L. Ampelius, liber memorialis

Korrektur und Hilfestellungen bei Übersetzungen für die Schule und das Leben sowie deutsch-lateinische Übersetzungen für Nichtlateiner

Moderator: e-latein: Team

Re: L. Ampelius, liber memorialis

Beitragvon marcus03 » So 14. Mai 2017, 07:48

(Natur) Wunder, die es auf Erden gibt. Von Apollonia und [K]Athamantia fünf Meilen (entfernt) auf dem (Berg) Nymphaeum: dort gibt es ein Feuer, und aus der Erde tritt eine Flamme. Im Wald hört man Pans Konzert bis in die Stadt. Ebenso gibt es am Fuße dieses Berg in der Ebene Seen voller Wasser; dort treten Pech und Erdharz aus: Wenn du (kräftig) in die Hände klatschst, steigt Pech hoch empor und sprudelt gewissermaßen aus dem Wasser hervor.
marcus03
Augustus
 
Beiträge: 6883
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: L. Ampelius, liber memorialis

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » So 14. Mai 2017, 17:53

Gratias!
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2792
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

Re: L. Ampelius, liber memorialis, miracula mundi, 2

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Mi 17. Mai 2017, 23:04

Salvete!

Ich verstehe den Sinn des »neque« nicht recht. Eine Verstärkung für »nemo«?

Ambraciae in Epiro in pariete sunt picti Castor et Pollux et Helena manu autochthonis, et nemo neque invenire potest quis pinxerit.

In Ambrakia in Epirus sind an der Mauer Kastor und Pollux und Helena von Hand der Eingeborenen gemalt, und niemand kann herausfinden, wer sie gemalt hat.

Valete!
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2792
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

Re: L. Ampelius, liber memorialis

Beitragvon marcus03 » Do 18. Mai 2017, 06:47

Die Stelle scheint verderbt zu sein:
sunt picti Castor et Pollux et Helena manu autocthonis, et nemo * * * neque invenire potest quis pinxerit.
http://latin.packhum.org/concordance?q=nemo+neque
https://www.hs-augsburg.de/~harsch/Chro ... _me01.html

Andere Ausgaben haben neque nicht:
https://books.google.de/books?id=uBkuAQ ... t.&f=false

https://books.google.de/books?id=uRQ9AA ... re&f=false

autochthonis: Singular
in pariete: an eine Wand (gemalt)

Etwas freier:

In Epirus stößt man in der Stadt A. an einer Wand auf ein Bild/Darstellung von C., P. und Helena aus der Hand eines Einheimischen und niemand kann den (konkreten) Maler ausfindig machen.
marcus03
Augustus
 
Beiträge: 6883
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: L. Ampelius, liber memorialis

Beitragvon medicus » Do 18. Mai 2017, 12:11

Jetzt überlege ich, welches Wort an die Stelle der drei Sternchen passen könnte. Vates :?
medicus
Senator
 
Beiträge: 3984
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: L. Ampelius, liber memorialis

Beitragvon marcus03 » Do 18. Mai 2017, 12:48

Conicio e.g.
scit/novit/comperit/...
marcus03
Augustus
 
Beiträge: 6883
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: L. Ampelius, liber memorialis

Beitragvon medicus » Do 18. Mai 2017, 13:40

:hail:
medicus
Senator
 
Beiträge: 3984
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: L. Ampelius, liber memorialis

Beitragvon marcus03 » Do 18. Mai 2017, 14:10

netlahebrov mutrri! (Modo Hebraico legas!) ;-)
Zuletzt geändert von marcus03 am Do 18. Mai 2017, 19:20, insgesamt 1-mal geändert.
marcus03
Augustus
 
Beiträge: 6883
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: L. Ampelius, liber memorialis

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Do 18. Mai 2017, 18:25

Gratias!
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2792
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

Re: L. Ampelius, liber memorialis

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Fr 19. Mai 2017, 23:56

Salvete!

Emendationem oro.

Argis in Epiro quod Hippoboton appellatur: ibi pons magnus columnatus duplex, quem Medea aedificari imperasse fertur. Ibi picta sunt gubernacula Argonautarum, † quae coepta navis: ibi Iovis templum Trophonii, unde est ad inferos descensus ad tollendas sortes: in quo loco dicuntur ii qui descenderunt Iovem ipsum videre.

In Argos in Epirus, das Hippoboton genannt wird: dort [ist] eine große von Säulen getragene doppelte Brücke, von der man erzählt, Medea habe sie bauen lassen. Dort sind die Steuerruder der Argonauten gemalt ...; dort ein Jupitertempel des Throphonius, von dem er in die Unterwelt zu Losen (?) abgestiegen ist: An diesem Ort sollen die, welche hinuntergestiegen sind, Jupiter selbst gesehen haben.

Valete!
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2792
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

Re: L. Ampelius, liber memorialis

Beitragvon marcus03 » Sa 20. Mai 2017, 07:15

In Argos in Epirus [befindet sich] das so genannte H.: dort [stößt man auf ] eine große, von Säulen getragene Doppelbrücke, die laut Überlieferung Medea habe bauen lassen. Dort sind die Steuerruder der Argonauten aufgemalt/abgebildet ...; dort [befindet sich] der Jupitertempel des Throphonius, von dort gibt es eine Abstiegsmöglichkeit in die Unterwelt um Lose/Spruchorakel zu ziehen. An diesem Ort sollen die, hinuntergestiegen sind, Jupiter persönlich sehen/begegnen (können).

vgl:
https://books.google.de/books?id=uRQ9AA ... 3A&f=false
marcus03
Augustus
 
Beiträge: 6883
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: L. Ampelius, liber memorialis

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Sa 20. Mai 2017, 15:57

Gratias!

»Hippoboton« scheint schon eher ein Beiname zu sein – auch wenn es Ampelius wohl auf das falsche Argos bezieht: [https://books.google.de/books?id=Zu9MAQAAMAAJ&pg=RA1-PA328&lpg=RA1-PA328&dq=Hippoboton&source=bl&ots=cWaQPs8RBs&sig=Mj71nOYpNQ6ae3b1CMwsWYsx7cM&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwj_iZmD0P7TAhUL7RQKHfRyBZgQ6AEIKDAA#v=onepage&q=Hippoboton&f=false].
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2792
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

Re: L. Ampelius, liber memorialis

Beitragvon Prudentius » So 21. Mai 2017, 09:53

cultor linguarum antiquarum hat geschrieben: ...est ad inferos descensus ... er in die Unterwelt abgestiegen ist ...


Salve cultor, ein paar Tips zur Grammatik:

Wer ist abgestiegen? Juppiter? Trophonios? Du kannst das "er" nur gebrauchen, wenn die Beziehung klar ist!

"descensus est", Perf. Pass. masc., "er ist hinabgestiegen worden" ?
Persönliches Passiv? Aber descendere ist intransitiv, bildet also kein solches; es gibt höchstens "descensum est", es ist herabgestiegen worden, man ist h.

"Er ist abgestiegen": descendit.

Vale!
Prudentius
Senator
 
Beiträge: 3309
Registriert: Di 24. Mai 2011, 17:01

Re: L. Ampelius, liber memorialis

Beitragvon medicus » So 21. Mai 2017, 11:58

Mein Vorschlag:
descensus est= es gibt einen Abstieg
cf.descensus ad inferos (KL) - Abstieg zu den Verstorbenen
medicus
Senator
 
Beiträge: 3984
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: L. Ampelius, liber memorialis

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » So 21. Mai 2017, 12:44

Salvete!

Bei »descensus est« habe ich wohl zu sehr ans deutsche Perfekt gedacht...

Valete!
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2792
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

VorherigeNächste

Zurück zu Übersetzungsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste