C. Nepos, LDEDEG, Pausanias, 2,6

Korrektur und Hilfestellungen bei Übersetzungen für die Schule und das Leben sowie deutsch-lateinische Übersetzungen für Nichtlateiner

Moderator: e-latein: Team

C. Nepos, LDEDEG, Pausanias, 2,6

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Mo 7. Nov 2016, 23:05

Salvete!

Emendationem oro.

Huius Pausanias voluntate cognita alacrior ad rem gerendam factus, in suspicionem cecidit Lacedaemoniorum. Quo facto domum revocatus, accusatus capitis absolvitur, multatur tamen pecunia; quam ob causam ad classem remissus non est.

Nach der Erkenntnis von dessen Zuneigung wurde Pausanias [noch] erregter, die Sache auszuführen, in Verdacht geriet er bei den Lakedämoniern. Als dies geschehen war, wurde er nach Hause zurückgerufen, angeklagt, von der Todesstrafe freigesprochen, dennoch mit einer Geldbuße beſtraft; ob dieses Umstands wurde er nicht zur Flotte zurückgeschickt.

Valete!
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2793
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

Re: C. Nepos, LDEDEG, Pausanias, 2,6

Beitragvon medicus » Di 8. Nov 2016, 08:35

Ist das Komma hinter dem Wort "factus" korrekt? Man könnte "Pausanias ...factus" als PC auffassen und übersetzen:

Nachdem Pausanias dessen Wohlwollen erkannt hatte, machte er sich entschlossener an die Sache und geriet dadurch bei den L. in Verdacht.
medicus
Senator
 
Beiträge: 4276
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: C. Nepos, LDEDEG, Pausanias, 2,6

Beitragvon Medicus domesticus » Di 8. Nov 2016, 11:13

Die Teubneriana (P.K. Marshall) hat kein Komma ...
Ἔρος δ' ἐτίναξέ μοι φρένας, ὠς ἄνεμος κὰτ ὄρος δρύσιν ἐμπέτων.
Patria mea: https://tinyurl.com/j3oe3yn
Benutzeravatar
Medicus domesticus
Augustus
 
Beiträge: 6513
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07
Wohnort: Oppidum altis in montibus Bavaricis situm

Re: C. Nepos, LDEDEG, Pausanias, 2,6

Beitragvon marcus03 » Di 8. Nov 2016, 11:35

Die Lesart "in quo facto" scheint in diesem Kontext mehr Sinn zu machen.

https://books.google.de/books?id=IEI9AA ... 2C&f=false
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7351
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: C. Nepos, LDEDEG, Pausanias, 2,6

Beitragvon medicus » Di 8. Nov 2016, 12:59

@marcus03:
Wie würdest du "in quo facto" übersetzen statt "quo facto"?
medicus
Senator
 
Beiträge: 4276
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: C. Nepos, LDEDEG, Pausanias, 2,6

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Di 8. Nov 2016, 16:17

Ohne Beistrich ist's tatsächlich sinnvoller. Gratias!
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2793
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

Re: C. Nepos, LDEDEG, Pausanias, 2,6

Beitragvon iurisconsultus » Di 8. Nov 2016, 16:53

medicus hat geschrieben:Wie würdest du "in quo facto" übersetzen statt "quo facto"?

"Aus diesem Grund", würde ich sagen.
Qui statuit aliquid parte inaudita altera,
aequum licet statuerit, haud aequus fuit.
(Sen. Med. 199-200)
Benutzeravatar
iurisconsultus
Censor
 
Beiträge: 795
Registriert: Di 31. Dez 2013, 15:37
Wohnort: Lentiae, in capite provinciae Austriae Superioris

Re: C. Nepos, LDEDEG, Pausanias, 2,6

Beitragvon Prudentius » Di 8. Nov 2016, 20:00

cultor linguarum antiquarum hat geschrieben:... ,in Verdacht geriet er bei den Lakedämoniern.


Abgehackter d. Satzbau, du trennst ja den Satz von seiner Begründung, sinnstörend. Du musst die Inversion anwenden: " ... geriet er in Verdacht".

alacrior eifriger.
Prudentius
Senator
 
Beiträge: 3503
Registriert: Di 24. Mai 2011, 17:01

Re: C. Nepos, LDEDEG, Pausanias, 2,6

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Di 8. Nov 2016, 21:33

Gratias. Der erste Satz muss ja angesichts des PPPs eh noch überarbeitet werden.
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2793
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50


Zurück zu Übersetzungsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste