Frage zu einem Satz

Korrektur und Hilfestellungen bei Übersetzungen für die Schule und das Leben sowie deutsch-lateinische Übersetzungen für Nichtlateiner

Moderator: e-latein: Team

Re: Frage zu einem Satz

Beitragvon iurisconsultus » Di 6. Sep 2016, 15:54

Ach, natürlich! Daran habe ich überhaupt nicht gedacht. Vielen Dank euch beiden für die rasche Hilfe.
Qui statuit aliquid parte inaudita altera,
aequum licet statuerit, haud aequus fuit.
(Sen. Med. 199-200)
Benutzeravatar
iurisconsultus
Censor
 
Beiträge: 797
Registriert: Di 31. Dez 2013, 15:37
Wohnort: Lentiae, in capite provinciae Austriae Superioris

Re: Frage zu einem Satz

Beitragvon Prudentius » Di 6. Sep 2016, 15:58

iurisconsultus hat geschrieben:Warum steht hier der Irrealis der Vergangenheit?


Salve sodalis,

hier steht kein Irrealis der Vergangenheit, aber ein Konjunktiv wegen der indirekten Rede, und ein Plusqpf. wegen der Consecutio temporum.

Logisch gesehen ist dir hier eine unzulässige Umkehrung unterlaufen, aus "Der Irrealis der Vergangenheit steht im Konj. Plusqpf." hast du geschlossen: "Der Konj. Plusqpf. bedeutet Irrealis der Vergangenheit"; vergleichbar: "Wenn etwas Quadrat ist, ist es Viereck" (w), "wenn etwas Viereck ist, ist es Quadrat" (f); oder, für den Juristen :-D : "Wenn einer Mörder ist, ist er ein Verbrecher", zu "Wenn einer Verbrecher ist, ist er Mörder".

P. :)
Prudentius
Senator
 
Beiträge: 3541
Registriert: Di 24. Mai 2011, 17:01

Re: Frage zu einem Satz

Beitragvon marcus03 » Di 6. Sep 2016, 16:10

iurisconsultus hat geschrieben:Vielen Dank euch beiden für die rasche Hilfe.


Dafür haben wird nun einen weiteren Freispruch gut, wenn einmal vor dir als Richter stehen sollten.

Speramus ergo nos a te olim absolutum iri, si quod crimen commisissemus. :lol:
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7609
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Frage zu einem Satz

Beitragvon Tiberis » Di 6. Sep 2016, 17:17

marcus03 hat geschrieben:commisissemus.

commiserimus ;-)
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10269
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Frage zu einem Satz

Beitragvon iurisconsultus » Di 6. Sep 2016, 18:15

Prudentius hat geschrieben:Wenn einer Verbrecher ist, ist er Mörder".P. :)

Nur gut, dass ich kein Richter in Strafsachen bin. :lol:
Qui statuit aliquid parte inaudita altera,
aequum licet statuerit, haud aequus fuit.
(Sen. Med. 199-200)
Benutzeravatar
iurisconsultus
Censor
 
Beiträge: 797
Registriert: Di 31. Dez 2013, 15:37
Wohnort: Lentiae, in capite provinciae Austriae Superioris

Re: Frage zu einem Satz

Beitragvon marcus03 » Di 6. Sep 2016, 18:22

iurisconsultus hat geschrieben:Nur gut, dass ich kein Richter in Strafsachen bin.


Schade, gerade jetzt, wo mir die Linzer Polizei wegen meiner grausamen Sprachvergewaltigung beim Dichten ganz dicht auf den Fersen sitzt. ;-)
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7609
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Frage zu einem Satz

Beitragvon iurisconsultus » Di 6. Sep 2016, 20:08

marcus03 hat geschrieben:Schade, gerade jetzt, wo mir die Linzer Polizei wegen meiner grausamen Sprachvergewaltigung beim Dichten ganz dicht auf den Fersen sitzt. ;-)

Deine mitnichten grausame Dichtung hoc in foro unterliegt nicht der österr. (Straf-)Jurisprudenz optime marce! :wink:
Qui statuit aliquid parte inaudita altera,
aequum licet statuerit, haud aequus fuit.
(Sen. Med. 199-200)
Benutzeravatar
iurisconsultus
Censor
 
Beiträge: 797
Registriert: Di 31. Dez 2013, 15:37
Wohnort: Lentiae, in capite provinciae Austriae Superioris

Re: Frage zu einem Satz

Beitragvon marcus03 » Di 6. Sep 2016, 20:38

iurisconsultus hat geschrieben:Deine mitnichten grausame Dichtung


Damit gehörst du zu der neglegiblen Minderheit, die das maxima cum benevolentia vielleicht auch so sieht.
Cave, ne poetae nostri et alii de gustu tuo vehementer dubitare incipiant. ;-)

Gern ließ von dir ich mich richten,
muss nun enttäuscht darauf verzichten.
Ist das die Welt, die gerechte? Mitnichten!
:(

Das sollte für einen Haftbefehl in jedem Land ausreichen. :lol:
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7609
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Frage zu einem Satz

Beitragvon Zythophilus » Di 6. Sep 2016, 22:20

Mit Nichten?
Zythophilus
Divi filius
 
Beiträge: 15495
Registriert: So 22. Jul 2007, 23:10
Wohnort: ad Vindobonam

Re: Frage zu einem Satz

Beitragvon marcus03 » Mi 7. Sep 2016, 07:43

Zythophilus hat geschrieben:Mit Nichten?


Oder nicht doch mit Neffen?

Mit Nichten war geplant ein Treffen,
doch leider kamen nur die Neffen.
Ob der Onkel sich wohl empörte,
als von der Tant' er dies hörte?
Nicht lang.Denn nach zwei Stunden,
hatten auch jene sich eingefunden.
Alles schien nun schon in Butter,
als kurz darauf kam Tantes Mutter.
Hoffnungslos war der Tag verloren,
weil noch erschien, die Onkel einst geboren.
Was ist die Lehr' solcher Geschichten?
Partys sind schön? Mitnichten!/Nur mit Nichten.

Das sollte für eine standesrechliche Sofortexekution ausreichen. ;-)
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7609
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Frage zu einem Satz

Beitragvon iurisconsultus » Mi 7. Sep 2016, 08:56

marcus03 hat geschrieben:neglegiblen Minderheit

negligible optime marce. :wink: Überhaupt soll man Minderheiten nicht gering schätzen, schließlich gehören wir alle mit unserer Freude an Latein auch dazu. :wink:
Qui statuit aliquid parte inaudita altera,
aequum licet statuerit, haud aequus fuit.
(Sen. Med. 199-200)
Benutzeravatar
iurisconsultus
Censor
 
Beiträge: 797
Registriert: Di 31. Dez 2013, 15:37
Wohnort: Lentiae, in capite provinciae Austriae Superioris

Re: Frage zu einem Satz

Beitragvon iurisconsultus » Mi 7. Sep 2016, 16:10

Salvete sodales,

ich bin gestern Abend leider schon wieder auf einen Satz gestoßen, der sich mir teilweise nicht erschließt. Thema ist die Hyakinthos-Sage.
Quem cum Apollo vidisset, "Hic flos" inquit "ad tuam memoriam servandam ortus, in se inscriptam habebit mei doloris vocem!"

Mein Versuch (möglichst wörtlich):

Als Apollo sie gesehen hatte, sagte er, "diese Blume ist entstanden, um dein Andenken zu bewahren. Ihr wird das Wort meines Schmerzes eingeschrieben sein!"

Ich bin mir beim Relativsatz grammatisch sehr unsicher und für jede Hilfe dankbar.

maximas gratias praemitto!
Qui statuit aliquid parte inaudita altera,
aequum licet statuerit, haud aequus fuit.
(Sen. Med. 199-200)
Benutzeravatar
iurisconsultus
Censor
 
Beiträge: 797
Registriert: Di 31. Dez 2013, 15:37
Wohnort: Lentiae, in capite provinciae Austriae Superioris

Re: Frage zu einem Satz

Beitragvon marcus03 » Mi 7. Sep 2016, 16:34

Diese hier zu Wahrung deines Andenkens entstandene Blume wird ein Wort meines Schmerzes in sich eingeschrieben haben/wird ein Wort m. S. als Inschrift in sich tragen.

ortus kannst du hier mit einem Relativsatz auflösen.
PS:
quem (mask.) = ihn

Es gibt Wendungen mit PPP+habere/tenere/...
http://members.aon.at/latein/Zusaetze.h ... re,_facere

Membra Austriaca te salvere iubent! (passable Online-Grammatik)
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7609
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Frage zu einem Satz

Beitragvon iurisconsultus » Mi 7. Sep 2016, 17:33

Danke marcus für deine stets prompte Hilfe. Der rel. Satzanschluss quem bezieht sich aber mit einiger Sicherheit auf die Blume, in welche Hyakinthos kurz davor verwandelt wurde, was du allerdings nicht wissen konntest.

Grüße aus Linz!
Qui statuit aliquid parte inaudita altera,
aequum licet statuerit, haud aequus fuit.
(Sen. Med. 199-200)
Benutzeravatar
iurisconsultus
Censor
 
Beiträge: 797
Registriert: Di 31. Dez 2013, 15:37
Wohnort: Lentiae, in capite provinciae Austriae Superioris

Re: Frage zu einem Satz

Beitragvon marcus03 » Mi 7. Sep 2016, 17:47

iurisconsultus hat geschrieben:Der rel. Satzanschluss quem bezieht sich aber mit einiger Sicherheit auf die Blume,


In solchen Fällen immer den vorausgehenden Satz mitposten. Meistens reicht das. :)
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7609
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

VorherigeNächste

Zurück zu Übersetzungsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste