Bestimmung von "quam"

Korrektur und Hilfestellungen bei Übersetzungen für die Schule und das Leben sowie deutsch-lateinische Übersetzungen für Nichtlateiner

Moderatoren: Zythophilus, marcus03, Tiberis, ille ego qui, consus, e-latein: Team

Bestimmung von "quam"

Beitragvon JuN » So 31. Aug 2014, 14:03

In einem Übungsheft bin ich auf folgenden Satz gestoßen:
Apud senatores Regulus sic locutus est:
(...)
Nonne eos novisse Carthaginienses non prius contentos fore, quam Italia potiti essent Romamque delevissent?

In dem dazugehörigen Lösungsheft ist er so übersetzt:
Vor (bei) den Senatoren sprach Regulus folgendermaßen (so):
(...)
Wüssten sie etwa nicht, dass die Karthager nicht früher zufrieden seien, als sie Italien in ihre Gewalt gebracht und Rom zerstört hätten?

Ich frage mich nun:
Was ist quam für eine Wortart?
Welche Satzart leitet quam hier ein?
Warum wird bei dem quam-Satz Plusquamperfekt (potiti essent, delevissent) verwendet?
JuN
Advena
 
Beiträge: 3
Registriert: So 14. Apr 2013, 21:10

Re: Bestimmung von "quam"

Beitragvon Zythophilus » So 31. Aug 2014, 14:33

quam ist ein Adverb, das nach einem Komparativ steht "als"
Die indirekte Rede hängt von einem gedachten dixit o.ä., also einem Vergangenheitstempus ab. Von nouisse hängt wiederum ein AcI ab, und im von diesem AcI abhängigen vorzeitigen Gliedsatz steht nach der Consecutio Temporum Plqu.pf.konj.
Zythophilus
Divi filius
 
Beiträge: 15802
Registriert: So 22. Jul 2007, 23:10
Wohnort: ad Vindobonam

Re: Bestimmung von "quam"

Beitragvon iurisconsultus » So 31. Aug 2014, 15:11

@ Zythophile:

Ich bin nun ebenso verwirrt – wieder einmal :D

Der Nebensatz zweiten Grades "quam Italia potiti essent Romamque delevissent" ist vorzeitig zum Nebensatz ersten Grades "Carthaginienses non prius contentos fore". Dieser steht im Futur I, oder? Warum steht jener dann im PQP Konj. und nicht im Futur II?

Vale
iurisc.
Qui statuit aliquid parte inaudita altera,
aequum licet statuerit, haud aequus fuit.
(Sen. Med. 199-200)
Benutzeravatar
iurisconsultus
Censor
 
Beiträge: 910
Registriert: Di 31. Dez 2013, 15:37
Wohnort: Lentiae, in capite provinciae Austriae Superioris

Re: Bestimmung von "quam"

Beitragvon Zythophilus » So 31. Aug 2014, 15:19

Wenn das Hauptprädikat - in diesem Fall das gedachte dixit - in einem Vergangenheitstempus steht, dann steht das Prädikat in allen davon abhängigen vorzeitigen Gliedsätzen (egal welchen Grades) im Plqu.pf.konj.
Zythophilus
Divi filius
 
Beiträge: 15802
Registriert: So 22. Jul 2007, 23:10
Wohnort: ad Vindobonam

Re: Bestimmung von "quam"

Beitragvon marcus03 » So 31. Aug 2014, 15:20

Der Konj. Plqupf. dient als Ersatzform für den Konj. Futur II, den es so nicht gibt ,der aber hier notwendig ist.
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 9122
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Bestimmung von "quam"

Beitragvon Zythophilus » So 31. Aug 2014, 15:28

Sobald das Hauptprädikat in einem Vergangenheitstempus steht, ist es ohnedies ziemlich leicht, die Zeitenfolge danach zu beachten: Alles, was irgendwie gleichzeitig ist, bekommt den Impf.konj., Vorzeitiges den Plqu.pf.konj., und sollte es einen nachzeitigen indir. Fragesatz geben, dann nimmt man das Futurpartizip + esset.
Andernfalls wird es etwas komplizierter:
Marcus se, cum multum uini potauisset, sub mensa dormiuisse, cum amici uersus obscaenos uoce iam blaesa cantarent, refert.
Zuletzt geändert von Zythophilus am So 31. Aug 2014, 16:07, insgesamt 1-mal geändert.
Zythophilus
Divi filius
 
Beiträge: 15802
Registriert: So 22. Jul 2007, 23:10
Wohnort: ad Vindobonam

Re: Bestimmung von "quam"

Beitragvon Prudentius » So 31. Aug 2014, 15:40

Warum steht jener dann im PQP Konj. und nicht im Futur II?


Bei Vorzeitigkeit richtet sich die Tempuswahl nach dem regierenden Verb der OO., das ist hier "locutus est" und nicht nach dem vorausgehenden Verb.

Denk dir lieber das priusquam zusammengeschrieben: ehe, bevor, bis.

"Sie würden nicht ruhen, bis...", oder auch: "Sie würden nicht eher ruhen als...".

priusquam ist eine subordinierende Temporalkonjunktion; prius ist ein Adverb im Komparativ, quam ist eine Vergleichspartikel, manchmal korrelativ mit tam; nach dem Komparativ in der Bedeutung "als", bringt das zweite Glied eines Vergleichs.
Prudentius
Senator
 
Beiträge: 3579
Registriert: Di 24. Mai 2011, 17:01

Re: Bestimmung von "quam"

Beitragvon iurisconsultus » So 31. Aug 2014, 15:43

Gratias vobis ago marce, Zythophile et Prudenti! Die (philologische) Brainpower in diesem Forum ist mir immer wieder eine wahre Freude! :klatsch:
Qui statuit aliquid parte inaudita altera,
aequum licet statuerit, haud aequus fuit.
(Sen. Med. 199-200)
Benutzeravatar
iurisconsultus
Censor
 
Beiträge: 910
Registriert: Di 31. Dez 2013, 15:37
Wohnort: Lentiae, in capite provinciae Austriae Superioris

Re: Bestimmung von "quam"

Beitragvon ille ego qui » So 31. Aug 2014, 18:31

sitne adverbium "quam", paulum dubito. nunc saltem Germanicum nostrum "als" in lexico orthographico, c.n. DUDEN, pro coniunctione habetur, etiam in constructione comparativa:
http://www.duden.de/rechtschreibung/als_in_Vergleichen
post coitum omne animal triste est praeter mulierem gallumque
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 5859
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: Bestimmung von "quam"

Beitragvon ille ego qui » So 31. Aug 2014, 18:37

potissimam causam hanc puto esse, quod adverbia "membra" - satzglieder - esse solent, quae quaeri (erfragt werden) aliisque adverbiis permutari possint. neutrum autem fieri potest de "quam" in "Marcus est callidior quam Nicolaus".
bene valete :-)
post coitum omne animal triste est praeter mulierem gallumque
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 5859
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: Bestimmung von "quam"

Beitragvon ille ego qui » So 31. Aug 2014, 18:44

hab versehentlich latein geschrieben ;)

adverbien sind eigentlich immer satzglieder. ein adverb lässt sich normalerweise durch ein anderes adverb ersetzen und lässt sich außerdem erfragen. konjunktion wird - zumindest in dem syntax-buch, das ich examinis terminalis causa gerade durcharbeite - definiert als ein unflektierbares wort (<=> substantive, adjektive und verben), das keinen satzgliedstatus hat (<=> adverb), keinen kasus regiert (<=> präposition) und vor allem - nun das positive kriterium - sätze oder satzteile miteinander verknüpft.
aber wie immer hängt alles von den definitionen ab, die bei den antiken grammatikern oder auch bei den heutigen altphilologen - und ganz allgemein von theoretiker zu theoretiker - anders aussehen mögen.

valete.
post coitum omne animal triste est praeter mulierem gallumque
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 5859
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: Bestimmung von "quam"

Beitragvon iurisconsultus » So 31. Aug 2014, 19:31

Ich frage mich auch immer wieder mal, ob und wie im Lateinischen (Konjunktional-)Adverbien von Konjunktionen syntaktisch unterschieden werden. Wegen der freien Satzstellung im Lateinischen kann es wohl im Gegensatz zum Deutschen nicht darauf ankommen, ob das fragliche Wort im Deklarativsatz auch an erster Stelle vor dem finiten Verb stehen könnte, ohne dass der Satz ungrammatisch würde.

Valete
iurisc.
Qui statuit aliquid parte inaudita altera,
aequum licet statuerit, haud aequus fuit.
(Sen. Med. 199-200)
Benutzeravatar
iurisconsultus
Censor
 
Beiträge: 910
Registriert: Di 31. Dez 2013, 15:37
Wohnort: Lentiae, in capite provinciae Austriae Superioris

Re: Bestimmung von "quam"

Beitragvon Zythophilus » So 31. Aug 2014, 19:51

Eine komparative Pronominaladverbskonjunktion ist das.
Zythophilus
Divi filius
 
Beiträge: 15802
Registriert: So 22. Jul 2007, 23:10
Wohnort: ad Vindobonam

Re: Bestimmung von "quam"

Beitragvon marcus03 » So 31. Aug 2014, 19:58

Zythophilus hat geschrieben:Pronominaladverbskonjunktion


Darauf brauch ich erstmal ein kräftigen Schluck. :shock:
Vulpianissime loqui incipere videris. ;-)
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 9122
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Bestimmung von "quam"

Beitragvon iurisconsultus » So 31. Aug 2014, 21:14

Zythophilus hat geschrieben:Eine komparative Pronominaladverbskonjunktion ist das.


Ist "quam" (hier) damit Konjunktion oder (Pronominal-)Adverb oder beides? Was zeichnet im Lateinischen ein Pronominaladverb aus? Ich befürchte, lieber Zythophilus, du musst uns deine Kategorisierung näher erläutern. :lol:
Qui statuit aliquid parte inaudita altera,
aequum licet statuerit, haud aequus fuit.
(Sen. Med. 199-200)
Benutzeravatar
iurisconsultus
Censor
 
Beiträge: 910
Registriert: Di 31. Dez 2013, 15:37
Wohnort: Lentiae, in capite provinciae Austriae Superioris

Nächste

Zurück zu Übersetzungsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 11 Gäste