De miraculo Sancti Georgii, qui draconem vicit

Korrektur und Hilfestellungen bei Übersetzungen für die Schule und das Leben sowie deutsch-lateinische Übersetzungen für Nichtlateiner

Moderator: e-latein: Team

De miraculo Sancti Georgii, qui draconem vicit

Beitragvon RomanCoinsCollector » Fr 18. Nov 2016, 22:45

Hallo liebe Latiner ….. ich habe wieder eine schöne Geschichte übersetzt und würde mich freuen, wenn Ihr mich auf die Fehler aufmerksam machen würdet.
Ich habe hier ein kleines Lösungsbüchlein. Allerdings ist es sehr umgangssprachlich übersetzt

De miraculo Sancti Georgii, qui draconem vicit

Aliquando Georgius ad stagnum venit, ubi virginem pulchram invenit, quae prope stagnum sedebat et flebat.
Einst kam Georg zu einem Teich, wo er eine schöne Jungfrau fand, die nahe bei dem Teich saß und weinte.
Illa a Georgio interrogata: >>Cur fles, virgo? <<
Nachdem jene von Georg gefragt wurde (AmP): >>Warum weinst Du, Mädchen? <<
IM Ü. BUCH STEHT: Greorg fragt jene: …. Es ist aber doch Passiv!
respondit: >> Fuge locum periculi plenum, domine! Nam draco malus in stagno vivit, qui devorat omnem populum.
antwortete sie: >> Flüchte vor diesem Platz voll der Gefahren, Herr!
Flieh vor diesen gefahrenvollen Ort (voller Gefahren), Herr!
Imperativ – Akk. Sg. - Locum – periculi Genitiv – voll Akk.
Denn im See lebt ein böser Drache, welcher das ganze Volk verschlingt.
Postquam iam multos devoravit, oraculum imperatorem, ut draco abiret, filiam suam draconi victimam dedere iussit.
Nachdem er schon viele verschlungen hatte, befahl ein Orakel dem Feldherrn/Führer, damit der Drache verschwindet, seine (eigene) Tochter dem Drachen als Opfer zu geben.
Ego sum filia imperatoris.<<
Ich bin die Tochter des Feldherrn. <<
Georgius interrogavit: >> Cui immolat pater tuus? <<
Georg fragte: >> Wem opfert dein Vater? <<
Illa respondit: >> Iovi. <<
Jene antwortet: >> Jupiter. <<
Tum Georgius dixit: >> Faciam, ut imperator cum omni populo in Deum verum credat. <<
Dann sagte Georg: >> Ich werde handeln, damit der Feldherr mit dem ganzen Volk an den wahren Gott glaubt. <<
Subito draco ille horribilis surgit e stagno.
Plötzlich steht jener schreckliche Drache aus dem Teich auf/Plötzlich erhebt sich jener Drache aus dem Teich.
Sed ubi Georgius auxilio Dei implorato fecit signum crucis, bestia ante pedes eius cecidit.
Aber sobald Georg um die Hilfe Gottes angefleht hatte handelte er im Zeichen (Problem kein AKK.) des Kreuzes und das Untier/Tier fiel vor seine Füße.
IM Ü. BUCH: Aber sobald Georg Gottes Hilfe angerufen und das Zeichen des Kreuzes geschlagen hatte, fiel das Untier vor seine Füßen nieder.
Laut navigium könnte fecit auch errichten heißen ….. und das Zeichen des Kreuzes errichtet hatte, fiel die Bestie …..
Georgius virgini dixit: >> Da mihi zonam tuam! <<
Georg sprach zu dem Mädchen: >> Gib mir deinen Gürtel! <<
Quam collo draconis circumdedit dixtque: >> Nunc tibi bestiam sine timore in civitatem tuam ducendam do.<<
Den Gürtel band er um den Hals des Drachen und sagte : >> Nun gebe ich Dir das Untier damit Du es ohne zu fürchten in deine Stadt führen kannst.
Ubi imperator filiam cum dracone per civitatem ambulare vidit, miraculo commotus in Deum credidit et baptizatus est cum omini populo.
Sobald der Feldherr die Tochter mit dem Drachen durch die Stadt spazieren sah, bewegt von dem Wunder glaubte er an Gott und wurde getauft mit seinem ganzen Volk/ wurde er von dem Wunder bewegt und glaubte an Gott und ließ sich mit seinem ganzen Volk taufen.
…. glaubte er an Gott nachdem er von dem Wunder bewegt wurde und sich mit seinem ganzen Volk taufen ließ. (Wir haben hier zwei PPPs – die müssen doch vorzeitiger als das glauben sein, oder?)
IM Ü. BUCH: Sobald der Kaiser seine Tochter mit dem Drachen durch die Stadt spazieren sah, glaubte er, überwältigt von den Wunder, an Gott und ließ sich mit dem ganzen Volk taufen.
Georgius autem draconem gladio necavit.
Georg aber tötete den Drachen mit dem Schwert.

Im Großen und Ganzen verstand ich den Text super gut und konnte ihn bis auf wenige Ausnahmen schon übersetzt ablesen.
Zuletzt geändert von RomanCoinsCollector am Sa 19. Nov 2016, 21:18, insgesamt 1-mal geändert.
Veni vidi traduxi
Benutzeravatar
RomanCoinsCollector
Consul
 
Beiträge: 225
Registriert: Di 26. Jan 2016, 11:39

Re: De miraculo Sancti Georgii, qui draconem vicit

Beitragvon Tiberis » Fr 18. Nov 2016, 23:18

der mann heißt übrigens GEORGIUS (= Georg) , nicht Gregorius (= Gregor) !!!
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10192
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: De miraculo Sancti Georgii, qui draconem vicit

Beitragvon RomanCoinsCollector » Sa 19. Nov 2016, 21:27

Stimmt, das habe ich eben verbessert.

Aber wie steht es mit der Übersetzung bei jenen Sätzen wo ich auch die Übersetzung des Lösungsbuches aufgeschrieben habe. Habe ich nicht recht, dass zum Beispiel in dem Satz 'Illa a Georgio interrogata: >>Cur fles, virgo? ' ein Passiv steht und nicht wie das Buch übersetzt ein Aktiv?
Auch würde mich die Übersetzung zu ' Sed ubi Georgius auxilio Dei implorato fecit signum crucis, bestia ante pedes eius cecidit. (Im Buch: fecit = geschlagen)' und 'Ubi imperator filiam cum dracone per civitatem ambulare vidit, miraculo commotus in Deum credidit et baptizatus est cum omini populo.' (vor allem was vorzeitig ist) sehr intressieren. Schönen Abend
Veni vidi traduxi
Benutzeravatar
RomanCoinsCollector
Consul
 
Beiträge: 225
Registriert: Di 26. Jan 2016, 11:39

Re: De miraculo Sancti Georgii, qui draconem vicit

Beitragvon medicus » Sa 19. Nov 2016, 22:09

Salve Collector, vorneweg ein Tipp, schreibe lieber öfter kleinere Übersetzungen als solch lange auf einmal; aber ich will mich mal dranmachen.
RomanCoinsCollector hat geschrieben: Greorg fragt jene: …. Es ist aber doch Passiv!

Im Deutschen ist die aktive Ausdrucksweise eleganter, in Latein die passive.

RomanCoinsCollector hat geschrieben: Flüchte vor diesem Platz voll der Gefahren, Herr!


Vor einem Platz kann man nicht flüchten, denn der Platz kann einen nicht verfolgen.
Flüchte von diesem Platz.

RomanCoinsCollector hat geschrieben:Feldherrn/Führer

Das ist hier ein König.

RomanCoinsCollector hat geschrieben: fecit signum crucis

..machte er des Zeichen des Kreuzes/das Kreuzzeichen. Er hat sich wohl bekreuzigt und hat kein Kreuz aufgestellt ( schau dir mal an, wie sich katholische Christen bekreuzigen)

RomanCoinsCollector hat geschrieben:Wir haben hier zwei PPPs – die müssen doch vorzeitiger als das glauben sein, oder?)

ja (er hat erst das Wunder gesehen und dann an Gott geglaubt)

RomanCoinsCollector hat geschrieben:Im Großen und Ganzen verstand ich den Text super gut und konnte ihn bis auf wenige Ausnahmen schon übersetzt ablesen.

Was meinst du mit "übersetzt ablesen?" :book:
medicus
Senator
 
Beiträge: 4277
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: De miraculo Sancti Georgii, qui draconem vicit

Beitragvon RomanCoinsCollector » Sa 19. Nov 2016, 22:29

Achj a ... :D jetzt verstehe ich! Er hat ein Kreuzzeichen gemacht! Im Buch steht geschlagen. Dann passt aber auch die Übersetzung mit 'machen' ganz gut.

Ich meinte, dass ich jetzt immer öfter die Sätze richtig gut übersetzten kann und gar nicht erst aufschreiben muss um den Satz zu übersetzten.
Veni vidi traduxi
Benutzeravatar
RomanCoinsCollector
Consul
 
Beiträge: 225
Registriert: Di 26. Jan 2016, 11:39

Re: De miraculo Sancti Georgii, qui draconem vicit

Beitragvon medicus » Sa 19. Nov 2016, 22:48

Industria tua laudanda est :hammer:
medicus
Senator
 
Beiträge: 4277
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: De miraculo Sancti Georgii, qui draconem vicit

Beitragvon RomanCoinsCollector » Di 22. Nov 2016, 22:11

Salve. Danke. Industria tua laudanda est - Dein Fleiß ist zu loben. :D
Ich habe hier einen furchtbar schweren Satz.
Ich habe zwar die Übersetzung (mein Satz ist nicht ganz richtig) aber hätte noch zwei Fragen:
Nach was richtete sich mundi regendi?
Woran erkenne ich das das Prädikat zu Alii docerunt ist und nicht esse wie ich erst angenommen habe?


3. Alii vitam hominum deis nullo modo curae esse, quin etiam laborem mundi regendi voluptati eorum maxime obesse docuerunt.
Andere lehrten, die Leben der Menschen werden von den Göttern auf keine Art und Weise gepflegt, ja sogar, dass Arbeit dem Menschen zum Regieren den Freuden äußerst hinderlich sind.
Andere lehrten, dass die Götter sich in keinster Weise um die Menschen kümmern, ja sogar, dass die Anstrengung die der Mensch zum Regieren verwendet dem Vergnügen hinderlich ist.
Buch: Andere lehrten, dass sich die Götter in keinster Weise um die Menschen kümmerten, ja sogar, dass die Mühe der Weltenregierung ihrem Wohlbefinden äußerst zuwider sind.

Danke.
Veni vidi traduxi
Benutzeravatar
RomanCoinsCollector
Consul
 
Beiträge: 225
Registriert: Di 26. Jan 2016, 11:39

Re: De miraculo Sancti Georgii, qui draconem vicit

Beitragvon medicus » Di 22. Nov 2016, 23:01

RomanCoinsCollector hat geschrieben:Nach was richtete sich mundi regendi?

nach labor = die Mühe der Weltenregierung/ die Mühe, die Welt zu regieren (Gen. des Gerundivum)

RomanCoinsCollector hat geschrieben:Woran erkenne ich dass das Prädikat zu Alii docerunt ist und nicht esse wie ich erst angenommen habe?


Ein Prädikat steht niemals im Infinitiv. Von "docuerunt" ist der A.c.I.(vitam curae esse) abhängig
(mihi curae est - mir liegt daran; ich sorge dafür; ich kümmere mich darum)
http://www.navigium.de/latein-woerterbu ... ue&mh=true
medicus
Senator
 
Beiträge: 4277
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: De miraculo Sancti Georgii, qui draconem vicit

Beitragvon RomanCoinsCollector » Do 24. Nov 2016, 18:03

Danke. Na klar, für einen A.C.I. brauch ich en objekt, dass im Akkusativ steht
Veni vidi traduxi
Benutzeravatar
RomanCoinsCollector
Consul
 
Beiträge: 225
Registriert: Di 26. Jan 2016, 11:39

Re: De miraculo Sancti Georgii, qui draconem vicit

Beitragvon marcus03 » Do 24. Nov 2016, 19:12

RomanCoinsCollector hat geschrieben:für einen A.C.I. brauch ich en objekt,


Du brauchst kein Objekt, sondern einen Subjektsakkusativ. :)
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7361
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: De miraculo Sancti Georgii, qui draconem vicit

Beitragvon medicus » Do 24. Nov 2016, 19:53

medicus
Senator
 
Beiträge: 4277
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39


Zurück zu Übersetzungsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste