C. Nepos, LDEDEG, Themistokles 3,3

Korrektur und Hilfestellungen bei Übersetzungen für die Schule und das Leben sowie deutsch-lateinische Übersetzungen für Nichtlateiner

Moderator: e-latein: Team

Re: C. Nepos, LDEDEG, Themistokles 3,3

Beitragvon marcus03 » Mi 30. Dez 2015, 15:01

medicus hat geschrieben: an placeat marco


Mihi valde placet. Illa vox nihil nisi verum dicit:Peritus enim sum chartarum argentariarum premendarum. :D
Cunctam pecuniam, qua indigeo, ipse premere soleo. :lol:
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7872
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: C. Nepos, LDEDEG, Themistokles 3,3

Beitragvon Tiberis » Mi 30. Dez 2015, 15:05

vocem cavillatoris,nisi eam ipsam consuetudinem significaret, quam sibi esse Marcus noster fatetur, non proposuissem. (cavillator= stichler :D )
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10421
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: C. Nepos, LDEDEG, Themistokles 3,3

Beitragvon marcus03 » Mi 30. Dez 2015, 15:10

Novo Anno forum totum invitabo ad chartas argentarias laete premendas eamque artem docendam. ;-)
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7872
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: C. Nepos, LDEDEG, Themistokles 3,3

Beitragvon Tiberis » Mi 30. Dez 2015, 15:27

marcus03 hat geschrieben: invitabo ad chartas argentarias laete premendas

cave, ne nomine mutato e Marco Tertio (marcus03) Marcus Sestertius fiat!
M. Sestertius Cavillator - nonne nomen vere Romanum? :lol:
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10421
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: C. Nepos, LDEDEG, Themistokles 3,3

Beitragvon medicus » Mi 30. Dez 2015, 16:30

MARCVS SESTERCIVS CAVILLATOR

:hail:
medicus
Augustus
 
Beiträge: 4576
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: C. Nepos, LDEDEG, Themistokles 3,3

Beitragvon Prudentius » Mi 30. Dez 2015, 16:52

cultor linguarum antiquarum hat geschrieben: navium adversariorum


-orum, nicht -arum: also "Schiffe der Gegner", nicht gegnerische Schiffe.
Prudentius
Senator
 
Beiträge: 3579
Registriert: Di 24. Mai 2011, 17:01

Re: C. Nepos, LDEDEG, Themistokles 3,3

Beitragvon marcus03 » Mi 30. Dez 2015, 17:35

Tiberis hat geschrieben:M. Sestertius Cavillator

Hoc quidem mihi multo magis placeret:

Marcus Talentarius Cavillator :D

Nam inter illos esse nolo, qui Germanice "Billigheimer" appellantur. ;-)
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7872
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: C. Nepos, LDEDEG, Themistokles 3,3

Beitragvon Tiberis » Mi 30. Dez 2015, 19:33

marcus03 hat geschrieben:Nam inter illos esse nolo, qui Germanice "Billigheimer" appellantur. ;-)

esto. tamen dolerem, si nomen agnominatione careret (tertius- sestertius) ;-) .
ceterum non est, cur is,cuius nomen a nummo trahatur, ideo despiciatur. cedo Ioannem Georgium Schelling (!), qui munere quaestoris apud nos fungitur.. :D
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10421
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: C. Nepos, LDEDEG, Themistokles 3,3

Beitragvon Tiberis » Do 31. Dez 2015, 00:19

Prudentius hat geschrieben:-orum, nicht -arum: also "Schiffe der Gegner", nicht gegnerische Schiffe.

:roll:
aha. und wo, bitte, ist der unterschied? sind gegnerische schiffe denn nicht schiffe des gegners/der gegner ? sind feindliche flugzeuge nicht flugzeuge des feindes ? caveamus, ne aequo simus morosiores.
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10421
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: C. Nepos, LDEDEG, Themistokles 3,3

Beitragvon medicus » Do 31. Dez 2015, 12:00

Tiberis hat geschrieben:
Prudentius hat geschrieben:-orum, nicht -arum: also "Schiffe der Gegner", nicht gegnerische Schiffe.

:roll:
aha. und wo, bitte, ist der unterschied? sind gegnerische schiffe denn nicht schiffe des gegners/der gegner ? sind feindliche flugzeuge nicht flugzeuge des feindes ? caveamus, ne aequo simus morosiores.


Frage an die Lateinlehrer: "Würde dies in einer Schulaufgabe als Fehler gewertet?"
medicus
Augustus
 
Beiträge: 4576
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: C. Nepos, LDEDEG, Themistokles 3,3

Beitragvon romane » Do 31. Dez 2015, 12:29

Fehler ja, aber nicht gewertet
Die Freiheit ist ein seltsames Wesen - wenn man es gefangen hat, ist es verschwunden

www.mbradtke.de
Benutzeravatar
romane
Pater patriae
 
Beiträge: 11666
Registriert: Fr 31. Mai 2002, 10:33
Wohnort: Niedersachsen

Re: C. Nepos, LDEDEG, Themistokles 3,3

Beitragvon marcus03 » Do 31. Dez 2015, 13:39

Anderer Fall:

milites Romani = römische Soldaten
milites Romanorum = die Soldaten der Römer (darunter fallen auch Soldaten unter der röm. Fahne gekämpft haben ohne selbst Römer zu sein, etwa die der mitkämpfenden Bundesgenossen)
Hier müsste man wohl einen (halben) Fehler geben.
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7872
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: C. Nepos, LDEDEG, Themistokles 3,3

Beitragvon Longipes » Do 31. Dez 2015, 14:33

medicus hat geschrieben:
Tiberis hat geschrieben:
Prudentius hat geschrieben:-orum, nicht -arum: also "Schiffe der Gegner", nicht gegnerische Schiffe.

:roll:
aha. und wo, bitte, ist der unterschied? sind gegnerische schiffe denn nicht schiffe des gegners/der gegner ? sind feindliche flugzeuge nicht flugzeuge des feindes ? caveamus, ne aequo simus morosiores.


Frage an die Lateinlehrer: "Würde dies in einer Schulaufgabe als Fehler gewertet?"

In der Sek I würde ich es als Fehler werten, sofern der Genitiv gerade als neues Grammatikthema behandelt wurde. Wenn man ab initio allzu freie Übersetzungen zulässt, werden die Regeln erst gar nicht gelernt; daher bin ich zumindest in den ersten Lernjahren etwas genauer.
Später, vor allem in der Lektürephase, sieht die Sache schon anders aus: Da der Sinn in diesem Fall allenfalls marginal verändert wird, wäre es pedantisch, diesen Fehler zu werten.
In omnibus requiem quaesiui et nusquam inueni nisi in angulo cum libro.
Ἐν πᾶσιν ἡσυχίαν ἐζήτουν ὀυδὲ ηὗρον αὐτὴν εἰ μή ἐν γωνίᾳ βιβλόν τινα ἀναγιγνώσκων.
Benutzeravatar
Longipes
Dictator
 
Beiträge: 1692
Registriert: Mo 20. Sep 2010, 12:50

Re: C. Nepos, LDEDEG, Themistokles 3,3

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Do 31. Dez 2015, 14:42

Vielen Dank, dass ihr das genauer besprochen habt, sonst wäre mir Prudentius' Kommentar, für den ihm gedankt sei, gar nicht aufgefallen...
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2793
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

Re: C. Nepos, LDEDEG, Themistokles 3,3

Beitragvon Tiberis » Do 31. Dez 2015, 15:16

Longipes hat geschrieben:In der Sek I würde ich es als Fehler werten, sofern der Genitiv gerade als neues Grammatikthema behandelt wurde. Wenn man ab initio allzu freie Übersetzungen zulässt, werden die Regeln erst gar nicht gelernt; daher bin ich zumindest in den ersten Lernjahren etwas genauer.
Später, vor allem in der Lektürephase, sieht die Sache schon anders aus: Da der Sinn in diesem Fall allenfalls marginal verändert wird, wäre es pedantisch, diesen Fehler zu werten.


ich frage mich schon, wo hier ein fehler (!) sein soll. jene, die sich hier als hoffnungslose pedanten outen (leider ist diese spezies gerade unter lateinern überdurchschnittlich vertreten :( ), möchte ich an zahlreiche beispiele (im lateinischen wie im deutschen) erinnern, aus denen einwandfrei hervorgeht, dass eine zugehörigkeit zu einer person gleichwertig (!) sowohl durch adjektiv als auch durch genetiv des substantivs ausgedrückt werden kann: terra hostilis = terra hostis, domus patria = domus patris, sermo patrius= sermo patris usw. dasselbe im deutschen: das gebiet des feindes= das feindliche gebiet; die mütterliche liebe = die liebe der mutter etc.
somit besteht naturgemäß auch zwischen "schiffen der gegner" und "gegnerischen schiffen" nicht der geringste unterschied. mir hier zu unterstellen, ich hätte einen "fehler" gemacht, ist schon eine chuzpe der besonderen art. :x
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10421
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

VorherigeNächste

Zurück zu Übersetzungsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste