De bello Gallico IV, 24

Korrektur und Hilfestellungen bei Übersetzungen für die Schule und das Leben sowie deutsch-lateinische Übersetzungen für Nichtlateiner

Moderator: e-latein: Team

De bello Gallico IV, 24

Beitragvon RomanCoinsCollector » Di 9. Mai 2017, 19:19

Hallo .... ich habe Schwierigkeiten bei folgenden Satz:

Quibus rebus nostri perterriti atque huius omnino generis pugnae imperiti non eadem alacritate ac studio,
quo in perdestribus uti proeliis consuerant utenantur.


Das war meine Übersetzung: Die wegen dieser Dinge heftig erschrockenen Unseren und alle nachdem sie dieser Art des Kampfes unerfahreren waren nutzten nicht denselben Eifer und das Bemühen, deshalb beschlossen sie zu Land in den Gefechten zu nutzen.

http://www.latein.at/elatein-neu/index.php?menid=ueber&autid=caesar&pgsid=307 hier habe ich den Satz dann nachgelesen.

Aber wie kommt man auf: ''die sie gewöhnlich zeigten, wenn zu Fuß gekämpft wurde.'' ??
In diesem Satz sind zwei Ablative: in pedestribus und proelis
mit welchem Wort übersetzte ich consuerant? In Navigium steht als Übersetzung zusammennähen, zusammenflicken, zusammenfügen.
Wie übersetzte ich das quo (wohin?) und das uti (dass?) :nixweiss: :hairy:

Grüße
Veni vidi traduxi
Benutzeravatar
RomanCoinsCollector
Consul
 
Beiträge: 225
Registriert: Di 26. Jan 2016, 11:39

Re: De bello Gallico IV, 24

Beitragvon Christophorus » Di 9. Mai 2017, 20:04

consuerant kommt von consuescere bzw. consuevisse

in pedestribus proeliis gehört zusammen, wörtlich in etwa: in Infanteriegefechten, oder: in Schlachten mit Fußsoldaten
Timeo Danaos et donuts ferentes.
Benutzeravatar
Christophorus
Senator
 
Beiträge: 2589
Registriert: Sa 27. Nov 2004, 23:43

Re: De bello Gallico IV, 24

Beitragvon medicus » Di 9. Mai 2017, 20:31

RomanCoinsCollector hat geschrieben: utenantur

Es muss utebantur heißen=sie benutzen/gbrauchten
uti steht mit Ablativ

"uti" ist ein Verbum!

non eadem alacritate et studio utebantur= wörtlich= sie gebrauchten nicht die gleiche Lebhaftigkeit und Begeisterung= zeigten nicht die gleiche....

quo in perdestribus uti proeliis consuerant= wörtlich= die sie gewohnt waren bei Infantriegefechten zu gebrauchen
quo= Abl. vom Relativpronomen

Aus diesen beiden Satzteilen ist der von dir zitierte Satz aus dem Internet gebildet worden
medicus
Senator
 
Beiträge: 3984
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: De bello Gallico IV, 24

Beitragvon Prudentius » Mi 10. Mai 2017, 08:32

RomanCoinsCollector hat geschrieben: Die wegen dieser Dinge heftig erschrockenen Unseren und alle ...


Du musst die Adjektive perterriti und imperiti nicht attributiv, sondern prädikativ wiedergeben: "Die Unseren, erschreckt ... und unerfahren ..., zeigten nicht ...", oder mit Adverbialsätzen: "Da/nachdem die unseren erschreckt ... waren"; das Attributive ginge nur, wenn "die Unseren" aufgeteilt würden: "Die erschreckten Unseren zeigten nicht ..., die unerschrockenen Unseren aber zeigten ...".

Du hast hier zwei Subjekte: "die Unseren ... und alle", es ist aber dur eines da: die Unseren.

omnino ist Adverb: im ganzen, ganz und gar, gänzlich.

:) .
Prudentius
Senator
 
Beiträge: 3308
Registriert: Di 24. Mai 2011, 17:01

Re: De bello Gallico IV, 24

Beitragvon RomanCoinsCollector » Mi 10. Mai 2017, 20:53

medicus hat geschrieben:
RomanCoinsCollector hat geschrieben: utenantur

Es muss utebantur heißen=sie benutzen/gbrauchten
uti steht mit Ablativ

"uti" ist ein Verbum!

non eadem alacritate et studio utebantur= wörtlich= sie gebrauchten nicht die gleiche Lebhaftigkeit und Begeisterung= zeigten nicht die gleiche....

quo in perdestribus uti proeliis consuerant= wörtlich= die sie gewohnt waren bei Infantriegefechten zu gebrauchen
quo= Abl. vom Relativpronomen

Aus diesen beiden Satzteilen ist der von dir zitierte Satz aus dem Internet gebildet worden


Danke euch Allen. Jetzt verstehe ich. Wenn man uti als Verb nimmt und es nicht mit nutzen, benutzten sondern mit zeigen übersetzt und consuerant mit gewohnt sein ist der Satz gleich nicht mehr so schwer! :)
Veni vidi traduxi
Benutzeravatar
RomanCoinsCollector
Consul
 
Beiträge: 225
Registriert: Di 26. Jan 2016, 11:39


Zurück zu Übersetzungsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste