Traktat über das Ehren der Eltern

Korrektur und Hilfestellungen bei Übersetzungen für die Schule und das Leben sowie deutsch-lateinische Übersetzungen für Nichtlateiner

Moderator: e-latein: Team

Traktat über das Ehren der Eltern

Beitragvon sinemetu » So 10. Jan 2016, 20:31

Hallo,

QUOMODO "obige Überschrift" superior Titulus verti potest, propono:

"Sermo de venerando parentum", aber ich bin mir nicht sicher, ob das so elegant ist, Gen. + Ger.?

2. Quid revera differentia inter honoro venerorque in usu?
Zuletzt geändert von sinemetu am So 10. Jan 2016, 21:15, insgesamt 1-mal geändert.
Quaestor sum, quaerere quaerique possum ...
sinemetu
Senator
 
Beiträge: 3712
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:02

Re: Traktat über das Ehren der Eltern

Beitragvon marcus03 » So 10. Jan 2016, 20:42

tractatio/liber/libellus de parentibus colendis
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8497
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Traktat über das Ehren der Eltern

Beitragvon sinemetu » So 10. Jan 2016, 20:45

Danke. Das kommt mir bekannt vor aus de litteris colendis, aber kannst Du noch semantisch fundierte Begründung angeben?

denn man assoziiert als D. auch Pflegen, und es geht mir nicht ums Pflegen siecher Parentes.....
Quaestor sum, quaerere quaerique possum ...
sinemetu
Senator
 
Beiträge: 3712
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:02

Re: Traktat über das Ehren der Eltern

Beitragvon marcus03 » So 10. Jan 2016, 20:53

ehren:
observare. observantiā colere, auch bl. colere. colere et observare. officiis prosequi (durch äußerliche Beweise von Achtung übh
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8497
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Traktat über das Ehren der Eltern

Beitragvon romane » So 10. Jan 2016, 21:03

de pietate parentium
Die Freiheit ist ein seltsames Wesen - wenn man es gefangen hat, ist es verschwunden

www.mbradtke.de
Benutzeravatar
romane
Pater patriae
 
Beiträge: 11668
Registriert: Fr 31. Mai 2002, 10:33
Wohnort: Niedersachsen

Re: Traktat über das Ehren der Eltern

Beitragvon sinemetu » So 10. Jan 2016, 21:11

romane hat geschrieben:de pietate parentium


geht da noch ein erga rein?
etwa so:
Libri Primi De Pietate Erga Parentes Caput Primum

honorare, venereari, colere
1. honorare mehr belohnen
2. venerari liebend verehren cum sentiment in corde
3. colere - pflegendes (tätiges) Officcium

oder ist das zu deutsch gedacht?
Quaestor sum, quaerere quaerique possum ...
sinemetu
Senator
 
Beiträge: 3712
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:02

Re: Traktat über das Ehren der Eltern

Beitragvon marcus03 » So 10. Jan 2016, 21:16

sinemetu hat geschrieben:"Sermo de venerando parentium",


Das ist eindeutig deutsch gedacht, ein astreiner Germanismus. ;-)

Nach Präposition muss Gerundiv stehen ! :)
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8497
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Traktat über das Ehren der Eltern

Beitragvon sinemetu » So 10. Jan 2016, 21:28

marcus03 hat geschrieben:Das ist eindeutig deutsch gedacht, ein astreiner Germanismus. ;-)


das etwa auch??: https://www.deutsche-digitale-bibliothe ... mvpr/1.jpg

marcus03 hat geschrieben:
sinemetu hat geschrieben:"Sermo de venerando parentium",


Gen. Pl. von Eltern ist übrigens parentum ....

marcus03 hat geschrieben:Das ist eindeutig deutsch gedacht, ein astreiner Germanismus. ;-)

Kannst Du das noch erläutern?

marcus03 hat geschrieben:Nach Präposition muss Gerundiv stehen ! :)

Wo steht das im Ru/Ho?
Quaestor sum, quaerere quaerique possum ...
sinemetu
Senator
 
Beiträge: 3712
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:02

Re: Traktat über das Ehren der Eltern

Beitragvon Tiberis » So 10. Jan 2016, 22:00

sinemetu hat geschrieben:das etwa auch??: https://www.deutsche-digitale-bibliothe ... mvpr/1.jpg


das natürlich nicht. venerando bezieht sich nämlich nicht auf Christi, wie du vielleicht auf den ersten blick vermutet hast, sondern auf Ioanne Baptista. ;-)

grundsätzlich gilt: ein gerundiv ist ein VERBALsubstantiv, und sein verbaler charakter bedingt, dass es durch ein objekt (im 4. f.), nicht aber durch ein genetivattribut näher bestimmt werden kann.

die o.a. überschrift würde ich übrigens so übersetzen:

tractatus de parentibus diligendis
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10638
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Traktat über das Ehren der Eltern

Beitragvon sinemetu » So 10. Jan 2016, 22:49

Tiberis hat geschrieben:das natürlich nicht. venerando bezieht sich nämlich nicht auf Christi, wie du vielleicht auf den ersten blick vermutet hast, sondern auf Ioanne Baptista. ;-)

grundsätzlich gilt: ein gerundiv ist ein VERBALsubstantiv, und sein verbaler charakter bedingt, dass es durch ein objekt (im 4. f.), nicht aber durch ein genetivattribut näher bestimmt werden kann.


Also: über den zu verehrenden Vorläufer Christi ...

statt

Kapitel eins, des ersten Buches über den zu verehrenden Christus durch den Vorläufer ...

der Gen. geht also auf den Abl ....
Quaestor sum, quaerere quaerique possum ...
sinemetu
Senator
 
Beiträge: 3712
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:02

Re: Traktat über das Ehren der Eltern

Beitragvon Zythophilus » Mo 11. Jan 2016, 07:37

Hier ist dir, o Tiberis, ein kleiner Lapsus passiert. Das Gerundium ist ein Verbalsubstantiv, meinst du wohl.
Zythophilus
Divi filius
 
Beiträge: 15678
Registriert: So 22. Jul 2007, 23:10
Wohnort: ad Vindobonam

Re: Traktat über das Ehren der Eltern

Beitragvon Tiberis » Mo 11. Jan 2016, 10:29

recte mones, o Zythophile. nescioqua de causa nomina permiscui... :oops:
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10638
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Traktat über das Ehren der Eltern

Beitragvon marcus03 » Mo 11. Jan 2016, 10:48

Tiberis hat geschrieben:nescioqua de causa nomina permiscui..


Suspicor, quia "nihil sunt nisi sonus fumusque . ;-)
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8497
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Traktat über das Ehren der Eltern

Beitragvon romane » Mo 11. Jan 2016, 12:01

sinemetu hat geschrieben:Gen. Pl. von Eltern ist übrigens parentum ....

cf.:

2. parens, entis, c. (v. pario = gigno), I) der Erzeuger, die Erzeugerin, der Vater, die Mutter (im natürlichen Verhältnis als Erzeuger, während pater u. mater mehr im sozialen u. bürgerlichen), a) eig., Cic. u.a.: parens liberorum an orbus, Quint. - Plur. parentes, um u. ium (masc.),
[Lateinisch-deutsches Handwörterbuch: 2. parens, S. 1. Digitale Bibliothek Band 69: Georges: Lateinisch-deutsches Wörterbuch, S. 40253 (vgl. Georges-LDHW Bd. 2, S. 1475-1476)]
Die Freiheit ist ein seltsames Wesen - wenn man es gefangen hat, ist es verschwunden

www.mbradtke.de
Benutzeravatar
romane
Pater patriae
 
Beiträge: 11668
Registriert: Fr 31. Mai 2002, 10:33
Wohnort: Niedersachsen

Re: Traktat über das Ehren der Eltern

Beitragvon sinemetu » Mo 11. Jan 2016, 17:57

Tja Romane, ich hatte auch so was im Hinterkopf, dachte aber das eine sind die Eltern (Substantiv), und das andere PPPlur. Gen. von pario. Aber diese Unterscheidung machten die Lateiner wohl nie, sondern nur neuzeitliche Grammatiker....
Quaestor sum, quaerere quaerique possum ...
sinemetu
Senator
 
Beiträge: 3712
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:02


Zurück zu Übersetzungsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 34 Gäste