Brauche Korrektur noch heute(3 Sätze)!Caesar Bellum Gallicum

Korrektur und Hilfestellungen bei Übersetzungen für die Schule und das Leben sowie deutsch-lateinische Übersetzungen für Nichtlateiner

Moderator: e-latein: Team

Brauche Korrektur noch heute(3 Sätze)!Caesar Bellum Gallicum

Beitragvon Discipula » Di 23. Sep 2003, 21:22

Also, wir haben vorgestern mit Caesar Bellum Gallicum angefangen und sollten als Hausaufgabe 3 Sätze übersetzen, habe schon übersetzt und bitte um Korrektur möglichst noch heute :(
Ita ancipiti proelio diu atque acriter pugnatum est.

Und so wurde die Schlacht zwischen den beiden Seiten(oder auf beiden Seiten? ist ja Dativ) lange und auch heftiger (als erwartet?) ausgetragen bzw. gekämpft.
War mir nicht sicher wie ich pugnatum est übersetzen sollte.

Diutius cum sustinere nostrorum impetus non possent, alteri se, ut coeperant, in montem receperunt, alteri ad impedimenta et carros suos se contulerunt.

Während die einen den Angriffen (impetus ist ja eigentl. Nom. Plural,aber habs so übersetzt klingt glaube ich besser)unserer Soldaten nicht länger standhalten konnten und sich am (oder zum?) Berg zurückzogen, (zurückgezogen haben, ka. welche Zeit das ist) haben (hatten?) die anderen bereits damit angefangen ihre Karren zum Gepäcklager zusammenzutragen.
Coeperant kenne ich nur von coepisse angefangen haben.
Letzter Satz:
Nam hoc toto proelio, cum ab hora septima ad vesperum pugnatum sit, aversum hostem videre nemo potuit.
Denn weil diese ganze Schlacht von der 7. Stunde bis zum Abend gekämpft wurde, glaubte auch niemand mehr daran den vertriebenen bzw. flüchtenden Feind noch(mal?) zu sehen.

Vokabelangaben waren: anceps,cipitis: auf beiden Seiten, sustineo:standhalten, nostri, orum: unsere Soldaten, se recipere: sich zurückziehen, impedimentum,i n. :Gepäcklager, und aversum: abgewandt d.h. flüchtend

Danke!!!!!!!
Discipula
 

Beitragvon Tiberis » Di 23. Sep 2003, 21:57

Ita ancipiti proelio diu atque acriter pugnatum est.

Und so wurde die Schlacht zwischen den beiden Seiten(oder auf beiden Seiten? ist ja Dativ) lange und auch heftiger (als erwartet?) ausgetragen bzw. gekämpft.
War mir nicht sicher wie ich pugnatum est übersetzen sollte.


ancipiti proelio : (abl.) > in einem unentschiedenen gefecht (= in einem gefecht, dessen ausgang noch völlig offen war) .
deine vokabelangabe zu ancipiti ist leider sehr unpassend!

acriter > normales adverb, KEIN komparativ
pugnatum est > ES wurde gekämpft

Diutius cum sustinere nostrorum impetus non possent, alteri se, ut coeperant, in montem receperunt, alteri ad impedimenta et carros suos se contulerunt.

Während die einen den Angriffen (impetus ist ja eigentl. Nom. Plural,aber habs so übersetzt klingt glaube ich besser)unserer Soldaten nicht länger standhalten konnten und sich am (oder zum?) Berg zurückzogen, (zurückgezogen haben, ka. welche Zeit das ist) haben (hatten?) die anderen bereits damit angefangen ihre Karren zum Gepäcklager zusammenzutragen.
Coeperant kenne ich nur von coepisse angefangen haben.


das "sustinere non possent" bezieht sich auf ALLE, nicht nur auf "die einen".
somit ist auch "während" falsch, denn das würde einen gegensatz bezeichnen.

Als sie .. nicht länger standhalten konnten,zogen sich die einen, wie sie (bereits) begonnen hatten, auf den berg zurück,
die anderen begaben sich(= se contulerunt) zu ... und ...


Nam hoc toto proelio, cum ab hora septima ad vesperum pugnatum sit, aversum hostem videre nemo potuit.
Denn weil diese ganze Schlacht von der 7. Stunde bis zum Abend gekämpft wurde, glaubte auch niemand mehr daran den vertriebenen bzw. flüchtenden Feind noch(mal?) zu sehen.


glaubte?? (vermutlich mit putavit verwechselt! potuit < von posse!)
hoc toto proelio > in diesem ganzen kampf (wann? > abl. temp.)
cum .. pugnatum sit > da (ja) von.. bis... gekämpft wurde > im deutschen besser als einschub: - es wurde ja von .. bis.. gekämpft
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10447
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Beitragvon Gast » Di 23. Sep 2003, 22:14

Tiberis hat geschrieben:
Ita ancipiti proelio diu atque acriter pugnatum est.

ancipiti proelio : (abl.) > in einem unentschiedenen gefecht (= in einem gefecht, dessen ausgang noch völlig offen war) .
deine vokabelangabe zu ancipiti ist leider sehr unpassend!

Tja, diese Vokabelangaben stammen nicht von mir sondern von einer Referendarin(die sogar bald Lehererin sein soll..) :-D bei acriter meinte sie auch, es sei Komparativ...heftiger

Diutius cum sustinere nostrorum impetus non possent, alteri se, ut coeperant, in montem receperunt, alteri ad impedimenta et carros suos se contulerunt.

Während die einen den Angriffen (impetus ist ja eigentl. Nom. Plural,aber habs so übersetzt klingt glaube ich besser)unserer Soldaten nicht länger standhalten konnten und sich am (oder zum?) Berg zurückzogen, (zurückgezogen haben, ka. welche Zeit das ist) haben (hatten?) die anderen bereits damit angefangen ihre Karren zum Gepäcklager zusammenzutragen.
Coeperant kenne ich nur von coepisse angefangen haben.


das "sustinere non possent" bezieht sich auf ALLE, nicht nur auf "die einen".
somit ist auch "während" falsch, denn das würde einen gegensatz bezeichnen.

Als sie .. nicht länger standhalten konnten,zogen sich die einen, wie sie (bereits) begonnen hatten, auf den berg zurück,
die anderen begaben sich(= se contulerunt) zu ... und ...

die anderen begaben sich mit ihren Karren zu dem Gepäcklager? Im Vokabelwortschatz Adeo stand bei mir leider nur conferre:zusammentragen, vergleichen... :sad:


Nam hoc toto proelio, cum ab hora septima ad vesperum pugnatum sit, aversum hostem videre nemo potuit.
Denn weil diese ganze Schlacht von der 7. Stunde bis zum Abend gekämpft wurde, glaubte auch niemand mehr daran den vertriebenen bzw. flüchtenden Feind noch(mal?) zu sehen.


glaubte?? (vermutlich mit putavit verwechselt! potuit < von posse!)
hoc toto proelio > in diesem ganzen kampf (wann? > abl. temp.)
cum .. pugnatum sit > da (ja) von.. bis... gekämpft wurde > im deutschen besser als einschub: - es wurde ja von .. bis.. gekämpft


..konnte niemand mehr den vertriebenen Feind sehen??

Ansonsten VIELEN DANK für die guten Tips, werde es jetzt nochmal überarbeiten, danke für deine Mühe :)
Gast
 

Beitragvon Discipula » Di 23. Sep 2003, 22:15

Hatte vergessen mich nochmal einzuloggen, Gast war also ich :D
Discipula
 

Beitragvon Tiberis » Di 23. Sep 2003, 22:43

alteri ad impedimenta et carros suos se contulerunt.

die anderen begaben sich zum gepäcklager und zu ihren wagen.

aversum hostem videre nemo potuit.

niemand konnte einen flüchtenden feind sehen.
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10447
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria


Zurück zu Übersetzungsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste