui hat geschrieben:Das erste war auf deine Empfehlung des Reims in deinem Übersetzungsvorschlag bezogen.

Ich kann das so lesen, dass es in meinem Ohr gut, auf jeden Fall erträglich klingt.
Da hier kein Versmaß intendiert ist und
die Teile so kurz sind, ist es völlig überzogen bis absurd,
ein perfektes Versmaß oder richtigen Rhythmus zu fordern.
Zudem wird ihn kein Römer lesen und
ein dt. Leser findet diesen "Reim" wohl ganz nett
und kreativ, Versmaß und Längen/Kürzen hin oder her.
Das ist doch bei sowas mMn völlig wurscht
und stört nur manchen Fachmann, der vlt. auch schmunzelt
und sich nichts weiter denkt.
Die einen freuen sich mit, die andere meckern und bemängeln.
Auch hier: suum cuique
In dubio pro Kreativität, das ist zumindest mein Motto.
Im Übrigen gefallen mir einige Versmaße im Lateinischen überhaupt nicht.
Das mag auch daran liegen, dass ich unmusikalisch bin.
Doch auch dazu stehe ich.
Als Lehrer würde ich mich freuen, wenn Schüler
solche Verschen auf Latein basteln würden oder sonst wie Latein aktiv nutzten.
Hauptsache, sie stimmen grammatisch und inhaltlich.
Doch das kann man heutzutage wohl von keinem mehr erwarten,
weil die Meisten überleben wollen und Latein eh bei erster Gelegenheit abwählen,
weil ein echter innerer Bezug zu der Sprache in Schulrahmen kaum entsteht und
nicht entstehen kann, weil es schlicht an der Zeit fehlt. Durch Corona hat sich
die Lage vermutlich weiter verschlechtert.
De gustibus ...
Warum immer nur Perfektes in einer völlig unperfekten bis absurden Welt?
Die hat ganz andere Problem als unvollkommene Mini-Verse.
Man kann auch mal 5 gerade sein lassen.
Das Lehrer:innen und Profis das schwerlich können, ist mir bewusst.
Zu beiden zähle ich ohnehin nicht. Also, what shall's? ;-)

Als scurra sage ich noch: Nil pro in-bono mit privativem IN. :)
marcus03
Pater patriae
 
Beiträge: 10552
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

VorherigeNächste

Zurück zu Übersetzungsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste