Pro Archia, X, 24

Korrektur und Hilfestellungen bei Übersetzungen für die Schule und das Leben sowie deutsch-lateinische Übersetzungen für Nichtlateiner

Moderator: e-latein: Team

Pro Archia, X, 24

Beitragvon Sternenkind » Mo 21. Nov 2016, 22:26

Guten Abend,

In Pro Archias heißt es:

Quam multos scriptores rerum suarum Magnus ille Alexander secum habuisse dicitur! Atque is tamen, cum in Sigeo ad Achillis tumulum adstitisset, "O fortunate", inquit, "adulescens, qui tuae virtutis Homerum praeconem inveneris!"

In den Übersetzungen, die ich bislang gelesen habe, wurde adstitisset immer mit einem Imperfekt statt eines Plusquamp. übersetzt. Wenn ich in meiner übersetzung das Plusquamperfekt gebrauche, wie sollte dann inquit am besten übersetzt werden? Auch mit dem Plusquamperfekt?

Danke
Sternenkind
Consul
 
Beiträge: 270
Registriert: Mi 6. Aug 2014, 19:21

Re: Pro Archia, X, 24

Beitragvon medicus » Mo 21. Nov 2016, 22:43

Ich würde mit Imperfekt übersetzen.
medicus
Senator
 
Beiträge: 4276
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: Pro Archia, X, 24

Beitragvon Tiberis » Mo 21. Nov 2016, 23:00

Sternenkind hat geschrieben:In den Übersetzungen, die ich bislang gelesen habe, wurde adstitisset immer mit einem Imperfekt statt eines Plusquamp. übersetzt


was genau genommen falsch ist. richtig: nachdem er .. hingetreten war, sagte er...
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10189
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Pro Archia, X, 24

Beitragvon Sternenkind » Mo 21. Nov 2016, 23:12

ok
Zuletzt geändert von Sternenkind am Sa 26. Nov 2016, 20:31, insgesamt 1-mal geändert.
Sternenkind
Consul
 
Beiträge: 270
Registriert: Mi 6. Aug 2014, 19:21

Re: Pro Archia, X, 24

Beitragvon Zythophilus » Mo 21. Nov 2016, 23:24

Wenn die Grundbesdeutung von assistere "sich hinstellen", "hintreten" ist, dann lässt sich das Perfekt auch gut mit "an ... stehen" übersetzen. Findet man in den Übersetzungen vielleicht "als er stand"?
Zythophilus
Divi filius
 
Beiträge: 15445
Registriert: So 22. Jul 2007, 23:10
Wohnort: ad Vindobonam

Re: Pro Archia, X, 24

Beitragvon marcus03 » Di 22. Nov 2016, 08:54

Zythophilus hat geschrieben:, dann lässt sich das Perfekt auch gut mit "an ... stehen" übersetzen.


assisto hat bereits diese resultative Bedeutung. Nepos hätte demnach doppelt gemoppelt.
Wollen wirs dem Nachklassiker verzeihen!

b) (als vollbrachte Handlung des Hintretens), zu stehen kommen, dastehen, daran-, dabeistehen, an, bei usw. etw. stehen, α) übh.: talus rectus assistit, steht aufrecht da, Cic.: u. so

PS:
Vllt. soll dieser "Pleonasmus" verstärkend wirken und man könnte übersetzen: er stand wie angewurzelt am...
Aber das wäre wohl auch des Guten zuviel. ;-)
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7351
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Pro Archia, X, 24

Beitragvon Medicus domesticus » Di 22. Nov 2016, 09:15

marcus03 hat geschrieben:Nepos hätte demnach doppelt gemoppelt.
Wollen wirs dem Nachklassiker verzeihen!

Jetzt aber! Pro Archia ist von Cicero... :D
Ἔρος δ' ἐτίναξέ μοι φρένας, ὠς ἄνεμος κὰτ ὄρος δρύσιν ἐμπέτων.
Patria mea: https://tinyurl.com/j3oe3yn
Benutzeravatar
Medicus domesticus
Augustus
 
Beiträge: 6513
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07
Wohnort: Oppidum altis in montibus Bavaricis situm

Re: Pro Archia, X, 24

Beitragvon marcus03 » Di 22. Nov 2016, 09:39

Ich war in Gedanken noch bei Nepos, weil ich unmittelbar zuvor einen Beitrag unseres cultors gelesen hatte.
Danke für den Hinweis. Mal wieder nicht richtig hingeschaut. :x

PS:
Dann wollen wirs halt dem Klassiker nachsehen, der bekanntlich öfter "allzu dick aufzutragen pflegt".
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7351
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Pro Archia, X, 24

Beitragvon Tiberis » Di 22. Nov 2016, 12:20

marcus03 hat geschrieben:assisto hat bereits diese resultative Bedeutung. Nepos hätte demnach doppelt gemoppelt.


ich sehe assistere hier nicht in "resultativer" , sondern in der eigentlichen bedeutung, also "sich hinstellen (zu)" , was ja durch die präp. ad (ad tumulum) und das folgende plpf. ziemlich eindeutig ist. geht man von dieser bedeutung aus, braucht man erst gar nicht von pleonasmus u. dgl. reden.
aber natürlich kann man es im deutschen resultativ übersetzen , dann muss man eben statt des plpf. das präteritum nehmen.
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10189
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Pro Archia, X, 24

Beitragvon Medicus domesticus » Di 22. Nov 2016, 13:08

So kann man es sehen. Im Griechischen gibt es Verben, die im Perfekt und Plusquamperfekt ein gewisses Resultat ausdrücken:
ἕστηκα (Perfekt) = ich stehe
ἑστήκειν (Plusquamperfekt) = ich stand
Ἔρος δ' ἐτίναξέ μοι φρένας, ὠς ἄνεμος κὰτ ὄρος δρύσιν ἐμπέτων.
Patria mea: https://tinyurl.com/j3oe3yn
Benutzeravatar
Medicus domesticus
Augustus
 
Beiträge: 6513
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07
Wohnort: Oppidum altis in montibus Bavaricis situm

Re: Pro Archia, X, 24

Beitragvon marcus03 » Di 22. Nov 2016, 13:24

Pepoithomen Kikeroni! :)

Ich hoffe, der Hortativ stimmt so im Griech.
marcus03
Dominus
 
Beiträge: 7351
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Pro Archia, X, 24

Beitragvon Tiberis » Di 22. Nov 2016, 13:40

ja, solche verben gibt es ja auch im lateinischen, beispielsweise novisse.
allerdings, um auf assistere zurückzukommen, kann man das griech. perfekt bekanntlich nicht mit dem lateinischen vergleichen: dort bezeichnet es eine vollendete handlung, hier ist es erzählform. astitit entspricht ja dem grch. εστη (soweit ich mich noch erinnere :D ), also dem aorist. (= er trat hinzu)
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10189
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Pro Archia, X, 24

Beitragvon Prudentius » Do 24. Nov 2016, 16:52

Ich weiß nicht, ob es allen so klar ist, dass adstitisset von zwei verschiedenen Verben kommen kann: ad-stare dabeistehen, ein Zustandsverb, und ad-sistere herantreten, ein Bewegungsverb, etwas pauschal gesprochen.

Hier ist ja das Bewegungsverb das passende; aber um es allen rechtzumachen, geht es auch so: " ... er sprach am Grabe Achills: O glücklicher Jüngling ...", da fehlt nichts.
Prudentius
Senator
 
Beiträge: 3503
Registriert: Di 24. Mai 2011, 17:01

Re: Pro Archia, X, 24

Beitragvon Tiberis » Do 24. Nov 2016, 20:07

Prudentius hat geschrieben:Ich weiß nicht, ob es allen so klar ist, dass adstitisset von zwei verschiedenen Verben kommen kann

num tam imperitos nos existimas sermonis Latini, ut talia non respiciamus? :-o
Prudentius hat geschrieben: aber um es allen rechtzumachen, geht es auch so: " ... er sprach am Grabe Achills: O glücklicher Jüngling ...", da fehlt nichts.

und wie erklärst du dann den konj. plusquamperfekt ?
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 10189
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Pro Archia, X, 24

Beitragvon Medicus domesticus » Do 24. Nov 2016, 20:22

Der Konjunktiv Plusquamperfekt ist ja relativ einfach erklärt: Er hat sich ja zum Grab bereits hingestellt und er stand jetzt da. Mein Ausflug ins Griechische galt ja dem vorher angesprochenen Resultativen.
Ἔρος δ' ἐτίναξέ μοι φρένας, ὠς ἄνεμος κὰτ ὄρος δρύσιν ἐμπέτων.
Patria mea: https://tinyurl.com/j3oe3yn
Benutzeravatar
Medicus domesticus
Augustus
 
Beiträge: 6513
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07
Wohnort: Oppidum altis in montibus Bavaricis situm

Nächste

Zurück zu Übersetzungsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 8 Gäste