Neuzeit-Latein 2: Eine Lobhudelei

Korrektur und Hilfestellungen bei Übersetzungen für die Schule und das Leben sowie deutsch-lateinische Übersetzungen für Nichtlateiner

Moderator: e-latein: Team

Neuzeit-Latein 2: Eine Lobhudelei

Beitragvon Wernazuma » Mo 3. Okt 2016, 10:10

So, gleich noch mal ich: in einem anderen Druck wird dem Grafen Trauttmansdorff in der Einleitung gelobhudelt.

Caeterum, si in claro lumine multa lustrantibus moecenatem et patronum operi quaerere libuit, errae non licuit. Virtutis et nobilitatis tuae fulgor, Excelentissime Comes dubium omne discussit: Duce ipsa luce, prodiit formosa illa Trautmansdorfici stemmatis gentilitia rosa, solis austriaci radiis nunquam non gloriosa et radiosa.

Ich habe mich einmal selbst versucht, auch wenn es sicher ziemlicher diletantisch ist:

"Desweiteren, wenn bei klarem Licht die Taten vieler Mäzene und Patrone zu hinterfragen sind,ist Irrtum ausgeschlossen. Die Brillanz deiner Tugend und Edelmuts, hervorragender Graf, ist von allen Zweifeln befreit: Von jenem Licht geleitet produziert jenes Trautmansdorfsche Geschlecht Rosen, unter den immer herrlichen und leuchtenden Sonnenstrahlen Österreichs.“
Wernazuma
Civis
 
Beiträge: 12
Registriert: So 29. Jan 2012, 16:50

Re: Neuzeit-Latein 2: Eine Lobhudelei

Beitragvon marcus03 » Mo 3. Okt 2016, 10:26

Wernazuma hat geschrieben:Duce ipsa luce, prodiit formosa illa Trautmansdorfici stemmatis gentilitia rosa, solis austriaci radiis nunquam non gloriosa et radiosa.


Vom Licht selbst geleitet trat jene schöne, aus dem Haus Trautmannsdorf stammende Rose hervor, immer herrlich und leuchtend in den/durch die Strahlen der Sonne Österreichs.
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7368
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Neuzeit-Latein 2: Eine Lobhudelei

Beitragvon Tiberis » Mo 3. Okt 2016, 13:25

Wernazuma hat geschrieben:Caeterum, si in claro lumine multa lustrantibus moecenatem et patronum operi quaerere libuit, errare non licuit.

im übrigen konnte man nicht irren, wenn man, vieles im klaren licht betrachtend, einen mäzen und patron für sein werk suchen wollte
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10192
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria


Zurück zu Übersetzungsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste