Konjunktiv im ut-Satz (ausnahmsweise) wiedergeben?

Korrektur und Hilfestellungen bei Übersetzungen für die Schule und das Leben sowie deutsch-lateinische Übersetzungen für Nichtlateiner

Moderator: e-latein: Team

Re: Konjunktiv im ut-Satz (ausnahmsweise) wiedergeben?

Beitragvon medicus » So 31. Jan 2016, 22:59

@marcus03
Tiberis hat geschrieben:wie Marcus03 richtig sagt,


Ecce,Tiberis nomina magna littera prima scribere solet.
medicus
Augustus
 
Beiträge: 4979
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: Konjunktiv im ut-Satz (ausnahmsweise) wiedergeben?

Beitragvon Penthesilea » Mo 1. Feb 2016, 00:44

Naja, wie oben erwähnt: Laut Menge kommt der Dubitativ eigentlich nur im Hauptsatz vor (ML 114). Es würde also laut Grammatik nicht zum Gliedsatz mit ut passen...
Penthesilea
Propraetor
 
Beiträge: 188
Registriert: Sa 9. Mär 2013, 16:59

Re: Konjunktiv im ut-Satz (ausnahmsweise) wiedergeben?

Beitragvon Tiberis » Mo 1. Feb 2016, 02:08

Penthesilea hat geschrieben:Laut Menge kommt der Dubitativ eigentlich nur im Hauptsatz vor


wer sagt denn sowas? schau einmal nach : Menge (neu) :§462,9 :book:
und jetzt, im kontext, erscheint mir der dubitativ geradezu zwingend:
Num tanta mihi fuit cupiditas aut necessitas habendi liberos, ut fidem solitam laederem? Matrimonium nostrum nihil nisi mors solvere poterat."
> war denn das begehren.. für mich so groß, dass ich die gewohnte treue hätte verletzen sollen?
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10646
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Konjunktiv im ut-Satz (ausnahmsweise) wiedergeben?

Beitragvon marcus03 » Mo 1. Feb 2016, 08:20

medicus hat geschrieben:Ecce,Tiberis nomina magna littera prima scribere solet.


"tiberianius" quam tiberis scribere volui. ;-)
Quod ad parvas litteras adhibendas attinet, illum superavi. :D

PS:
Si etiam tiberianius scribere vis, "tiberianissime" ut ita dicam, nullis litteris utendum esse puto. :lol:

Bald schreibt man sicher alles klein,
doch einst wird's ganz anders sein:
Beim Schreiben nicht nur von Gedichten,
wird auf Buchstaben man ganz verzichten.
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8508
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Konjunktiv im ut-Satz (ausnahmsweise) wiedergeben?

Beitragvon Tiberis » Mo 1. Feb 2016, 17:22

Tiberis Marco poetae ingeniosissimo s.d.p.
ne tu credideris me tam modestum vel potius humilem esse, ut nomen meum ita depravem, ut a littera parva incipiat! :D
ceterum noli oblivisci me ut Latinitatis amantissimum et usum rationemque scribendi a Romanis accepisse . quamobrem in substantivis scribendis litteris magnis careo. ex quo fit, ut multo expeditius ac celerius scribere possim. num hanc consuetudinem vituperabis?
:)
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10646
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Konjunktiv im ut-Satz (ausnahmsweise) wiedergeben?

Beitragvon marcus03 » Mo 1. Feb 2016, 17:41

Tiberis hat geschrieben:num hanc consuetudinem vituperabis?


Warum sollt' ich dich tadeln ?
Bin eher dafür, dich zu adeln.
Auf dass ein andrer beiß in deine Wadeln ! :lol:
So spricht der Poet der schmalen Spur,
bei dem versagt selbst die beste Kur.


*Wandeln(bayr.) = Waden ;-)
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8508
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Konjunktiv im ut-Satz (ausnahmsweise) wiedergeben?

Beitragvon Medicus domesticus » Mo 1. Feb 2016, 17:52

Wadeln sagt man im bei mir angrenzenden Land Salzburg übrigens auch.. ;-)
Die Kleinschreibung, die Tiberis praktiziert und auch ille, habe ich auch schon mal kritisiert. Ich hab´s aber aufgegeben. Manchmal denke ich nur: Wenn man im Lateinischen so viel Wert auf Genauigkeit legt, warum dann nicht auch im Deutschen, da die Schreibweise so Konvention ist und jeder kleine Schüler bei Fehler dafür in der Schule zurechtgewiesen wird. Man schreibt deswegen übrigens nicht langsamer.
Ἔρος δ' ἐτίναξέ μοι φρένας, ὠς ἄνεμος κὰτ ὄρος δρύσιν ἐμπέτων.
Patria mea: https://tinyurl.com/j3oe3yn
Benutzeravatar
Medicus domesticus
Augustus
 
Beiträge: 6727
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07
Wohnort: Oppidum altis in montibus Bavaricis situm

Re: Konjunktiv im ut-Satz (ausnahmsweise) wiedergeben?

Beitragvon marcus03 » Mo 1. Feb 2016, 18:22

Da ist er schon, der Wadelbeißer,
macht eine (k)alte Sache wieder heißer.
Kämpft tapfer für den Großbuchstaben,
an dem viele Schüler wenig Freude haben.
Dabei herrscht doch längst schon Frieden
zwischen ihm und den "Tiberiden".
Mögen Österreich und Bayern
darob lang und würdig feiern. :D
Was will dies Gedicht uns lehren ?
Schwer ist's, den anderen zu bekehren. ;-)
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8508
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Konjunktiv im ut-Satz (ausnahmsweise) wiedergeben?

Beitragvon Medicus domesticus » Mo 1. Feb 2016, 18:25

:lol: :thumbup:
I glab, dass a so a Wadlbeisser manchmoi ned schlecht is...
Ἔρος δ' ἐτίναξέ μοι φρένας, ὠς ἄνεμος κὰτ ὄρος δρύσιν ἐμπέτων.
Patria mea: https://tinyurl.com/j3oe3yn
Benutzeravatar
Medicus domesticus
Augustus
 
Beiträge: 6727
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07
Wohnort: Oppidum altis in montibus Bavaricis situm

Re: Konjunktiv im ut-Satz (ausnahmsweise) wiedergeben?

Beitragvon marcus03 » Mo 1. Feb 2016, 18:57

Des glab i a, aber Obacht: Beim Wadlbeissen koa ma se a leicht di Zähn ausbeißn. ;-)

Der faule Zahn im Wadel streckt,
ist der Gegner bald verreckt.
Drum soll nie man Zähne putzen,
so hat das Opfer keinen Nutzen.
Willst den andern völlig vernichten,
heißt's auf Zahnreinigung verzichten.
Doch Vorsicht, es könnte sein:
Des Feindes Blut ist nich ganz rein.
Vielleicht hat er grad einen sitzen,
Alkohol wird aus der Wunde spritzen.
Dann sagt der Beißer ganz betroffen:
Verdammt, ich glaub, ich werd' besoffen. :lol:
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8508
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Konjunktiv im ut-Satz (ausnahmsweise) wiedergeben?

Beitragvon Medicus domesticus » Mo 1. Feb 2016, 19:52

Manchmal denke ich auch, Marce, ob nicht du einen sitzen hast... ;-)
Ἔρος δ' ἐτίναξέ μοι φρένας, ὠς ἄνεμος κὰτ ὄρος δρύσιν ἐμπέτων.
Patria mea: https://tinyurl.com/j3oe3yn
Benutzeravatar
Medicus domesticus
Augustus
 
Beiträge: 6727
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07
Wohnort: Oppidum altis in montibus Bavaricis situm

Re: Konjunktiv im ut-Satz (ausnahmsweise) wiedergeben?

Beitragvon medicus » Mo 1. Feb 2016, 20:10

Medicus domesticus hat geschrieben:Manchmal denke ich auch, Marce, ob nicht du einen sitzen hast... ;-)

marcus03 :lachroll:"unum sedere habet"
medicus
Augustus
 
Beiträge: 4979
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: Konjunktiv im ut-Satz (ausnahmsweise) wiedergeben?

Beitragvon marcus03 » Mo 1. Feb 2016, 20:13

medicus hat geschrieben:ob nicht du einen sitzen hast...


einen ? Hunderte, Hunderte ! :lol:
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 8508
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Konjunktiv im ut-Satz (ausnahmsweise) wiedergeben?

Beitragvon medicus » Mo 1. Feb 2016, 20:19

Das hat der Hausarzt behauptet! Ich habe nur in Küchenlatein übersetzt.
medicus
Augustus
 
Beiträge: 4979
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: Konjunktiv im ut-Satz (ausnahmsweise) wiedergeben?

Beitragvon Tiberis » Mo 1. Feb 2016, 20:26

Medicus domesticus hat geschrieben:warum dann nicht auch im Deutschen, da die Schreibweise so Konvention ist und jeder kleine Schüler bei Fehler dafür in der Schule zurechtgewiesen wird

die alte müh', der alte streit !
doch unser arzt ist stets bereit:
wer sich nicht hält an konvention,
den beißt er mal ins wadel schon.
drum, fremder, wenn nach Berchtesgaden
dereinst du kommst, sei dir geraten
schreib so, wie's das gesetz befiehlt!
der arzt sonst nach der wade zielt.
;-)
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10646
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

VorherigeNächste

Zurück zu Übersetzungsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 16 Gäste