virens liber cum pilas

Korrektur und Hilfestellungen bei Übersetzungen für die Schule und das Leben sowie deutsch-lateinische Übersetzungen für Nichtlateiner

Moderator: e-latein: Team

Re: virens liber cum pilas

Beitragvon marcus03 » Di 1. Mär 2016, 13:03

Ailourophilos hat geschrieben:Marcus ab ea amatus gaudet.Attributiv wäre das: Der von ihr geliebte Marcus freute sich.


gaudet = Präsens :)
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7878
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Der junge Hannibal

Beitragvon RomanCoinsCollector » Mi 2. Mär 2016, 22:51

Danke für die ausführlich Erklärung des PPPs. Mit Beispielen ist super erklärt. :-D

Hier eine Geschichte vom jungen Hannibal:

Tertio a. Chr. n. saeculo Romani cum Poenis, qui Careginem, magnam Africae urbem, incolebant, de Sicilia bellum gesserunt.
Im dritten Jahrhundert vor Christi Geburt, führten die Römer mit den Puniern, die in Karthago, einer großen Stadt in Afrika wohnten von (über) Sizilien aus Krieg.
Quae insula frumento aliisque divitiis abundabat.
Die Insel hatte durch das Getreide Reichtümer und anderes im Überfluss.
Romani, postquam Poenos vicerunt, hostes e Sicilia pepulerunt.
Die Römer vertrieben nachdem sie über die Punier siegten, die Feinde aus Sizilien.
Sicilia prima imperii Romani provincia facta est.
Sizilien ist zu der ersten Provinz des römischen Reiches gemacht worden.
Poeni magnas et divitiarum plenas terras sibi raptas esse cum dolore tolerabant.
Die Punier ertrugen mit Schmerz, dass ihnen die großen Länder voll Reichtum geraubt worden sind.
Itaque Hamilcar, dux Poenorum, magno cum exercitu in Hispaniam invasit, ubi novas terras imperio Poenorum addidit.
Deshalb fiel Hamilcar, der Führer der Punier, mit einem großen Heer in Hispanien ein, wo er neue Länder in das Reich der Punier hinzufügte.
Aliquando Hamilcarem Hannibalem filium suum, puerum novem annorum, secum in templum duxisse Titus Livius narrat.
Titus Livus erzählt, dass einst Hamilcar seinen Sohn Hannibal, einen jungen von neun Jahren mit sich in den Tempel führte. Ist das ein PASSIV ACI?
Quo in templo puerum sacra manu tangere iussit.
(Quo = Dort?) Er befahl in dem Tempel, dass der Junge den Altar mit der Hand berührte.
Iuravit puer se hostem populi Romani esse semperque hostem fore.
Was steht im PPP se esse oder hostem esse, oder beides?
Der Junge schwor, dass er ein Feind des römischen Volkes sei und immer ein Feind sein werde.
Et gessit Hannibal post patris mortem magnum et Romanis perniciosum bellum.
Und tatsächlich führte Hannibal nach dem Tod seines Vaters einen großen und verderblichen Krieg gegen die Römer.

Die Satzstellung im Lateinischen ist wirklich gewöhnungsbedürftig. Manchmal steht der Genitiv in der Mitte zweier Wörter. Ich hoffe ich habe magnas et divitiarum plenas terras mit großen Länder voll (des) Reichtum richtig übersetzt.
Veni vidi traduxi
Benutzeravatar
RomanCoinsCollector
Consul
 
Beiträge: 225
Registriert: Di 26. Jan 2016, 11:39

Re: virens liber cum pilas

Beitragvon medicus » Mi 2. Mär 2016, 23:39

de Sicilia bellum gesserunt= sie führten Krieg um Sizilien
frumento aliisque divitiis abundabat= hatte Getreide und andere Reichtümer im Überfluß
nachdem sie über die Punier siegten= gesiegt hatten
in Hispaniam = in Spanien
in das Reich = dem Reich
jungen = Jungen
PASSIV ACI?= nein
(Quo = Dort?) = Nein, relativer Satzanschluss
Was steht im PPP se esse oder hostem esse, oder beides= Ich sehe kein PPP :roll:
Romanis perniciosum bellum= für die Römer verderblichen Krieg
medicus
Augustus
 
Beiträge: 4592
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: virens liber cum pilas

Beitragvon RomanCoinsCollector » Do 3. Mär 2016, 10:41

Vielen Dank für die schnelle Verbesserung!


frumento aliisque divitiis abundabat= hatte Getreide und andere Reichtümer im Überfluß Ja, klar ein Adjektiv

[b]Wieder ein ACI .... Der Junge schwört Puer iuvarit dass er ein Feind des römischen Volkes ist se hostem populi Romani esse [b]
Zuletzt geändert von RomanCoinsCollector am Do 3. Mär 2016, 15:27, insgesamt 1-mal geändert.
Veni vidi traduxi
Benutzeravatar
RomanCoinsCollector
Consul
 
Beiträge: 225
Registriert: Di 26. Jan 2016, 11:39

Re: virens liber cum pilas

Beitragvon romane » Do 3. Mär 2016, 10:45

Romanis > Dativ
Die Freiheit ist ein seltsames Wesen - wenn man es gefangen hat, ist es verschwunden

www.mbradtke.de
Benutzeravatar
romane
Pater patriae
 
Beiträge: 11666
Registriert: Fr 31. Mai 2002, 10:33
Wohnort: Niedersachsen

Re: Der junge Hannibal

Beitragvon romane » Do 3. Mär 2016, 10:46

RomamCoinsCollector hat geschrieben:Die Satzstellung im Lateinischen ist wirklich gewöhnungsbedürftig. Manchmal steht der Genitiv in der Mitte zweier Wörter. Ich hoffe ich habe magnas et divitiarum plenas terras mit großen Länder voll (des) Reichtum richtig übersetzt.

Du meinst wohl die "Wortstellung"
Die Freiheit ist ein seltsames Wesen - wenn man es gefangen hat, ist es verschwunden

www.mbradtke.de
Benutzeravatar
romane
Pater patriae
 
Beiträge: 11666
Registriert: Fr 31. Mai 2002, 10:33
Wohnort: Niedersachsen

Re: Der junge Hannibal

Beitragvon RomanCoinsCollector » Do 3. Mär 2016, 11:19

romane hat geschrieben:
RomamCoinsCollector hat geschrieben:Die Satzstellung im Lateinischen ist wirklich gewöhnungsbedürftig. Manchmal steht der Genitiv in der Mitte zweier Wörter. Ich hoffe ich habe magnas et divitiarum plenas terras mit großen Länder voll (des) Reichtum richtig übersetzt.

Du meinst wohl die "Wortstellung"


Ja genau. :lol:
Veni vidi traduxi
Benutzeravatar
RomanCoinsCollector
Consul
 
Beiträge: 225
Registriert: Di 26. Jan 2016, 11:39

Re: Der junge Hannibal

Beitragvon Prudentius » Do 3. Mär 2016, 11:38

RomamCoinsCollector hat geschrieben:Die Satzstellung im Lateinischen ist wirklich gewöhnungsbedürftig. Manchmal steht der Genitiv in der Mitte zweier Wörter.


"magnam Africae urbem"

Diese Wortstellung hat auch etwas für sich, die beiden kongruenten Wörter magnam urbem umschließen klammerartig das Genitivattribut, dadurch erhält der Ausdruck eine kompakte Form, wird zu einem Block, zu einer abgesetzten Einheit; dagegen "magnam urbem Africae" wäre nur eine lose Anreihung.
Prudentius
Senator
 
Beiträge: 3579
Registriert: Di 24. Mai 2011, 17:01

Re: virens liber cum pilas

Beitragvon RomanCoinsCollector » Do 3. Mär 2016, 12:11

:help:

Ich bin gerade beim übersetzten.
Von mir übersetzt macht der Satz nicht richtig Sinn.

Nullo labore aut animus aut corpus vinci poterat.
Er konnte ohne Anstrengung entweder mit Mut oder Körper besiegt werden.
vinci besiegt werden Infinitiv Passiv, nullo labore - Dativ Singular, corpus, animus Akk Sin
poterat - 3 Person Sing Aktiv

Ich habe nach zehn Minuten hin und her überlegen hier im Forum nachgeschaut.
Da fand ich einen Post wo der Satz verbessert wurde:

6. Nullo labore aut animus aut corpus vinci poterat.

----->Weder sein Geist, noch sein Körper konnten durch Arbeit/Mühe besiegt werden.

Hm. Wo ist das Nullo? Im B. steht aut...aut Entweder...oder. In frag caesar auch. :?
Veni vidi traduxi
Benutzeravatar
RomanCoinsCollector
Consul
 
Beiträge: 225
Registriert: Di 26. Jan 2016, 11:39

Re: virens liber cum pilas

Beitragvon romane » Do 3. Mär 2016, 12:21

Prädikat + Subjekt

Suche nach einem Nominativ!

Nullo labore - durch/mit keiner Anstrengung/Arbeit
aut animus - entweder der Geist
aut corpus - oder Körper
vinci - besiegt werden
poterat - er konnte
-----------
Deutsch: Verneinung + entweder ... oder = weder ... noch
Die Freiheit ist ein seltsames Wesen - wenn man es gefangen hat, ist es verschwunden

www.mbradtke.de
Benutzeravatar
romane
Pater patriae
 
Beiträge: 11666
Registriert: Fr 31. Mai 2002, 10:33
Wohnort: Niedersachsen

Re: virens liber cum pilas

Beitragvon medicus » Do 3. Mär 2016, 14:18

@RomamCoinsCollector: Du hast meine Antwort um 9:41h zitiert und hast eigene Bemerkungen dazu geschrieben. Das geht nicht, denn jetzt sieht das so aus, als stamme der ganze Text von mir. :x
medicus
Augustus
 
Beiträge: 4592
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: virens liber cum pilas

Beitragvon RomanCoinsCollector » Do 3. Mär 2016, 15:33

medicus hat geschrieben:@RomamCoinsCollector: Du hast meine Antwort um 9:41h zitiert und hast eigene Bemerkungen dazu geschrieben. Das geht nicht, denn jetzt sieht das so aus, als stamme der ganze Text von mir. :x


Sorry. Ich hab es geändert. Kommt nicht mehr vor.
Veni vidi traduxi
Benutzeravatar
RomanCoinsCollector
Consul
 
Beiträge: 225
Registriert: Di 26. Jan 2016, 11:39

Re: virens liber cum pilas

Beitragvon RomanCoinsCollector » Do 3. Mär 2016, 18:16

romane hat geschrieben:Prädikat + Subjekt

Suche nach einem Nominativ!

Nullo labore - durch/mit keiner Anstrengung/Arbeit
aut animus - entweder der Geist
aut corpus - oder Körper
vinci - besiegt werden
poterat - er konnte
-----------
Deutsch: Verneinung + entweder ... oder = weder ... noch


Nominativ: animus + corpus ? ''Weder der Geist noch der Körper konnte besiegt werden'' - aber müsste das Prädikat nicht dann im Plural stehen .... wahrscheinlich nicht. Weder das eine noch das andere.
Ich denke ich hab es kapiert.
Veni vidi traduxi
Benutzeravatar
RomanCoinsCollector
Consul
 
Beiträge: 225
Registriert: Di 26. Jan 2016, 11:39

Re: virens liber cum pilas

Beitragvon romane » Do 3. Mär 2016, 18:29

Im Dt. wird wohl darauf geachtet; im Lat. geht das so :D
Die Freiheit ist ein seltsames Wesen - wenn man es gefangen hat, ist es verschwunden

www.mbradtke.de
Benutzeravatar
romane
Pater patriae
 
Beiträge: 11666
Registriert: Fr 31. Mai 2002, 10:33
Wohnort: Niedersachsen

Re: virens liber cum pilas

Beitragvon RomanCoinsCollector » Do 3. Mär 2016, 19:16

Titus Livius in opere suo praeclaro de Hannibale narrat:
Titus Livus erzählt in seinem hochberühmten Werk von Hannibal:
Hannibal, ubi post mortem patris ad exercitum venit, statim animos militum in se vertit.
Sobald er nach dem Tod seines Vaters zum Heer kommt, hat Hannibal sofort die Gesinnung der Soldaten gewandt. (in se – in sich)
Nam milites Hamilcarem iuvenem sibi redditum esse putaverunt:
Denn die Soldaten glaubten, dass ihnen der junge Hamilcar zurückgegeben worden sei:
Eundem vultum, eandem vim in voce oculisque viderunt.
Sie sehen das selbe Antlitz, dieselbe Kraft in Stimme und Augen.
Semper Hannibal, quasi alter Hamilcar, se virum magnae audaciae praebebat.
Immer erwies sich Hannibal, gleichwohl einem zweiten Hamilcar als Mann großer Kühnheit.
Nullo labore aut animus aut corpus vinci poterat.
Weder (sein) die Kraft noch (sein) der Körper konnte durch Anstrengung besiegt werden.
Wörtlich: Entweder die Kraft oder der Körper konnte durch keine Anstrengung besiegt werden.
Cum proelium committebatur, primus in proelium ibat, ultimus e proelio exibat.
Als die Schlacht begann, ging er als erster in die Schlacht, als letzter aus der Schlacht.
Sed tantas viri virtutes magna et mala vitia adaequabantm:
Aber den so großen Tugenden des Mannes standen große und schlechte Laster gegenüber:
inhumana crudelitas malaque perfidia.
Unmenschliche Grausamkeiten und schlimmer Verrat.

• Hamilcarem iuvenem - Kann ich im lateinischen beim Akk auch wen oder was fragen?
Veni vidi traduxi
Benutzeravatar
RomanCoinsCollector
Consul
 
Beiträge: 225
Registriert: Di 26. Jan 2016, 11:39

VorherigeNächste

Zurück zu Übersetzungsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste