C. Nepos, LDEDEG, Pausanias, 3,4

Korrektur und Hilfestellungen bei Übersetzungen für die Schule und das Leben sowie deutsch-lateinische Übersetzungen für Nichtlateiner

Moderator: e-latein: Team

C. Nepos, LDEDEG, Pausanias, 3,4

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Fr 18. Nov 2016, 23:28

Salvete!

Id postquam Lacedaemonii rescierunt, legatos cum clava ad eum miserunt, in qua more illorum erat scriptum: nisi domum reverteretur, se capitis eum damnaturos.

Nachdem die Lakedämonier dies erfahren hatten, schickten sie Gesandte mit einem Briefstab [einer geheimen Nachricht] zu ihm, worin nach Sitte jener geschrieben war: Wenn er nicht nach Hause zurückkehre, würden sie ihn zum Tode verurteilen.
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2793
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

Re: C. Nepos, LDEDEG, Pausanias, 3,4

Beitragvon medicus » Sa 19. Nov 2016, 10:57

Salve cultor, mit Recht hast du diesmal nicht um emendatio gebeten, denn es gibt nichts zu verbessern. :klatsch:
medicus
Augustus
 
Beiträge: 4529
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: C. Nepos, LDEDEG, Pausanias, 3,4

Beitragvon marcus03 » Sa 19. Nov 2016, 11:00

marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7734
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: C. Nepos, LDEDEG, Pausanias, 3,4

Beitragvon medicus » Sa 19. Nov 2016, 11:27

marcus03 hat geschrieben:clava= Skytale


Nach Studium des Links verstehe ich den Vorgang so, dass ein um die clava/skytale gewickeltes und beschriftetes Band versendet wurde und mit einer beim Empfänger vorhandenen clava/skytale entschlüsselt wurde. Warum steht dann im Text, dass eine clava geschickt wurde :? :roll:
Oder gebraucht Nepos hier clava= Geheimbotschaft ( totum pro parte?)
medicus
Augustus
 
Beiträge: 4529
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: C. Nepos, LDEDEG, Pausanias, 3,4

Beitragvon Medicus domesticus » Sa 19. Nov 2016, 11:56

Der gute alte Stowasser (mein Schullexikon im Gymnasium damals :wink: ) unter clava:

clāva,ae f. 1. Knüppel, Keule, 2. Rollbrief N. (N= Nepos)

Übrigens auch nachzulesen in der berühmten Nipperdey Ausgabe ...http://tinyurl.com/zpc22ze
Ich kann auch nur unserem cultor empfehlen, Nepos mit der Nipperdey-Ausgabe zu lesen. Es sind so viele Anmerkungen vorhanden, dass sich Fragen oft erübrigen.
:book:
Ἔρος δ' ἐτίναξέ μοι φρένας, ὠς ἄνεμος κὰτ ὄρος δρύσιν ἐμπέτων.
Patria mea: https://tinyurl.com/j3oe3yn
Benutzeravatar
Medicus domesticus
Augustus
 
Beiträge: 6585
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07
Wohnort: Oppidum altis in montibus Bavaricis situm

Re: C. Nepos, LDEDEG, Pausanias, 3,4

Beitragvon medicus » Sa 19. Nov 2016, 12:16

Danke für die Info, dann führt aber der Hinweis von marcu03 aber in die Irre, denn die Skytale wurde nicht verschickt, sondern eben nur das Band, und nur für clava ist auch die Bedeutung Geheimbotschaft belegt.
https://www.google.de/search?q=skytale& ... AbwQsAQIMw
medicus
Augustus
 
Beiträge: 4529
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: C. Nepos, LDEDEG, Pausanias, 3,4

Beitragvon Medicus domesticus » Sa 19. Nov 2016, 12:17

Ja, du mußt nur Georges genau lesen unter clava:
speziell: der zylinderförmige Holzstab, dessen sich die Spartaner beim Austausch geheimer Befehle bedienten, dann die ›Geheimschrift‹, ›geheime Depesche‹ selbst (als Übersetzung v. σκυτάλη), Nep. Paus. 3, 4.

... :book:
Ἔρος δ' ἐτίναξέ μοι φρένας, ὠς ἄνεμος κὰτ ὄρος δρύσιν ἐμπέτων.
Patria mea: https://tinyurl.com/j3oe3yn
Benutzeravatar
Medicus domesticus
Augustus
 
Beiträge: 6585
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07
Wohnort: Oppidum altis in montibus Bavaricis situm

Re: C. Nepos, LDEDEG, Pausanias, 3,4

Beitragvon medicus » Sa 19. Nov 2016, 12:28

Danke, jetzt ist alles klar, nachdem ich die Fußnote in dem Link in der Nipperdey Ausgabe gelesen habe, dass mit Skytale sowohl das Holz als auch die Botschaft gemeint war, genau wie später mit clava.

Also muss ich marcus03 Abbitte tun, sein Beitrag hat nicht in die Irre geführt, sondern mich zu weiteren "Studien" veranlasst.
:hail:
Zuletzt geändert von medicus am Sa 19. Nov 2016, 12:41, insgesamt 2-mal geändert.
medicus
Augustus
 
Beiträge: 4529
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: C. Nepos, LDEDEG, Pausanias, 3,4

Beitragvon medicus » Sa 19. Nov 2016, 12:39

cultor linguarum antiquarum hat geschrieben:einem Briefstab


Nach allem Hin und Her ist aber die Bezeichnung "Briefstab" nicht korrekt, denn es wurde ja kein Holz verschickt sondern ein Rollbrief :)
medicus
Augustus
 
Beiträge: 4529
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: C. Nepos, LDEDEG, Pausanias, 3,4

Beitragvon Medicus domesticus » Sa 19. Nov 2016, 12:56

medicus hat geschrieben:Also muss ich marcus03 Abbitte tun, sein Beitrag hat nicht in die Irre geführt, sondern mich zu weiteren "Studien" veranlasst. :hail:

Abbitte mußt du hier keinem tun. Der Artikel war irreführend zunächst. Deshalb ist das Forum ja da, nämlich durch die Gesamtkompetenz aller Teilnehmer ein Korrektiv zu bilden...
Ἔρος δ' ἐτίναξέ μοι φρένας, ὠς ἄνεμος κὰτ ὄρος δρύσιν ἐμπέτων.
Patria mea: https://tinyurl.com/j3oe3yn
Benutzeravatar
Medicus domesticus
Augustus
 
Beiträge: 6585
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07
Wohnort: Oppidum altis in montibus Bavaricis situm

Re: C. Nepos, LDEDEG, Pausanias, 3,4

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Sa 19. Nov 2016, 17:03

Salvete!

Gratias.

Medice, das war freilich ein Versehen.

Medicus domesticus hat geschrieben:Der gute alte Stowasser (mein Schullexikon im Gymnasium damals :wink: ) unter clava:

clāva,ae f. 1. Knüppel, Keule, 2. Rollbrief N. (N= Nepos)

Übrigens auch nachzulesen in der berühmten Nipperdey Ausgabe ...http://tinyurl.com/zpc22ze
Ich kann auch nur unserem cultor empfehlen, Nepos mit der Nipperdey-Ausgabe zu lesen. Es sind so viele Anmerkungen vorhanden, dass sich Fragen oft erübrigen.
:book:


Der Stowasser wird auch heute noch in der Schule verwandt, allerdings wohl in der Regel eine neuere Ausgabe (wobei ich in der Schule auch einmal eine Fraktur-Ausgabe genutzt habe, und zwar letztes Schuljahr...)

Zur Nipperdey-Ausgabe: Zukünftig kann ich die ja heranziehen, aber gerade wegen der interessanten Diskussionen, die sich gern ergeben, stelle ich meine Übersetzungsvorschläge gerne hier ein.

Valete!
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2793
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

Re: C. Nepos, LDEDEG, Pausanias, 3,4

Beitragvon medicus » Sa 19. Nov 2016, 21:23

cultor linguarum antiquarum hat geschrieben:stelle ich meine Übersetzungsvorschläge gerne hier ein.


Perge, perge cultor, translationes tuas hic instituere!
medicus
Augustus
 
Beiträge: 4529
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: C. Nepos, LDEDEG, Pausanias, 3,4

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Sa 19. Nov 2016, 21:24

Libenter!
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2793
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

Re: C. Nepos, LDEDEG, Pausanias, 3,4

Beitragvon Medicus domesticus » So 20. Nov 2016, 10:04

cultor linguarum antiquarum hat geschrieben:Der Stowasser wird auch heute noch in der Schule verwandt..

Ja, wird er. Bei uns war er damals noch lehrmittelfrei im Gymnasium. Ich habe ihn mir später (2008) nochmal zugelegt. Bei meinen Kindern haben sie sich für das Große Schulwörterbuch Lateinisch-Deutsch (Langenscheidt Klausurausgabe) entschieden, das man kaufen muß. Übrigens enthält dies auch eine ausführliche Erklärung unter clāva <ae> f.
cultor linguarum antiquarum hat geschrieben:Zur Nipperdey-Ausgabe: Zukünftig kann ich die ja heranziehen, aber gerade wegen der interessanten Diskussionen, die sich gern ergeben, stelle ich meine Übersetzungsvorschläge gerne hier ein.

Natürlich kannst du das. Stell ruhig weiter hier ein. :-D
Meine Vorschläge sind ja nur Tipps aus Erfahrung. Nipperdey gibt halt auch Hinweise zu geschichtlichen Hintergründen.
Ἔρος δ' ἐτίναξέ μοι φρένας, ὠς ἄνεμος κὰτ ὄρος δρύσιν ἐμπέτων.
Patria mea: https://tinyurl.com/j3oe3yn
Benutzeravatar
Medicus domesticus
Augustus
 
Beiträge: 6585
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07
Wohnort: Oppidum altis in montibus Bavaricis situm

Re: C. Nepos, LDEDEG, Pausanias, 3,4

Beitragvon Zythophilus » So 20. Nov 2016, 14:36

Die neueste Stowasser-Ausgabe, die allerdings parallel zur herkömmlichen erscheint, nimmt auch darauf Rücksicht, dass sich die Sprache geändert hat, sodass manche Begriffe im heutigen Deutsch und nicht mehr in der Sprache des frühen 20. Jh.s angeführt werden. Auch scheint man davon auszugehen, dass die deutsche Sprache dem Benutzer nicht unbedingt vertraut ist, und erklärt seltenere Ausdrücke. Die häufigste Bedeutung ist bei jedem Lemma nun auch die erste, und weiters wird der Infinitiv angeführt.
Zythophilus
Divi filius
 
Beiträge: 15523
Registriert: So 22. Jul 2007, 23:10
Wohnort: ad Vindobonam

Nächste

Zurück zu Übersetzungsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste